AZUBIYO Logo

Vanessas Erfahrung als Fachinformatikerin für Systemintegration

Vanessas Erfahrung als Fachinformatikerin für Systemintegration

Vanessas Erfahrung als Fachinformatikerin für Systemintegration

Freie Stellen finden

„Berichte aktueller Auszubildender haben mich überzeugt.“

Vanessa (27) absolviert gerade eine Ausbildung zur Fachinformatikerin Systemintegration bei der Fiducia & GAD IT AG in Karlsruhe. Sie ist momentan im 1. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren EIndrücken berichtet.

„Nach einem geisteswissenschaftlichen Studium wollte ich mich nochmal neu orientieren. Die Arbeit mit Computern und anderen technischen Geräten hat mir schon immer viel Spaß gemacht und auch die Fiducia & GAD IT AG war mir als guter Arbeitgeber im Bereich IT bekannt.

Nachdem ich mich über das Internet und Bekannte genauer über die Firma informiert hatte, haben mich die Auszeichnung ,Best place to learn', verschiedene Berichte aktueller Auszubildender und auch die Erzählungen der mir bekannten Mitarbeiter/innen mich überzeugt, mich zu bewerben. Nach bereits kurzer Zeit erfolgte die Einladung zum Einstellungstest. Darin wurden Basiswissen sowie berufsbezogenes technisches Wissen abgefragt.

Per Brief folgte dann die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. In diesem sollte man sich in einer kleinen Präsentation selbst vorstellen. Darauf folgte dann noch ein Gespräch mit der Ausbildungsleitung und einem fachlichen Koordinator, in welchem geschaut wurde, ob es fachlich und persönlich zusammenpasst. Die Entscheidung, dass es in diesem Fall passt, fiel von meiner Seite aus sehr schnell und wurde bisher auch nicht bereut."

„Berichte aktueller Auszubildender haben mich überzeugt.“

Vanessa (27) absolviert gerade eine Ausbildung zur Fachinformatikerin Systemintegration bei der Fiducia & GAD IT AG in Karlsruhe. Sie ist momentan im 1. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren EIndrücken berichtet.

„Nach einem geisteswissenschaftlichen Studium wollte ich mich nochmal neu orientieren. Die Arbeit mit Computern und anderen technischen Geräten hat mir schon immer viel Spaß gemacht und auch die Fiducia & GAD IT AG war mir als guter Arbeitgeber im Bereich IT bekannt.

Nachdem ich mich über das Internet und Bekannte genauer über die Firma informiert hatte, haben mich die Auszeichnung ,Best place to learn', verschiedene Berichte aktueller Auszubildender und auch die Erzählungen der mir bekannten Mitarbeiter/innen mich überzeugt, mich zu bewerben. Nach bereits kurzer Zeit erfolgte die Einladung zum Einstellungstest. Darin wurden Basiswissen sowie berufsbezogenes technisches Wissen abgefragt.

Per Brief folgte dann die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. In diesem sollte man sich in einer kleinen Präsentation selbst vorstellen. Darauf folgte dann noch ein Gespräch mit der Ausbildungsleitung und einem fachlichen Koordinator, in welchem geschaut wurde, ob es fachlich und persönlich zusammenpasst. Die Entscheidung, dass es in diesem Fall passt, fiel von meiner Seite aus sehr schnell und wurde bisher auch nicht bereut."

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Viele verschiedene Themengebiete
  • Tolles Verhältnis zu Kollegen/innen
  • Super Unterstützung durch Ausbilder/innen und die Ausbildungsleitung

Sollte man beachten

  • Lebenslanges Lernen ist erforderlich
  • Nicht immer ein typischer „9 to 5"-Büro-Job, dafür aber sehr spannend
  • Flexibiliät und Engagement sind wichtig

Mein Tipp für euch

Es gibt viele spannende Aufgaben, weshalb man lern- und wissbegierig sowie offen für Neues sein sollte. Wenn man engagiert ist und Spaß bei der Sache hat, kann man super tolle Erfahrungen sammeln.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich mit Blockunterricht
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Informationstechnisch
  • Erwünschter Schulabschluss: (Fach-)Abitur
  • Arbeitsumfeld: Büro, Rechenzentrum
  • Arbeitszeiten: Flexible Arbeitszeiten
  • Anzahl Urlaubstage: 31

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Rechner hochfahren und E-Mails lesen und bearbeiten
  • 08:00: Tagesaktuelle Aufgaben bearbeiten
  • 10:00: Wöchentliche Abteilungsbesprechung
  • 11:30: Mittagspause
  • 12:00: Weitere Aufgabenbearbeitung; Rücksprache mit dem Vorgesetzten und ggf. den Kollegen/innen
  • 15:00: Feierabend (wenn alles wichtige erledigt ist)