AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Duales Studium Wirtschaftsinformatik bei der Hörmann KG

„Bei Hörmann haben Auszubildende von Anfang an viel Verantwortung“

Duales Studium Wirtschaftsinformatik bei der Hörmann KG Lea - Studentin bei der Hörmann KG
Lea (19) ist Duale Studentin der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik mit integrierter Ausbildung zur Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung bei der Hörmann KG Verkaufsgesellschaft. Bei AZUBIYO erzählt sie, warum sie sich für das Duale Studium entschieden hat.

„Einfach mehr als ein Studium – das war einer der Gründe dafür, dass ich mich für ein duales Bachelorstudium entschieden habe. Theorie und Praxis lerne ich so im 10-15- Wochen-Rhythmus abwechselnd kennen. Nach 6 Semestern schließe ich das Studium dann mit einem Bachelor of Science im Bereich Wirtschaftsinformatik und einem IHK-Abschluss als Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung ab. Meine Hochschulphasen verbringe ich an der Hochschule Osnabrück am Campus Lingen.

In den Praxisphasen im Unternehmen arbeite ich in den verschiedenen IT-Teams und auch einzelnen kaufmännischen Abteilungen mit oder bearbeite eigene Projekte. Auf diese Weise lerne ich die Prozesse bei Hörmann kennen und auch viele der Kollegen.

Als ich im Sommer 2017 bei Hörmann angefangen habe, gab es erst eine Einführungswoche, mit Teambuiling-Aufgaben, Werksführungen und Seminaren. Hier konnte ich alle Auszubildenden und Studenten aus ganz Deutschland kennenlernen. Nach der Einführungswoche ging es dann in die jeweiligen Einsatzteams. In meinem Fall war das ein eigenes Projekt mit 2 weiteren Dualen Studenten. In dem Projekt haben wir gemeinsam einen Produkt-Konfigurator für ein neues Produkt von Hörmann entwickelt und umgesetzt. Um dies zu bewerkstelligen, hatten wir mehrere Schulungen zum Entwicklungstool und uns wurde die Herangehensweise an Projekte bei Hörmann gezeigt. Der von uns entwickelte Produkt-Konfigurator wurde mit dem Abschluss des Projektes erfolgreich implementiert und wird bis heute genutzt. Bei Hörmann wird den Nachwuchskräften also von Anfang an viel Verantwortung übertragen und man kann Aufgaben bearbeiten, die dem Unternehmen weiterhelfen und die Eigeninitiative und Verantwortung erfordern und fördern."

Gefällt mir besonders

  • Viel eigene Verantwortung und spannende Aufgaben
  • Die Ausbilder sowie die Ausbildungsbeauftragten in jeder Abteilung und ältere Studenten geben bei Problemen gerne Hilfestellung.
  • Man kann jederzeit Fragen stellen.
  • Man lernt Stück für Stück den kompletten Ablauf eines Auftrags bei Hörmann kennen und viele verschiedene Bereiche.
  • Nach 3 Jahren Ausbildungszeit hat man sowohl einen IHK-Abschluss als auch einen Bachelor.
  • Es gibt die Möglichkeit freiwillig an Recruiting-Maßnahmen mitzuwirken und so auch mal „die andere Seite“ zu sehen.

Sollte man beachten

  • Man bekommt viele Einblicke in Teams und wechselt diese auch regelmäßig, daher sollte man sich gerne auf Neues einlassen.
  • Flexibilität ist gefragt, da Studien- und Arbeitsort unterschiedlich sind
  • Viel Verantwortung durch die übertragenen Aufgaben
  • Man lernt in der Uni auch Fächer, die vielleicht nicht so viel Spaß machen und die man später nicht unbedingt benötigt.

Mein Tipp für euch

Ein Duales Studium ist für den Einstieg ins Berufsleben optimal. Zudem ist das Fach Wirtschaftsinformatik auch sehr facettenreich. Trotzdem sollte man sich bewusst machen, dass ein Duales Studium auch sehr zeitintensiv und anstrengend werden kann. Aber mit Bachelor, Ausbildungsabschluss und Praxiserfahrung stehen einem in der Zukunft Tür und Tor offen.

Zum Ausbilderprofil

Hörmann KG Hörmann KG
22 freie Plätze

Hörmann KG

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf