AZUBIYO Logo

Timos Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Timos Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Timos Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Freie Stellen finden

„Mir gefällt besonders die Vielfältigkeit der Aufgaben.“

Timo (23) absolviert gerade eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf. Er ist zurzeit im 3. Ausbildungsjahr und berichtet AZUBIYO von seinen Eindrücken.

„Bereits während meiner ersten Ausbildung im Bereich Nachrichtentechnik bei der Kaiserswerther Diakonie hat sich bei mir der Wunsch entwickelt meinen Schwerpunkt im Bereich Fachinformatik Systemintegration zu setzen. Die Chance im eigenen Haus im Bereich IT eine verkürzte Ausbildung zu absolvieren habe ich gerne wahrgenommen.

Mir gefallen besonders die Vielfältigkeit der Aufgaben und der Umgang mit ganz verschiedenen Kunden. Ich habe bei der Kaiserswerther Diakonie die Möglichkeit mit ganz unterschiedlichen Materialien zu arbeiten und diese zu testen. Während der Ausbildung konnte ich mein bereits vorhandenes Wissen vertiefen, aber auch völlig neue Bereiche kennenlernen. Insgesamt bin ich mit der Ausbildung sehr zufrieden, da man viele verschiedene Themen kennenlernt und viele Erfahrungen sammeln kann. Ich kann hier meine Fachkompetenz, Sozialkompetenz und meine Methodenkompetenz optimal ausbauen und einbringen.

Das Klischee, dass Informatiker nur in abgedunkelten Räumen sitzen und programmieren, kann ich nicht bestätigen. Ich beschäftige mich zwar auch in meiner Freizeit gern mit Technik, treffe mich aber genauso gern mit Freunden und gehe ins Fitnessstudio.“

„Mir gefällt besonders die Vielfältigkeit der Aufgaben.“

Timo (23) absolviert gerade eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf. Er ist zurzeit im 3. Ausbildungsjahr und berichtet AZUBIYO von seinen Eindrücken.

„Bereits während meiner ersten Ausbildung im Bereich Nachrichtentechnik bei der Kaiserswerther Diakonie hat sich bei mir der Wunsch entwickelt meinen Schwerpunkt im Bereich Fachinformatik Systemintegration zu setzen. Die Chance im eigenen Haus im Bereich IT eine verkürzte Ausbildung zu absolvieren habe ich gerne wahrgenommen.

Mir gefallen besonders die Vielfältigkeit der Aufgaben und der Umgang mit ganz verschiedenen Kunden. Ich habe bei der Kaiserswerther Diakonie die Möglichkeit mit ganz unterschiedlichen Materialien zu arbeiten und diese zu testen. Während der Ausbildung konnte ich mein bereits vorhandenes Wissen vertiefen, aber auch völlig neue Bereiche kennenlernen. Insgesamt bin ich mit der Ausbildung sehr zufrieden, da man viele verschiedene Themen kennenlernt und viele Erfahrungen sammeln kann. Ich kann hier meine Fachkompetenz, Sozialkompetenz und meine Methodenkompetenz optimal ausbauen und einbringen.

Das Klischee, dass Informatiker nur in abgedunkelten Räumen sitzen und programmieren, kann ich nicht bestätigen. Ich beschäftige mich zwar auch in meiner Freizeit gern mit Technik, treffe mich aber genauso gern mit Freunden und gehe ins Fitnessstudio.“

Gefällt mir besonders

  • Kundenkontakt
  • Die abwechslungsreichen Tätigkeitsfelder
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten

Mein Tipp für euch

Man sollte offen für neue Themen sein, weshalb man lern- und wissbegierig bleiben sollte. Auch hilft es, wenn man kommunikativ ist, da man im ganzen Unternehmen als Dienstleister unterwegs ist.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre, Verkürzung möglich
  • Fachbereich: IT
  • Erwünschter Schulabschluss: Mittlerer Abschluss
  • Arbeitsumfeld: Büro und auf dem ganzen Gelände der Kaiserswerther Diakonie
  • Arbeitszeiten: Flexible Arbeitszeiten
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 900€ - 1.100€ nach BAT/Kirchliche Fassung
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage