AZUBIYO Logo

Florians Erfahrung als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

Florians Erfahrung als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

Florians Erfahrung als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

Freie Stellen finden

Die Möglichkeit, die IT-Welt ausführlich kennen zu lernen und zu verinnerlichen

Florian (17) absolviert gerade eine Ausbildung (Informatikkaufmann) bei der Hoffmann GmbH Qualitätswerkzeuge in München. AZUBIYO hat er von seinen ersten Eindrücken berichtet.

„Für den Ausbildungsberuf ‚Informatikkaufmann‘ habe ich mich entschieden, da es einerseits die kaufmännische Komponente, die sich größtenteils mit dem Einkauf von IT-Produkten befasst, andererseits auch den technischen Teil, in dem man die verschiedensten Geräte und deren Funktionalitäten genauer kennen lernt. Dadurch ist man in diesem Beruf sehr flexibel.

Die Firma Hoffmann habe ich über die Jobbörse der Agentur für Arbeit gefunden und aufgrund der guten Empfehlung einiger Bekannter, mich dort beworben. Nach der Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, folgte bei einem weiteren Termin ein Assessment-Center.

In der Ausbildung wurde ich dann nicht nur von äußerst freundlichen Kollegen und einem angenehmen Arbeitsklima beeindruckt, sondern auch einer hohen fachlichen Kompetenz, einem stets offenen Ohr für Fragen und großem Engagement, was mir wiederum das Verinnerlichen, in der Berufsschule gelernten Stoffs, erleichterte.

Aufgrund der gut durchdachten Durchläufe, durch die verschiedenen Abteilungen, lernt man das Unternehmen sehr gut kennen, was zusätzlich noch durch gelegentliche Schulungen z.B. zu den eigenen Produkten verstärkt wird.

Auch innerhalb der IT-Abteilung, in der man sich in der Ausbildung hauptsächlich aufhält, wird durch ein breites Spektrum an Themen und Aufgabenbereichen, die Möglichkeit gegeben, die IT-Welt ausführlich kennen zu lernen und zu verinnerlichen.“

Die Möglichkeit, die IT-Welt ausführlich kennen zu lernen und zu verinnerlichen

Florian (17) absolviert gerade eine Ausbildung (Informatikkaufmann) bei der Hoffmann GmbH Qualitätswerkzeuge in München. AZUBIYO hat er von seinen ersten Eindrücken berichtet.

„Für den Ausbildungsberuf ‚Informatikkaufmann‘ habe ich mich entschieden, da es einerseits die kaufmännische Komponente, die sich größtenteils mit dem Einkauf von IT-Produkten befasst, andererseits auch den technischen Teil, in dem man die verschiedensten Geräte und deren Funktionalitäten genauer kennen lernt. Dadurch ist man in diesem Beruf sehr flexibel.

Die Firma Hoffmann habe ich über die Jobbörse der Agentur für Arbeit gefunden und aufgrund der guten Empfehlung einiger Bekannter, mich dort beworben. Nach der Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, folgte bei einem weiteren Termin ein Assessment-Center.

In der Ausbildung wurde ich dann nicht nur von äußerst freundlichen Kollegen und einem angenehmen Arbeitsklima beeindruckt, sondern auch einer hohen fachlichen Kompetenz, einem stets offenen Ohr für Fragen und großem Engagement, was mir wiederum das Verinnerlichen, in der Berufsschule gelernten Stoffs, erleichterte.

Aufgrund der gut durchdachten Durchläufe, durch die verschiedenen Abteilungen, lernt man das Unternehmen sehr gut kennen, was zusätzlich noch durch gelegentliche Schulungen z.B. zu den eigenen Produkten verstärkt wird.

Auch innerhalb der IT-Abteilung, in der man sich in der Ausbildung hauptsächlich aufhält, wird durch ein breites Spektrum an Themen und Aufgabenbereichen, die Möglichkeit gegeben, die IT-Welt ausführlich kennen zu lernen und zu verinnerlichen.“

Gefällt mir besonders

  • Vielfalt an interessanten Themengebieten aus der IT
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Flexibel durch technische und zugleich kaufmännische Komponente
  • Stets neue Herausforderungen

Sollte man beachten

  • Die IT-Welt ist ständig im Wandel, somit gibt es oft viel Neues auf einmal
  • Meist sehr komplexe Themen, in die es eine längere Einarbeitungszeit benötigt

Mein Tipp für euch

Wenn man mit viel Engagement und Interesse in diesen Beruf startet und idealerweise schon etwas Wissen mitbringt, macht es wirklich sehr viel Spaß. Mit hoher Leistungsbereitschaft und einem kühlen Kopf, lassen sich dabei auch die größten Aufgaben bewältigen. Der Beruf ist zudem genau das Richtige für diejenigen, die sich nicht nur auf die technischen Aspekte der IT beschränken wollen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Sowohl kaufmännisch als auch technisch
  • Erforderlicher Schulabschluss: Gute Mittlere Reife
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit mit Kernarbeitszeiten
  • Vergütung währen der Ausbildung: 972 € - 1090 € butto
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: Überprüfen und Bearbeiten von E-Mails, Tag planen...was ist zu erledigen?
  • 09:00: Frühstück
  • 09:30: Aufstellen eines neuen PCs und Schulen des Mitarbeiters, mit dem Umgang des neuen Systems
  • 11:00: Fehlersuche an einem defekten Rechner und evtl. kontaktieren des Hersteller-Supports
  • 13:00: Mittagspause
  • 14:00: Einbauen, verkabeln und konfigurieren, einer neuen Firewall im Rechenzentrum
  • 16:30: Feierabend

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Noch keine genauen Vorstellungen, erst mal im Unternehmen bleiben.
  • August 2015: Ausbildungsende
  • Juli 2012: Schulabschluss
  • Juni 2011: Praktikum bei der CIM GmbH