AZUBIYO Logo

Maximilians Erfahrung als Verwaltungsfachangestellter

Maximilians Erfahrung als Verwaltungsfachangestellter

Maximilians Erfahrung als Verwaltungsfachangestellter

Freie Stellen finden

„Bürojob, aber keinesfalls langweilig!“

Maximilian (18) absolviert gerade eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Landratsamt Augsburg. Er ist momentan im 3. Lehrjahr und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

Die Ausbildung im Landratsamt Augsburg gliedert sich in zwei Teile, zum einen in den betrieblichen und zum anderen den schulischen. Während der Ausbildung befindet man sich immer abwechselnd in der Ausbildungsstätte und in der Berufsschule/Bayerischen Verwaltungsschule.

Schulische Ausbildung:
Jedes Ausbildungsjahr besteht aus zwei Berufsschulblöcken an der Berufsschule 5 in Augsburg sowie zwei Lehrgängen der Bayerischen Verwaltungsschule. Die Lehrgänge finden dabei an unterschiedlichen Lehrgangsorten in ganz Bayern statt und dauern je nach Lehrgang zwischen zwei und vier Wochen. In der Schule lernt man vor allem die gesetzlichen Grundlagen, die für die praktische Tätigkeit in der Arbeit benötigt werden. Falls du dich also für eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten interessierst, sollte dir die tägliche Arbeit mit Gesetzen Spaß machen, da dies einer der größten Bestandteile der Ausbildung ist. Ansonsten ist die Schule ganz klassisch, so wie du es wahrscheinlich jetzt auch schon gewohnt bist.

Betriebliche Ausbildung:
In den Praxisphasen wirst du für gewisse Zeiträume den unterschiedlichsten Fachbereichen zugewiesen, z. B. Amt für Jugend und Familie, Verkehrs- und Zulassungswesen, Veterinäramt, Pressestelle, Schulen, Sport und Kultur usw.. Je nachdem, wo nach den ersten zwei Jahren deine Präferenzen liegen, wirst du im dritten Lehrjahr fest in einem Fachbereich eingeteilt. Bei mir ist es der Bereich Staatsangehörigkeits- und Personenstandswesen. Dein Arbeitsalltag besteht aus den fachspezifisch anfallenden Aufgaben, bei mir zurzeit also alles was mit Einbürgerungen zu tun hat - vom gestellten Antrag bis zur finalen Einbürgerung. Die Arbeitszeiten sind flexibel, das heißt im Endeffekt, dass du dir deine Zeit frei einteilen kannst. Das hat vor allem Vorteile, wenn du mal einen Termin während der Arbeitszeit haben solltest. Für Fragen findest du jederzeit ein offenes Ohr bei den jeweiligen Ausbildungsbeauftragten im Fachbereich.

„Bürojob, aber keinesfalls langweilig!“

Maximilian (18) absolviert gerade eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Landratsamt Augsburg. Er ist momentan im 3. Lehrjahr und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

Die Ausbildung im Landratsamt Augsburg gliedert sich in zwei Teile, zum einen in den betrieblichen und zum anderen den schulischen. Während der Ausbildung befindet man sich immer abwechselnd in der Ausbildungsstätte und in der Berufsschule/Bayerischen Verwaltungsschule.

Schulische Ausbildung:
Jedes Ausbildungsjahr besteht aus zwei Berufsschulblöcken an der Berufsschule 5 in Augsburg sowie zwei Lehrgängen der Bayerischen Verwaltungsschule. Die Lehrgänge finden dabei an unterschiedlichen Lehrgangsorten in ganz Bayern statt und dauern je nach Lehrgang zwischen zwei und vier Wochen. In der Schule lernt man vor allem die gesetzlichen Grundlagen, die für die praktische Tätigkeit in der Arbeit benötigt werden. Falls du dich also für eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten interessierst, sollte dir die tägliche Arbeit mit Gesetzen Spaß machen, da dies einer der größten Bestandteile der Ausbildung ist. Ansonsten ist die Schule ganz klassisch, so wie du es wahrscheinlich jetzt auch schon gewohnt bist.

Betriebliche Ausbildung:
In den Praxisphasen wirst du für gewisse Zeiträume den unterschiedlichsten Fachbereichen zugewiesen, z. B. Amt für Jugend und Familie, Verkehrs- und Zulassungswesen, Veterinäramt, Pressestelle, Schulen, Sport und Kultur usw.. Je nachdem, wo nach den ersten zwei Jahren deine Präferenzen liegen, wirst du im dritten Lehrjahr fest in einem Fachbereich eingeteilt. Bei mir ist es der Bereich Staatsangehörigkeits- und Personenstandswesen. Dein Arbeitsalltag besteht aus den fachspezifisch anfallenden Aufgaben, bei mir zurzeit also alles was mit Einbürgerungen zu tun hat - vom gestellten Antrag bis zur finalen Einbürgerung. Die Arbeitszeiten sind flexibel, das heißt im Endeffekt, dass du dir deine Zeit frei einteilen kannst. Das hat vor allem Vorteile, wenn du mal einen Termin während der Arbeitszeit haben solltest. Für Fragen findest du jederzeit ein offenes Ohr bei den jeweiligen Ausbildungsbeauftragten im Fachbereich.

Gefällt mir besonders

  • Kundenkontakt
  • Abwechslungsreiche Fälle/Tätigkeiten

Mein Tipp für euch

Am besten seid ihr in der Schule von Anfang an startklar und passt auf - das erspart euch später viel Stress. Wenn ihr etwas nicht versteht, traut euch zu fragen und habt gerade am Anfang keine Angst, Fehler zu machen. Diese sind menschlich und nur so könnt ihr euch verbessern.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Verwaltung
  • Erwünschter Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1.114,02 €
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Arbeitsbeginn (ankommen und besprechen, was heute ansteht)
  • 07:30: E-Mails checken
  • 08:00: Anträge bearbeiten
  • 12:00: Mittagspause
  • 13:00: Weiterbearbeitung der Anträge, Ablage etc.
  • 16:00: Feierabend

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei Landratsamt Augsburg zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Landratsamt Augsburg: