AZUBIYO Logo

Dionisios' Erfahrung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Dionisios' Erfahrung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Dionisios' Erfahrung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Freie Stellen finden

„K&L legt viel Wert auf die Förderung der Azubis“

Dionisios (16) absolviert gerade eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der Firma K&L. Er ist momentan im 1. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

„Ich habe mich für den Beruf Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung entschieden, weil ich mich davor schon für das Programmieren in C++ interessiert habe. Als ich dann zu 2 Praktika-Tagen eingeladen wurde, fiel mir sofort sehr positiv auf, dass die Atmosphäre zwischen den Mitarbeitern sehr locker und familiär ist.

Zum Ausbildungsstart lernte ich „Java" als Programmiersprache kennen. Mit viel Übung und Unterstützung durch meine Kollegen konnte ich diese recht schnell programmieren. Daraufhin ging es direkt weiter zur Datenbanksprache SQL, womit ich die Möglichkeit habe, Datenbankabfragen zu schreiben. Zurzeit programmiere ich mit Hilfe meines Ausbildungspaten eine Maske für unser Warenwirtschaftssystem mit Hilfe von Java, SQL und teilweise XML.
 
Sehr gut finde ich bei K&L, dass sehr viel Wert auf die Förderung der Azubis gelegt wird. Man wird immer unterstützt, wenn man Hilfe braucht und sofort ins Team integriert. Es macht Spaß hier zu arbeiten, weil man selber mitwirken kann und der Umgang mit den Kollegen sehr lustig und locker ist.“

„K&L legt viel Wert auf die Förderung der Azubis“

Dionisios (16) absolviert gerade eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der Firma K&L. Er ist momentan im 1. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

„Ich habe mich für den Beruf Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung entschieden, weil ich mich davor schon für das Programmieren in C++ interessiert habe. Als ich dann zu 2 Praktika-Tagen eingeladen wurde, fiel mir sofort sehr positiv auf, dass die Atmosphäre zwischen den Mitarbeitern sehr locker und familiär ist.

Zum Ausbildungsstart lernte ich „Java" als Programmiersprache kennen. Mit viel Übung und Unterstützung durch meine Kollegen konnte ich diese recht schnell programmieren. Daraufhin ging es direkt weiter zur Datenbanksprache SQL, womit ich die Möglichkeit habe, Datenbankabfragen zu schreiben. Zurzeit programmiere ich mit Hilfe meines Ausbildungspaten eine Maske für unser Warenwirtschaftssystem mit Hilfe von Java, SQL und teilweise XML.
 
Sehr gut finde ich bei K&L, dass sehr viel Wert auf die Förderung der Azubis gelegt wird. Man wird immer unterstützt, wenn man Hilfe braucht und sofort ins Team integriert. Es macht Spaß hier zu arbeiten, weil man selber mitwirken kann und der Umgang mit den Kollegen sehr lustig und locker ist.“

Gefällt mir besonders

  • Mitwirken in Projekten
  • Nette Mitarbeiter
  • Lernen und Kombinieren von verschiedenen Programmiersprachen
  • Masken schreiben, die von Mitarbeitern verwendet werden

Sollte man beachten

  • Langes Sitzen vor dem Bildschirm
  • Ggf. frühes Aufstehen, da die Berufsschule in München ist

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Guter Realschulabschluss oder Abitur
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage: 26

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:30: Ankommen, E-Mails lesen
  • 08:00: Übungsprogramme schreiben / Schreiben von Masken im Warenwirtschaftssystem
  • 09:30: Frühstück
  • 10:00: Schreiben von Masken im Warenwirtschaftssystem / Informationen über Programmiersprachen im Internet sammeln
  • 12:30: Mittagessen
  • 16:30: Feierabend