WhatsApp
Stellen-Alarm
AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Industriekauffrau bei der FALKE KGaA

Abitur und dann? Studium? Ausbildung?

Elena, Auszubildende bei der FALKE KGaA Elena, Auszubildende bei der FALKE KGaA
Elena (21) ist angehende Industriekauffrau bei der FALKE KGaA in Schmallenberg. AZUBIYO hat sie von ihren ersten Eindrücken berichtet.

„ ‚Abitur und dann?‘ ‚Studium? Ausbildung?‘
Diese Fragen stellte auch ich mir zum Ende meiner Schulzeit.

Durch mehrere Praktika im kaufmännischen Bereich war mir schnell klar: in diese Richtung sollte es gehen. Die Ausbildung als Industriekauffrau schien mir perfekt. Eine abwechslungsreiche Ausbildung mit kaufmännischen Hintergründen und unzähligen Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln.

Blieb nur noch die Frage ‚Wo?‘

Ein großes, international tätiges Unternehmen oder doch lieber ein kleinerer Betrieb, wo jeder jeden kennt?

Nach meinem Schülerpraktikum in der FALKE Gruppe stand für mich fest: da möchte ich hin. Schon in dieser kurzen Zeit überzeugten mich das positive Arbeitsklima und die gute Betreuung. Von Anfang an fühlte ich mich bei FALKE wohl.

Riesig groß war dann natürlich die Freude, als die Einladungen zum Einstellungstest und zum Vorstellungsgespräch kamen. Dieses durchaus lockere und interessante Gespräch bestätigte meinen positiven Eindruck nur noch mehr.

Mittlerweile bin ich seit September 2011 in der FALKE Gruppe als Auszubildende beschäftigt und der Eindruck ist geblieben.

Die abwechslungsreichen Tätigkeiten und die täglich neuen Herausforderungen, das Vertrauen und die Fairness gegenüber den Azubis, die netten Kollegen und Ausbilder, sind nur wenige der Aspekte, die einen jeden Tag wieder gerne zur Arbeit gehen lassen.

Als Industriekauffrau durchläuft man in der FALKE Gruppe verschiedene Abteilungen und lernt so alle Unternehmensbereiche, aber auch persönliche Interessen und Stärken kennen.

Die jeweiligen Kollegen erklären den Auszubildenden die spezifischen Tätigkeitsfelder der Abteilungen und unterstützen den Azubi bei eigenen Aufgaben und Projekten. So kann man nach sehr kurzer Zeit oft schon eigenständig tätig werden.

Parallel zur Ausbildung im Betrieb, findet einmal in der Woche der Berufsschulunterricht statt. Ergänzend zu den praktischen Erfahrungen aus dem Unternehmen, wird hier das theoretische Wissen vermittelt. Es ist spannend, diese Kenntnisse miteinander zu verbinden und anzuwenden.
 
Neben diesem alltäglichen Geschehen, sind auch noch einige Highlights zu erwähnen: Tragetests, Seminare, interne Schulungen und Teilnahme an Modenschauen, sind nur einige der unzähligen Angebote, die den Azubis hier zusätzlich ermöglicht werden.

Wenn ich heute noch einmal vor der Frage stände, wie es nach der Schule weiter gehen soll, würde ich es jederzeit wieder so machen.

Mit der Ausbildung zur Industriekauffrau habe ich absolut die richtige Entscheidung getroffen und den Einstieg in das Berufsleben geschafft. Die FALKE Gruppe steht den Auszubildenden hierbei in bestmöglicher Weise bei und bietet jedem Azubi individuelle Förderung.

… und die anfängliche Überlegung über ein Studium? – Na das kann man ja immer noch anschließen.“

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Vielseitige Ausbildung: Durchlaufen aller Abteilungen
  • Eigenverantwortung, Selbstständigkeit
  • Menschenkontakt
  • Organisation

Sollte man beachten

  • Häufig wechselnde Arbeitsplätze, aufgrund des Durchlaufens aller Abteilungen
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 3 Jahre (in meinem Fall verkürzt auf 2,5 Jahre)
Fachbereich Kaufmännisch
Erforderlicher Schulabschluss Fachhochschulreife oder Abitur, sowie gute Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch
Arbeitsumfeld Hauptsächlich Büro
Arbeitszeiten Feste Arbeitszeiten
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 827 € (3. Ausbildungsjahr)
Anzahl Urlaubstage 30
Januar 2014 Ausbildungsende
Juli 2011 Schulabschluss
Januar 2009 Schülerpraktikum bei der FALKE KGaA

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf