AZUBIYO Logo

Samuels Erfahrung als Dualer Student Recht

Samuels Erfahrung als Dualer Student Recht

Samuels Erfahrung als Dualer Student Recht

Freie Stellen finden

„Beamtenstatus und Bezüge sehr attraktiv“

Samuel (22) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung Sozialverwaltung und Rentenversicherung bei der Deutschen Rentenversicherung Hessen in Königstein. Er ist momentan im 4. Semester und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

„Nach dem Abi habe ich mich erst einmal für ein Wirtschaftsstudium an der Uni Mainz entschieden. Ich habe aber sehr schnell gemerkt, dass mir oft einfach der Praxisbezug gefehlt hat. Durch eine Zeitungsanzeige kam ich auf das Duale Studium bei der DRV Hessen. Wichtig war mir, dass ich die erworbenen Kenntnisse aus dem Studium zumindest teilweise gebrauchen kann. Natürlich waren auch der Beamtenstatus und die Bezüge sehr attraktive Gründe für die Bewerbung.

Das Studium teilt sich in Praxis- und Theoriephasen auf. In der Theoriephase wird man in der Hochschule mit dem nötigen Hintergrundwissen ausgestattet, um es danach in der Praxisphase umsetzen zu können. Die Dozenten in der Hochschule kommen zum Teil selbst aus der Rentenversicherung und können daher direkt praxisnahe Beispiele und wertvolle Tipps für die Praxis weitergeben.

Während der Praxisphase hat man flexible Arbeitszeiten. Man kann also seinen Arbeitsbeginn und sein Arbeitsende selbst bestimmen, solange man die vorgegebene Stundenzahl erreicht. In dieser Zeit bearbeitet man zuerst unter der Anleitung der Ausbilder und später selbständig echte Akten."

„Beamtenstatus und Bezüge sehr attraktiv“

Samuel (22) absolviert gerade ein Duales Studium der Fachrichtung Sozialverwaltung und Rentenversicherung bei der Deutschen Rentenversicherung Hessen in Königstein. Er ist momentan im 4. Semester und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

„Nach dem Abi habe ich mich erst einmal für ein Wirtschaftsstudium an der Uni Mainz entschieden. Ich habe aber sehr schnell gemerkt, dass mir oft einfach der Praxisbezug gefehlt hat. Durch eine Zeitungsanzeige kam ich auf das Duale Studium bei der DRV Hessen. Wichtig war mir, dass ich die erworbenen Kenntnisse aus dem Studium zumindest teilweise gebrauchen kann. Natürlich waren auch der Beamtenstatus und die Bezüge sehr attraktive Gründe für die Bewerbung.

Das Studium teilt sich in Praxis- und Theoriephasen auf. In der Theoriephase wird man in der Hochschule mit dem nötigen Hintergrundwissen ausgestattet, um es danach in der Praxisphase umsetzen zu können. Die Dozenten in der Hochschule kommen zum Teil selbst aus der Rentenversicherung und können daher direkt praxisnahe Beispiele und wertvolle Tipps für die Praxis weitergeben.

Während der Praxisphase hat man flexible Arbeitszeiten. Man kann also seinen Arbeitsbeginn und sein Arbeitsende selbst bestimmen, solange man die vorgegebene Stundenzahl erreicht. In dieser Zeit bearbeitet man zuerst unter der Anleitung der Ausbilder und später selbständig echte Akten."

Gefällt mir besonders

  • Gutes Arbeitsverhältnis unter den Kollegen
  • Praxisnahes Studium
  • Gleitzeit
  • Gute Übernahmechancen

Sollte man beachten

  • 41-Stunden-Woche
  • Nur eine Wiederholung einer nicht bestandenen Klausur möglich

Mein Tipp für euch

Sucht euch rechtzeitig eine Wohnung, wenn ihr nicht nach Mühlheim am Main pendeln wollt.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Praxisintegrierend
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Öffentliche Verwaltung
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: ca. 1200 € Brutto
  • Anzahl Urlaubstage: 29 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: Arbeitsbeginn
  • 08:00: Bearbeitete Akten und Post wegbringen, neue Akten holen, E-Mails checken
  • 08:00: Bearbeitung von Akten / Schulungsfällen / Leittexten
  • 12:00: Mittagspause
  • 16:30: Arbeitsende