AZUBIYO Logo

Jasmins Erfahrung als Mechatronikerin

Jasmins Erfahrung als Mechatronikerin

Jasmins Erfahrung als Mechatronikerin

Freie Stellen finden

„Ich habe mich für die KLiNGEL Gruppe entschieden, da ich gerne vieles lernen möchte.“

Jasmin absolviert eine Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d) bei der KLiNGEL Gruppe in Pforzheim. Alle zwei Wochen besucht sie drei Tage lang die Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

Mein Alltag
Die Anfangszeit meiner Ausbildung zur Mechatronikerin habe ich in der Lehrwerkstatt verbracht und die Grundlagen für die Metallverarbeitung und Elektrik gelernt. Anschließend durfte ich ins reguläre Alltagsgeschäft zu meinen Kollegen in die unterschiedlichen Bereiche. Es gibt immer wieder neue Projekte, bei denen ich verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen darf. Beispielsweise das Bestücken und Verdrahten von Schaltschränken oder auch der Aufbau von Fördertechnik für neue Maschinen.

Mein Theorieunterricht
Der Theorieunterricht besteht aus den berufsbezogenen und allgemeinbildenden Fächern, Elektro- und Metalltheorie und Werkstatt, Wirtschafts- und Gemeinschaftskunde, Deutsch und Englisch.

Was die KLiNGEL Gruppe auszeichnet
Ich habe mich für die KLiNGEL Gruppe entschieden, da ich gerne vieles lernen möchte. Im Logistikzentrum ist die Vielfältigkeit sehr groß und man kann vieles lernen. Besonders gut gefällt mir, dass ich schnell im Alltag der Kollegen integriert wurde und dadurch schnell das Haus, die Abläufe und die Maschinen kennenlernen konnte. Es gibt auch aufregende Momente, wie beispielsweise im Hochregallager. Wie der Name bereits sagt, ist es sehr hoch. Man sollte also schwindelfrei sein und wenn man einmal in 33 Meter Höhe ist, dann achtet man präzise auf jede noch so kleine Bewegung. Hin und wieder werden auch Schulungen und Seminare für Azubis angeboten, vom Erste-Hilfe-Kurs über den Staplerschein bis hin zur Microsoft-Excel Schulung. Die JAV organisiert immer zum Ende des Jahres eine Jahresabschlussfeier oder auch einen gemeinsamen Ausflug. Dieses Jahr waren wir gemeinsam im Erlebnispark Tripsdrill.

Meine persönlichen Interessen
Ich bin sehr interessiert an der Technik und Physik, wozu auch Mathematik gehört. Man sollte vertrauensvoll und verantwortungsbewusst sein, denn schließlich darf keinem etwas zum Beispiel in 33 Metern Höhe passieren, dazu braucht man vollstes Vertrauen zu seinen Kollegen, das bedeutet auch teamfähig zu sein.

„Ich habe mich für die KLiNGEL Gruppe entschieden, da ich gerne vieles lernen möchte.“

Jasmin absolviert eine Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d) bei der KLiNGEL Gruppe in Pforzheim. Alle zwei Wochen besucht sie drei Tage lang die Heinrich-Wieland-Schule in Pforzheim. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

Mein Alltag
Die Anfangszeit meiner Ausbildung zur Mechatronikerin habe ich in der Lehrwerkstatt verbracht und die Grundlagen für die Metallverarbeitung und Elektrik gelernt. Anschließend durfte ich ins reguläre Alltagsgeschäft zu meinen Kollegen in die unterschiedlichen Bereiche. Es gibt immer wieder neue Projekte, bei denen ich verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen darf. Beispielsweise das Bestücken und Verdrahten von Schaltschränken oder auch der Aufbau von Fördertechnik für neue Maschinen.

Mein Theorieunterricht
Der Theorieunterricht besteht aus den berufsbezogenen und allgemeinbildenden Fächern, Elektro- und Metalltheorie und Werkstatt, Wirtschafts- und Gemeinschaftskunde, Deutsch und Englisch.

Was die KLiNGEL Gruppe auszeichnet
Ich habe mich für die KLiNGEL Gruppe entschieden, da ich gerne vieles lernen möchte. Im Logistikzentrum ist die Vielfältigkeit sehr groß und man kann vieles lernen. Besonders gut gefällt mir, dass ich schnell im Alltag der Kollegen integriert wurde und dadurch schnell das Haus, die Abläufe und die Maschinen kennenlernen konnte. Es gibt auch aufregende Momente, wie beispielsweise im Hochregallager. Wie der Name bereits sagt, ist es sehr hoch. Man sollte also schwindelfrei sein und wenn man einmal in 33 Meter Höhe ist, dann achtet man präzise auf jede noch so kleine Bewegung. Hin und wieder werden auch Schulungen und Seminare für Azubis angeboten, vom Erste-Hilfe-Kurs über den Staplerschein bis hin zur Microsoft-Excel Schulung. Die JAV organisiert immer zum Ende des Jahres eine Jahresabschlussfeier oder auch einen gemeinsamen Ausflug. Dieses Jahr waren wir gemeinsam im Erlebnispark Tripsdrill.

Meine persönlichen Interessen
Ich bin sehr interessiert an der Technik und Physik, wozu auch Mathematik gehört. Man sollte vertrauensvoll und verantwortungsbewusst sein, denn schließlich darf keinem etwas zum Beispiel in 33 Metern Höhe passieren, dazu braucht man vollstes Vertrauen zu seinen Kollegen, das bedeutet auch teamfähig zu sein.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei der K – Mail Order GmbH & Co. KG zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei K – Mail Order GmbH & Co. KG: