AZUBIYO Logo

Felixs Erfahrung als Dualer Student Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Felixs Erfahrung als Dualer Student Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Felixs Erfahrung als Dualer Student Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Freie Stellen finden

„Ich würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden“

Felix (27) absolviert bei der Landeshauptstadt München ein Duales Studium im Bereich Public Management und erzählt AZUBIYO von seinen Eindrücken und Erlebnissen.

„Ursprünglich komme ich aus dem schönen Schussental in Oberschwaben und hätte ich mir nie träumen lassen, dass es mich einmal nach München verschlägt. Aber wie das Leben so spielt, bin ich jetzt seit fast einem Jahr hier.
Nach meinem Abitur 2010 habe ich meinen Wehrdienst abgeleistet. Danach entschied ich mich gegen ein Studium, um direkt ins Berufsleben einzusteigen und machte deshalb eine Ausbildung im IT-Bereich. Dort arbeitete ich anschließend noch 3 weitere Jahre, bevor ich mich dann doch noch an ein Studium wagte.

Ich dachte mir ,jetzt oder nie', denn zum Beginn des Studiums war ich bereits 26 Jahre alt. Allerdings kam ein normales Studium zu diesem Zeitpunkt für mich bereits nicht mehr in Frage, da ich das praktische Arbeiten zu sehr vermisst hätte. Und so suchte ich ausschließlich nach Studiengängen mit dualem System. Als ich dann auf die Landeshauptstadt München als Arbeitgeber stieß, wurde mir schnell klar, dass es durch die langen Praxisphasen und die kurzen Präsenzphasen an der Hochschule genau das Richtige für mich ist. Bereits in der Bewerbungsphase wurde besondere Rücksicht darauf genommen, dass ich mich von weiter außerhalb beworben hatte und man suchte für mich extra passende Gesprächstermine.

Bei der Stadt München habe ich mich zum einen wegen der guten Zukunftsperspektive beworben. Zum anderen aber auch wegen der sozialen Komponente, die die LHM durch die vielen Leistungen und die angenehme Arbeitsplatzatmosphäre erfüllt. Die sogenannte ,Work-Life-Balance' macht sich hier eindeutig bemerkbar. Außerdem wurde mir durch Bekannte, die ebenfalls Public Management (PuMa) bei der LHM studieren, das Studium wärmstens empfohlen. Ein weiterer positiver Aspekt war die für Studenten entsprechend großzügige Bezahlung. Außerdem ist man als PuMa vielseitig einsetzbar und kann in nahezu allen Verwaltungsbereichen Praktika absolvieren. So werden einem während des Studiums viele Möglichkeiten und Chancen geboten, einen Teil der vielen Bereiche/Facetten der Landeshauptstadt München kennenzulernen.

Aktuell befinde ich mich im 2. Semester meines Studiums und bin somit auch erst an meiner zweiten Praktikumsstelle. Allerdings habe ich durch den halbjährigen Wechsel der Tätigkeitsfelder und die Möglichkeit Hospitationen wahrzunehmen, schon unterschiedlichste Eindrücke von Arbeitsweisen, Tätigkeiten und den verschiedenen Referaten gewinnen können. Schnell wird man in Prozesse eingebunden und übernimmt schon nach kurzer Zeit auch eigenständig Verantwortung für verschiedenste Aufgaben.

Derzeit bin ich im Rathaus im ,Leitungsstab Kommunikation' (Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit) eingesetzt und habe somit auch noch eine meiner Wunschstellen bekommen. Denn auch bei den Praktikumsstellen wird, soweit dies bei der großen Anzahl von Studierenden möglich ist, auf Wünsche bezüglich der Praktika eingegangen. Oft kann ich dabei, aufgrund der breit gefächerten Aufgaben-/ Themenbereiche, auch auf das gesammelte Wissen und die Erfahrungen aus meinem bisherigen Berufsleben zurückgreifen.

Das Studium selbst gestaltet sich als ebenso interessant wie fair. Wobei klar sein muss, dass der Schwerpunkt hauptsächlich auf wirtschaftlichen und rechtlichen Fächern liegt. Allerdings wird einem wöchentlich ein zusätzlicher freier Tag zum Lernen gewährt. Durch diesen hat man die Möglichkeit, sich ausreichend auf die Prüfungen vorzubereiten, denn die eigentlichen Präsenzphasen an der Hochschule umfassen nur 3 Wochen pro Semester. Für mich persönlich ist lediglich gewöhnungsbedürftig, dass ein Großteil der Kommilitonen gerade erst den Schulabschluss gemacht hat und ab Mitte zwanzig gehört man schon zum kleinen Kreis der älteren Studenten. Zu den Ältesten gehöre ich jedoch noch nicht.

Bisher habe ich durchgängig positive Erfahrungen gesammelt und ich bereue es nicht, mich auf ein Studium in diesem Bereich eingelassen zu haben. In jedem Fall kann ich persönlich den Studiengang Public Management nur weiterempfehlen und würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden.“

„Ich würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden“

Felix (27) absolviert bei der Landeshauptstadt München ein Duales Studium im Bereich Public Management und erzählt AZUBIYO von seinen Eindrücken und Erlebnissen.

„Ursprünglich komme ich aus dem schönen Schussental in Oberschwaben und hätte ich mir nie träumen lassen, dass es mich einmal nach München verschlägt. Aber wie das Leben so spielt, bin ich jetzt seit fast einem Jahr hier.
Nach meinem Abitur 2010 habe ich meinen Wehrdienst abgeleistet. Danach entschied ich mich gegen ein Studium, um direkt ins Berufsleben einzusteigen und machte deshalb eine Ausbildung im IT-Bereich. Dort arbeitete ich anschließend noch 3 weitere Jahre, bevor ich mich dann doch noch an ein Studium wagte.

Ich dachte mir ,jetzt oder nie', denn zum Beginn des Studiums war ich bereits 26 Jahre alt. Allerdings kam ein normales Studium zu diesem Zeitpunkt für mich bereits nicht mehr in Frage, da ich das praktische Arbeiten zu sehr vermisst hätte. Und so suchte ich ausschließlich nach Studiengängen mit dualem System. Als ich dann auf die Landeshauptstadt München als Arbeitgeber stieß, wurde mir schnell klar, dass es durch die langen Praxisphasen und die kurzen Präsenzphasen an der Hochschule genau das Richtige für mich ist. Bereits in der Bewerbungsphase wurde besondere Rücksicht darauf genommen, dass ich mich von weiter außerhalb beworben hatte und man suchte für mich extra passende Gesprächstermine.

Bei der Stadt München habe ich mich zum einen wegen der guten Zukunftsperspektive beworben. Zum anderen aber auch wegen der sozialen Komponente, die die LHM durch die vielen Leistungen und die angenehme Arbeitsplatzatmosphäre erfüllt. Die sogenannte ,Work-Life-Balance' macht sich hier eindeutig bemerkbar. Außerdem wurde mir durch Bekannte, die ebenfalls Public Management (PuMa) bei der LHM studieren, das Studium wärmstens empfohlen. Ein weiterer positiver Aspekt war die für Studenten entsprechend großzügige Bezahlung. Außerdem ist man als PuMa vielseitig einsetzbar und kann in nahezu allen Verwaltungsbereichen Praktika absolvieren. So werden einem während des Studiums viele Möglichkeiten und Chancen geboten, einen Teil der vielen Bereiche/Facetten der Landeshauptstadt München kennenzulernen.

Aktuell befinde ich mich im 2. Semester meines Studiums und bin somit auch erst an meiner zweiten Praktikumsstelle. Allerdings habe ich durch den halbjährigen Wechsel der Tätigkeitsfelder und die Möglichkeit Hospitationen wahrzunehmen, schon unterschiedlichste Eindrücke von Arbeitsweisen, Tätigkeiten und den verschiedenen Referaten gewinnen können. Schnell wird man in Prozesse eingebunden und übernimmt schon nach kurzer Zeit auch eigenständig Verantwortung für verschiedenste Aufgaben.

Derzeit bin ich im Rathaus im ,Leitungsstab Kommunikation' (Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit) eingesetzt und habe somit auch noch eine meiner Wunschstellen bekommen. Denn auch bei den Praktikumsstellen wird, soweit dies bei der großen Anzahl von Studierenden möglich ist, auf Wünsche bezüglich der Praktika eingegangen. Oft kann ich dabei, aufgrund der breit gefächerten Aufgaben-/ Themenbereiche, auch auf das gesammelte Wissen und die Erfahrungen aus meinem bisherigen Berufsleben zurückgreifen.

Das Studium selbst gestaltet sich als ebenso interessant wie fair. Wobei klar sein muss, dass der Schwerpunkt hauptsächlich auf wirtschaftlichen und rechtlichen Fächern liegt. Allerdings wird einem wöchentlich ein zusätzlicher freier Tag zum Lernen gewährt. Durch diesen hat man die Möglichkeit, sich ausreichend auf die Prüfungen vorzubereiten, denn die eigentlichen Präsenzphasen an der Hochschule umfassen nur 3 Wochen pro Semester. Für mich persönlich ist lediglich gewöhnungsbedürftig, dass ein Großteil der Kommilitonen gerade erst den Schulabschluss gemacht hat und ab Mitte zwanzig gehört man schon zum kleinen Kreis der älteren Studenten. Zu den Ältesten gehöre ich jedoch noch nicht.

Bisher habe ich durchgängig positive Erfahrungen gesammelt und ich bereue es nicht, mich auf ein Studium in diesem Bereich eingelassen zu haben. In jedem Fall kann ich persönlich den Studiengang Public Management nur weiterempfehlen und würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden.“

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 6 Semester
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Mind. Fachabitur
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Du könntest dir vorstellen, dein Duales Studium auch bei Landeshauptstadt München zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Landeshauptstadt München: