AZUBIYO Logo

Annes Erfahrung als Kauffrau für Marketingkommunikation

Annes Erfahrung als Kauffrau für Marketingkommunikation

Annes Erfahrung als Kauffrau für Marketingkommunikation

Freie Stellen finden

„Die Menschen hier sind individuell, das ist etwas ganz Besonderes“

Anne (23) absolviert eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der InnoGames GmbH in Hamburg. Sie ist aktuell im 3. Lehrjahr und teilt ihre Eindrücke mit euch.

AZUBIYO: Mit welchen drei Worten würdest du deine Arbeit beschreiben?
Anne: Spannend, kreativ, abwechslungsreich

AZUBIYO: Was sind deine Aufgaben als Azubi?
Anne: Je nachdem in welchem Team ich gerade mitarbeite, gehört zu meinen Aufgaben natürlich das Unterstützen von Kollegen, aber auch das Arbeiten an eigenen Projekten. Das Aufsetzen neuer Kampagnen, Optimierung und Analyse von laufenden Kampagnen und die Kommunikation mit Partnern und dem MCD Team sind ein paar meiner regelmäßigen Aufgaben.

AZUBIYO: Warum hast du dich für InnoGames entschieden?
Anne: Ich kannte InnoGames schon durch ein Studium, das ich vor der Ausbildung begonnen hatte und als ich dann die Stellenausschreibung entdeckt habe, habe ich mich sofort beworben. Während des ganzen Bewerbungsprozesses hatte ich es nur mit super netten Leuten zu tun. Das Gespräch war ganz anders als die, die ich vorher hatte, alle waren gut gelaunt und locker, es hat richtig Spaß gemacht. Nach dem Gespräch war ich mir dann zu 100% sicher, dass ich meine Ausbildung auf jeden Fall hier machen möchte, wenn ich den Platz bekomme.

AZUBIYO: Wie unterstützt dich InnoGames als Arbeitgeber bei deiner Ausbildung?
Anne: Wir tauschen uns regelmäßig mit unseren Ausbilderinnen aus, so können wir Bescheid sagen, wenn wir uns mit einem bestimmten Thema gerne mehr beschäftigen würden und wir Feedback haben oder Rückmeldung brauchen. Ansonsten gibt es eine Menge verschiedener Trainings und Lehrgänge, an denen wir teilnehmen können. Außerdem treffen wir uns ungefähr einmal die Woche mit den anderen Azubis, so lernen wir auch noch was über andere Departements bei InnoGames.

AZUBIYO: Was macht die Ausbildung bei InnoGames für dich so besonders und wie erlebst du InnoGames tagtäglich?
Anne: Ich glaube, das Besondere bei InnoGames ist, wie offen und freundschaftlich miteinander umgegangen wird. Alle begegnen einander auf Augenhöhe, egal in welcher Position man arbeitet, was den Einstieg als Azubi/ne total erleichtert. Besonders jetzt während der Corona Zeit bemüht sich InnoGames darum, dieses „Miteinander“ auch im Home-Office zu erhalten.

AZUBIYO: Kannst du dich noch an deinen ersten Tag erinnern?
Anne: An meinem ersten Tag war ich super aufgeregt, das war aber gar nicht nötig. Zum einen war ich ja nicht die Einzige, die an dem Tag den ersten Tag hatte und zum anderen ging es auch erstmal nur darum, alle kennenzulernen und sich einzurichten. Zuerst saßen wir „Neuen“ mit der Personalabteilung zusammen und uns wurden die einzelnen Abteilungen vorgestellt, danach kamen wir zu unseren Teams, wo wir sofort herzlich aufgenommen wurden.

AZUBIYO: Beschreibe die Atmosphäre bei InnoGames in einem Satz.
Anne: Bei InnoGames herrscht allgemein ein sehr lockeres und freundschaftliches Arbeitsklima. Die Büros sind groß, hell und bunt und mit allem ausgestattet, was man für die Arbeit so gebrauchen kann und zum Glück teilweise auch mit weniger arbeitsrelevanten Dingen, wie Nerf Guns, Kuscheltieren und Kisten voller Lego. So individuell wie die Büros und Meeting Räume sind auch die Menschen hier, das ist etwas wirklich Besonderes!

AZUBIYO: Welche persönlichen Eigenschaften oder fachlichen Fähigkeiten sollte man für diese Ausbildung mitbringen? Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?
Anne: Hier im Marketing sind für die Ausbildung die wahrscheinlich wichtigsten Fähigkeiten, dass man gut Englisch sprechen kann und sich einigermaßen mit Excel, PowerPoint und Outlook auskennt. Natürlich lernt man während der Ausbildung das meiste sowieso, aber die Basics sollte man am besten schon vorher können. Ansonsten ist mein Tipp einfach, immer alles anzusprechen - etwas noch nicht perfekt zu können, ist ja kein Problem, solange man die Bereitschaft zeigt, dazulernen zu wollen.

AZUBIYO: Was war für Dich nach Ausbildungsbeginn die größte Überraschung bei InnoGames?
Anne: Mich hat überrascht, wie viele verschiedene Angebote es für die Mitarbeiter von InnoGames gibt. Aus der Stellenausschreibung wusste man ja schon von einigem, aber mit so viel Verschiedenem hätte ich doch nicht gerechnet. Fast jede Woche gibt es Veranstaltungen und selbst im Home-Office kümmert sich unsere PR-Abteilung darum, dass wir weiterhin mit unseren Kollegen an virtuellen Events teilnehmen. Darüber hinaus können wir hier ins Fitnessstudio gehen, Massagen und Friseurtermine buchen, Fahrräder und neuerdings sogar Stand Up Paddle Boards ausleihen usw.

„Die Menschen hier sind individuell, das ist etwas ganz Besonderes“

Anne (23) absolviert eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der InnoGames GmbH in Hamburg. Sie ist aktuell im 3. Lehrjahr und teilt ihre Eindrücke mit euch.

AZUBIYO: Mit welchen drei Worten würdest du deine Arbeit beschreiben?
Anne: Spannend, kreativ, abwechslungsreich

AZUBIYO: Was sind deine Aufgaben als Azubi?
Anne: Je nachdem in welchem Team ich gerade mitarbeite, gehört zu meinen Aufgaben natürlich das Unterstützen von Kollegen, aber auch das Arbeiten an eigenen Projekten. Das Aufsetzen neuer Kampagnen, Optimierung und Analyse von laufenden Kampagnen und die Kommunikation mit Partnern und dem MCD Team sind ein paar meiner regelmäßigen Aufgaben.

AZUBIYO: Warum hast du dich für InnoGames entschieden?
Anne: Ich kannte InnoGames schon durch ein Studium, das ich vor der Ausbildung begonnen hatte und als ich dann die Stellenausschreibung entdeckt habe, habe ich mich sofort beworben. Während des ganzen Bewerbungsprozesses hatte ich es nur mit super netten Leuten zu tun. Das Gespräch war ganz anders als die, die ich vorher hatte, alle waren gut gelaunt und locker, es hat richtig Spaß gemacht. Nach dem Gespräch war ich mir dann zu 100% sicher, dass ich meine Ausbildung auf jeden Fall hier machen möchte, wenn ich den Platz bekomme.

AZUBIYO: Wie unterstützt dich InnoGames als Arbeitgeber bei deiner Ausbildung?
Anne: Wir tauschen uns regelmäßig mit unseren Ausbilderinnen aus, so können wir Bescheid sagen, wenn wir uns mit einem bestimmten Thema gerne mehr beschäftigen würden und wir Feedback haben oder Rückmeldung brauchen. Ansonsten gibt es eine Menge verschiedener Trainings und Lehrgänge, an denen wir teilnehmen können. Außerdem treffen wir uns ungefähr einmal die Woche mit den anderen Azubis, so lernen wir auch noch was über andere Departements bei InnoGames.

AZUBIYO: Was macht die Ausbildung bei InnoGames für dich so besonders und wie erlebst du InnoGames tagtäglich?
Anne: Ich glaube, das Besondere bei InnoGames ist, wie offen und freundschaftlich miteinander umgegangen wird. Alle begegnen einander auf Augenhöhe, egal in welcher Position man arbeitet, was den Einstieg als Azubi/ne total erleichtert. Besonders jetzt während der Corona Zeit bemüht sich InnoGames darum, dieses „Miteinander“ auch im Home-Office zu erhalten.

AZUBIYO: Kannst du dich noch an deinen ersten Tag erinnern?
Anne: An meinem ersten Tag war ich super aufgeregt, das war aber gar nicht nötig. Zum einen war ich ja nicht die Einzige, die an dem Tag den ersten Tag hatte und zum anderen ging es auch erstmal nur darum, alle kennenzulernen und sich einzurichten. Zuerst saßen wir „Neuen“ mit der Personalabteilung zusammen und uns wurden die einzelnen Abteilungen vorgestellt, danach kamen wir zu unseren Teams, wo wir sofort herzlich aufgenommen wurden.

AZUBIYO: Beschreibe die Atmosphäre bei InnoGames in einem Satz.
Anne: Bei InnoGames herrscht allgemein ein sehr lockeres und freundschaftliches Arbeitsklima. Die Büros sind groß, hell und bunt und mit allem ausgestattet, was man für die Arbeit so gebrauchen kann und zum Glück teilweise auch mit weniger arbeitsrelevanten Dingen, wie Nerf Guns, Kuscheltieren und Kisten voller Lego. So individuell wie die Büros und Meeting Räume sind auch die Menschen hier, das ist etwas wirklich Besonderes!

AZUBIYO: Welche persönlichen Eigenschaften oder fachlichen Fähigkeiten sollte man für diese Ausbildung mitbringen? Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?
Anne: Hier im Marketing sind für die Ausbildung die wahrscheinlich wichtigsten Fähigkeiten, dass man gut Englisch sprechen kann und sich einigermaßen mit Excel, PowerPoint und Outlook auskennt. Natürlich lernt man während der Ausbildung das meiste sowieso, aber die Basics sollte man am besten schon vorher können. Ansonsten ist mein Tipp einfach, immer alles anzusprechen - etwas noch nicht perfekt zu können, ist ja kein Problem, solange man die Bereitschaft zeigt, dazulernen zu wollen.

AZUBIYO: Was war für Dich nach Ausbildungsbeginn die größte Überraschung bei InnoGames?
Anne: Mich hat überrascht, wie viele verschiedene Angebote es für die Mitarbeiter von InnoGames gibt. Aus der Stellenausschreibung wusste man ja schon von einigem, aber mit so viel Verschiedenem hätte ich doch nicht gerechnet. Fast jede Woche gibt es Veranstaltungen und selbst im Home-Office kümmert sich unsere PR-Abteilung darum, dass wir weiterhin mit unseren Kollegen an virtuellen Events teilnehmen. Darüber hinaus können wir hier ins Fitnessstudio gehen, Massagen und Friseurtermine buchen, Fahrräder und neuerdings sogar Stand Up Paddle Boards ausleihen usw.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife mit guten Noten in Englisch und Mathe
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Flexible Arbeitszeiten mit einer Rahmenarbeitszeit von 06.00 - 23.00 Uhr
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1. Lehrjahr: 1.200€; 2. Lehrjahr: 1.350€; 3. Lehrjahr: 1.500€
  • Anzahl Urlaubstage: 26 + Heiligabend und Silvester zusätzlich frei