AZUBIYO Logo

Oles Erfahrung als Handelsfachwirt

Oles Erfahrung als Handelsfachwirt

Oles Erfahrung als Handelsfachwirt

Freie Stellen finden

„Familiäre Struktur, internationale Ausrichtung“

Ole (21) absolviert gerade das Abiturientenprogramm zum Geprüften Handelsfachwirt bei der Keller & Kalmbach GmbH in Unterschleißheim. AZUBIYO berichtet er von seinen Erfahrungen in der Ausbildung.

Für mich ist die Arbeit bei Keller & Kalmbach ein echter Mannschaftssport. Meine Kollegen und ich sind ein starkes Team, das viel erreichen möchte – für uns und für Keller & Kalmbach. Dafür geben wir gemeinsam jeden Tag 100 Prozent. Ich bin jetzt seit eineinhalb Jahren bei Keller & Kalmbach und habe in dieser Zeit im Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt schon vieles erreicht. Ich habe meine erste von drei Ausbildungen des Abiturientenprogramms nun hinter mir, übernehme bereits viel Verantwortung und kann sagen, dass ich seit dem ersten Tag keinen Schritt bereue, den ich bei oder für Keller & Kalmbach gegangen bin. Ich stehe voll und ganz hinter meinem Arbeitgeber.

Teamwork ist für mich superwichtig. Und das steht auch bei Keller & Kalmbach ganz weit oben. Schon aus meiner langjährigen Leidenschaft zum Handball weiß ich, dass ich ein Teamplayer bin. Das hat sich in meiner Ausbildung direkt vom ersten Tag an nochmal bestätigt. Die Arbeit in der Firma ist nicht immer leicht. Aber wenn jeder im Team alles gibt, können gemeinsam auch die festgelegten Ziele erreicht werden. Und am Ende des Tages ist es schön zu sehen, was wir alles geleistet haben.

Anpacken und auspowern
Nach meinem Abitur wusste ich noch nicht sofort, welcher Beruf der Richtige für mich sein könnte. Deshalb machte ich zunächst einen Bundesfreiwilligendienst. Dort merkte ich dann schnell, dass praktische Arbeit und der Kontakt zu anderen Menschen genau mein Ding ist. Meine Freunde machten mich auf das Abiturientenprogramm bei Keller & Kalmbach aufmerksam und ich wusste sofort: Das ist es! Bei Keller & Kalmbach bekomme ich eine abwechslungsreiche und spannende Ausbildung und kann zusätzlich eigene Verantwortung übernehmen. Das ist einfach die perfekte Kombination.

Verantwortung vom ersten Tag an
Bei Keller & Kalmbach zu arbeiten, ist eine ganz eigene Welt. Durch diverse Praktika in der Schulzeit wusste ich zwar, was mich im Großhandel erwartet, aber als ich zu Keller & Kalmbach kam, war das etwas völlig anderes. Hier werde ich gefördert und gefordert – man hat immer wieder die Chance, alles aus sich herauszuholen und so auch Talente an sich zu entdecken, die man vielleicht vorher nicht richtig wahrgenommen hat. Deshalb passt auch das Abiturientenprogramm zum Geprüften Handelsfachwirt so gut zu mir. Ich hatte direkt das Gefühl, dass ich mit drei Ausbildungen in knapp drei Jahren etwas Zeit „reinholen“ könnte. Das Programm zielt darauf ab, sehr schnell Verantwortung zu übernehmen, um spätere Führungsaufgaben zu meistern. Das gefällt mir sehr gut, denn ich möchte in kurzer Zeit möglichst viel erreichen.

Beruflich habe ich noch einiges vor. Mit meiner Ausbildung zum Handelsfachwirt bei Keller & Kalmbach möchte ich richtig weiterkommen – arbeitstechnisch und persönlich. Mein nächstes Ziel ist es auf jeden Fall, Führungsverantwortung zu übernehmen, zum Beispiel als Teamleiter. Aber ich könnte auch noch ein Studium dranhängen und ein "höheres Amt" bei Keller & Kalmbach ausüben. Ich will mich jetzt noch nicht festlegen, aber ich habe mit der Ausbildung zum Handelsfachwirt viele verschiedene Perspektiven und Möglichkeiten, mich immer weiterzuentwickeln!

„Familiäre Struktur, internationale Ausrichtung“

Ole (21) absolviert gerade das Abiturientenprogramm zum Geprüften Handelsfachwirt bei der Keller & Kalmbach GmbH in Unterschleißheim. AZUBIYO berichtet er von seinen Erfahrungen in der Ausbildung.

Für mich ist die Arbeit bei Keller & Kalmbach ein echter Mannschaftssport. Meine Kollegen und ich sind ein starkes Team, das viel erreichen möchte – für uns und für Keller & Kalmbach. Dafür geben wir gemeinsam jeden Tag 100 Prozent. Ich bin jetzt seit eineinhalb Jahren bei Keller & Kalmbach und habe in dieser Zeit im Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt schon vieles erreicht. Ich habe meine erste von drei Ausbildungen des Abiturientenprogramms nun hinter mir, übernehme bereits viel Verantwortung und kann sagen, dass ich seit dem ersten Tag keinen Schritt bereue, den ich bei oder für Keller & Kalmbach gegangen bin. Ich stehe voll und ganz hinter meinem Arbeitgeber.

Teamwork ist für mich superwichtig. Und das steht auch bei Keller & Kalmbach ganz weit oben. Schon aus meiner langjährigen Leidenschaft zum Handball weiß ich, dass ich ein Teamplayer bin. Das hat sich in meiner Ausbildung direkt vom ersten Tag an nochmal bestätigt. Die Arbeit in der Firma ist nicht immer leicht. Aber wenn jeder im Team alles gibt, können gemeinsam auch die festgelegten Ziele erreicht werden. Und am Ende des Tages ist es schön zu sehen, was wir alles geleistet haben.

Anpacken und auspowern
Nach meinem Abitur wusste ich noch nicht sofort, welcher Beruf der Richtige für mich sein könnte. Deshalb machte ich zunächst einen Bundesfreiwilligendienst. Dort merkte ich dann schnell, dass praktische Arbeit und der Kontakt zu anderen Menschen genau mein Ding ist. Meine Freunde machten mich auf das Abiturientenprogramm bei Keller & Kalmbach aufmerksam und ich wusste sofort: Das ist es! Bei Keller & Kalmbach bekomme ich eine abwechslungsreiche und spannende Ausbildung und kann zusätzlich eigene Verantwortung übernehmen. Das ist einfach die perfekte Kombination.

Verantwortung vom ersten Tag an
Bei Keller & Kalmbach zu arbeiten, ist eine ganz eigene Welt. Durch diverse Praktika in der Schulzeit wusste ich zwar, was mich im Großhandel erwartet, aber als ich zu Keller & Kalmbach kam, war das etwas völlig anderes. Hier werde ich gefördert und gefordert – man hat immer wieder die Chance, alles aus sich herauszuholen und so auch Talente an sich zu entdecken, die man vielleicht vorher nicht richtig wahrgenommen hat. Deshalb passt auch das Abiturientenprogramm zum Geprüften Handelsfachwirt so gut zu mir. Ich hatte direkt das Gefühl, dass ich mit drei Ausbildungen in knapp drei Jahren etwas Zeit „reinholen“ könnte. Das Programm zielt darauf ab, sehr schnell Verantwortung zu übernehmen, um spätere Führungsaufgaben zu meistern. Das gefällt mir sehr gut, denn ich möchte in kurzer Zeit möglichst viel erreichen.

Beruflich habe ich noch einiges vor. Mit meiner Ausbildung zum Handelsfachwirt bei Keller & Kalmbach möchte ich richtig weiterkommen – arbeitstechnisch und persönlich. Mein nächstes Ziel ist es auf jeden Fall, Führungsverantwortung zu übernehmen, zum Beispiel als Teamleiter. Aber ich könnte auch noch ein Studium dranhängen und ein "höheres Amt" bei Keller & Kalmbach ausüben. Ich will mich jetzt noch nicht festlegen, aber ich habe mit der Ausbildung zum Handelsfachwirt viele verschiedene Perspektiven und Möglichkeiten, mich immer weiterzuentwickeln!

Gefällt mir besonders

  • Kundenkontakt/ Lieferantenkontakt
  • Abwechslungsreiche und spannende Aufgaben
  • Detaillierter Einblick in verschiedene Abteilungen
  • Zusammenhalt unter Kollegen
  • Flexible Arbeitszeit
  • Interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flache Hierarchien

Sollte man beachten

  • Unangenehme Aufgaben gehören zum Berufsleben dazu
  • Lehrjahre sind keine Herrenjahre
  • Flexibilität im Hinblick auf Arbeitszeiten und Arbeitsumfang

Mein Tipp für euch

Beschäftigt euch vorher intensiv mit dem Berufsbild und sammelt erste Erfahrungen durch Praktika. Hängt euch rein und seid mit Herzblut bei der Sache. Mit Keller & Kalmbach, einem Familienunternehmen mit internationaler Ausrichtung an eurer Seite, kann euer Berufsleben erfolgreich starten!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betriebliche Ausbildung mit Schulphasen bei der Akademie Handel
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch mit der Möglichkeit, auch im technischen Bereich einen Einblick zu erhalten
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur (Fachabitur, Fachhochschulreife)
  • Arbeitsumfeld: Hauptsächlich Büro, ggf. Lager und Werkstatt
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Tarifbindung
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage + 6 mögliche Gleittage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Computer starten, E-Mails prüfen und bearbeiten
  • 08:00: Termine und Aufgaben für den Tag prüfen
  • 08:30: Mit den Kollegen den Tagesablauf, bzw. die Aufgaben für die kommenden Tage besprechen
  • 09:00: Frühstückspause
  • 10:00: Abteilungsabhängige Aufgaben erledigen
  • 12:00: Mittagspause
  • 13:00: Abteilungsabhängige Aufgaben erledigen
  • 15:00: Abteilungsabhängige Aufgaben erledigen
  • 15:30: E-Mails prüfen und den nächsten Tag vorbereiten
  • 16:00: Feierabend

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei Keller & Kalmbach GmbH zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Keller & Kalmbach GmbH: