AZUBIYO Logo
Freie Stellen finden

„Immobilienkaufmann im modernen Traditionsunternehmen“

Maximilian (21) befindet sich gerade im ersten Lehrjahr in der Ausbildung zum Immobilienkaufmann beim ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Bayern. Gegenüber AZUBIYO erzählt er von seinen bisherigen Erfahrungen.

In unserem Unternehmen werden alle Azubis nach dem sogenannten "Azubiplan" in die verschiedenen Abteilungen eingeteilt, jeweils für zwei bis vier Monate. Durch den Wechsel zwischen den einzelnen Abteilungen bekommt man während seiner Ausbildung einen guten Überblick über sämtliche Tätigkeiten im Beruf der Immobilienkaufleute. Ob Kundenservice, Bauträger, Vertrieb oder Verwaltung - über fast alle relevanten Tätigkeiten in der Branche kann man sich einen Überblick verschaffen.

In den Abteilungen wird man zunächst von älteren Azubis angelernt und von den erfahrenen Mitarbeitern dann in die verschiedenen Bereiche eingewiesen. So kann man schon bald selbstständig arbeiten und auch seinen Tagesablauf größtenteils selber einteilen. Bei Fragen bekommt man immer Hilfe und Unterstützung. Auch Dienstgänge wie Wohnungsübergaben, Fahrten auf Baustellen etc. stehen auf der Tagesordnung.

Außerdem gibt es einen monatlichen Azubiunterricht, in dem wir uns gegenseitig aktuelle Themen aus der Berufsschule vorstellen. Wenn man Fragen oder Probleme bei bestimmten Berufsschulthemen hat, kann man jederzeit ältere Azubis fragen, die die Fragen gerne beantworten. Auch externe Schulungen zu Fachthemen oder als Prüfungsvorbereitung werden vom Unternehmen organisiert und bezahlt. Das finde ich nicht selbstverständlich. Weitere Fachschulungen sind geplant, darauf freue ich mich schon.

Grundsätzlich sehe ich die Ausbildung zum Immobilienkaufmann als anspruchsvollen, aber auch sehr abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Ausbildungsberuf an.

„Immobilienkaufmann im modernen Traditionsunternehmen“

Maximilian (21) befindet sich gerade im ersten Lehrjahr in der Ausbildung zum Immobilienkaufmann beim ESW - Evangelisches Siedlungswerk in Bayern. Gegenüber AZUBIYO erzählt er von seinen bisherigen Erfahrungen.

In unserem Unternehmen werden alle Azubis nach dem sogenannten "Azubiplan" in die verschiedenen Abteilungen eingeteilt, jeweils für zwei bis vier Monate. Durch den Wechsel zwischen den einzelnen Abteilungen bekommt man während seiner Ausbildung einen guten Überblick über sämtliche Tätigkeiten im Beruf der Immobilienkaufleute. Ob Kundenservice, Bauträger, Vertrieb oder Verwaltung - über fast alle relevanten Tätigkeiten in der Branche kann man sich einen Überblick verschaffen.

In den Abteilungen wird man zunächst von älteren Azubis angelernt und von den erfahrenen Mitarbeitern dann in die verschiedenen Bereiche eingewiesen. So kann man schon bald selbstständig arbeiten und auch seinen Tagesablauf größtenteils selber einteilen. Bei Fragen bekommt man immer Hilfe und Unterstützung. Auch Dienstgänge wie Wohnungsübergaben, Fahrten auf Baustellen etc. stehen auf der Tagesordnung.

Außerdem gibt es einen monatlichen Azubiunterricht, in dem wir uns gegenseitig aktuelle Themen aus der Berufsschule vorstellen. Wenn man Fragen oder Probleme bei bestimmten Berufsschulthemen hat, kann man jederzeit ältere Azubis fragen, die die Fragen gerne beantworten. Auch externe Schulungen zu Fachthemen oder als Prüfungsvorbereitung werden vom Unternehmen organisiert und bezahlt. Das finde ich nicht selbstverständlich. Weitere Fachschulungen sind geplant, darauf freue ich mich schon.

Grundsätzlich sehe ich die Ausbildung zum Immobilienkaufmann als anspruchsvollen, aber auch sehr abwechslungsreichen und zukunftsorientierten Ausbildungsberuf an.

Gefällt mir besonders

  • Verschiedene Aufgabenbereiche
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Kundenkontakt
  • Außendienst
  • Angenehmes Arbeitsklima
  • Flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit
  • Teamgeist

Sollte man beachten

  • Teilweise unangenehme Kundengespräche
  • Anspruchsvoller Schulstoff
  • Stressresistenz erforderlich

Mein Tipp für euch

In diesem Beruf muss man offen auf Menschen zugehen können, ein Teamplayer sein und die Abwechslung lieben. Wer einen reinen Bürojob sucht, der ist hier falsch!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Gute mittlere Reife / Abitur
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 950 € brutto im 1. Lehrjahr
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:30: Arbeitsbeginn
  • 08:00: Korrespondenz mit Kollegen über zu erledigende Aufgaben
  • 08:30: E-Mails überprüfen und beantworten
  • 09:00: Strukturierte Erledigung der Aufgaben
  • 12:00: Mittagspause
  • 12:30: Weitere Bearbeitung der Aufgaben
  • 16:30: Feierabend