AZUBIYO Logo

Jana s Erfahrung als Industriekauffrau

Jana s Erfahrung als Industriekauffrau

Jana s Erfahrung als Industriekauffrau

Freie Stellen finden

„Tolle Ausbildung mit guten Karrieremöglichkeiten“

Jana (20) absolviert ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei LEWA in Leonberg. Sie ist aktuell im 2. Lehrjahr und berichtet AZUBIYO von ihren Eindrücken zur Ausbildung.

„Ein riesen Vorteil bei der LEWA ist, dass ich seit Beginn meiner Ausbildung tolle, flexible Arbeitszeiten habe. Ich habe ,Gleitzeit', heißt ich darf mir meine Arbeitszeit über die Woche selbst einteilen. Dadurch bin ich sehr flexibel und kann meine Arbeitszeit an meine Freizeit/Termine super anpassen.

In meiner Ausbildung durchlaufe ich viele unterschiedliche Abteilungen, da der Beruf der Industriekauffrau sehr viele kaufmännische Bereiche umfasst. Es wird nie langweilig und ich sammle viele Erfahrungen in den Abteilungen, erkenne die Zusammenhänge/Schnittstellen der verschiedenen Bereiche und merke sehr schnell, welche Stärken ich habe, bzw. was mir besonders Spaß macht und wo meine Schwächen liegen.

Ich gewinne viele Einblicke in den Abteilungen: Personal, Export, Buchhaltung, Einkauf, Marketing, Auftragsabwicklung, Controlling und viele mehr.
In den für meine Ausbildung relevanten Abteilungen bin ich oft 8 Wochen lang, somit lerne ich die Prozesse und die jeweiligen Aufgaben sehr gut kennen und mit der Zeit entwickelt man automatisch eine Routine, sodass man recht schnell selbstständig arbeiten kann.

Durch meinen Abteilungsdurchlauf lerne ich die Mitarbeiter sehr gut kennen, so baue ich mir ein Netzwerk von Menschen auf und habe überall Ansprechpartner, die ich jederzeit kontaktieren kann.

In dieser Ausbildung ist es sehr wichtig offen, kommunikativ und aufgeschlossen zu sein. Ich durchlaufe alle Abteilungen alleine, also lerne ich durchgehend neue Leute kennen und muss mich immer wieder neu „einleben“. Ich sehe das als Vorteil, da ich mich größtenteils selbst organisieren darf und dabei über mich selbst hinauswachsen kann.

Selbstorganisation und Eigeninitiative ist meiner Meinung nach ein Muss in der Ausbildung.
In all den Abteilungen, die ich bis jetzt durchgelaufen bin, herrscht ein super freundliches Betriebsklima. Die Leute gehen freundlich und respektvoll miteinander um, egal welche Position sie haben und das ist mir persönlich sehr wichtig.

Ich fühle mich in meiner Ausbildung sehr wohl und verfolge auch das Ziel, nach erfolgreicher Abschlussprüfung in der LEWA zu bleiben.“

„Tolle Ausbildung mit guten Karrieremöglichkeiten“

Jana (20) absolviert ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei LEWA in Leonberg. Sie ist aktuell im 2. Lehrjahr und berichtet AZUBIYO von ihren Eindrücken zur Ausbildung.

„Ein riesen Vorteil bei der LEWA ist, dass ich seit Beginn meiner Ausbildung tolle, flexible Arbeitszeiten habe. Ich habe ,Gleitzeit', heißt ich darf mir meine Arbeitszeit über die Woche selbst einteilen. Dadurch bin ich sehr flexibel und kann meine Arbeitszeit an meine Freizeit/Termine super anpassen.

In meiner Ausbildung durchlaufe ich viele unterschiedliche Abteilungen, da der Beruf der Industriekauffrau sehr viele kaufmännische Bereiche umfasst. Es wird nie langweilig und ich sammle viele Erfahrungen in den Abteilungen, erkenne die Zusammenhänge/Schnittstellen der verschiedenen Bereiche und merke sehr schnell, welche Stärken ich habe, bzw. was mir besonders Spaß macht und wo meine Schwächen liegen.

Ich gewinne viele Einblicke in den Abteilungen: Personal, Export, Buchhaltung, Einkauf, Marketing, Auftragsabwicklung, Controlling und viele mehr.
In den für meine Ausbildung relevanten Abteilungen bin ich oft 8 Wochen lang, somit lerne ich die Prozesse und die jeweiligen Aufgaben sehr gut kennen und mit der Zeit entwickelt man automatisch eine Routine, sodass man recht schnell selbstständig arbeiten kann.

Durch meinen Abteilungsdurchlauf lerne ich die Mitarbeiter sehr gut kennen, so baue ich mir ein Netzwerk von Menschen auf und habe überall Ansprechpartner, die ich jederzeit kontaktieren kann.

In dieser Ausbildung ist es sehr wichtig offen, kommunikativ und aufgeschlossen zu sein. Ich durchlaufe alle Abteilungen alleine, also lerne ich durchgehend neue Leute kennen und muss mich immer wieder neu „einleben“. Ich sehe das als Vorteil, da ich mich größtenteils selbst organisieren darf und dabei über mich selbst hinauswachsen kann.

Selbstorganisation und Eigeninitiative ist meiner Meinung nach ein Muss in der Ausbildung.
In all den Abteilungen, die ich bis jetzt durchgelaufen bin, herrscht ein super freundliches Betriebsklima. Die Leute gehen freundlich und respektvoll miteinander um, egal welche Position sie haben und das ist mir persönlich sehr wichtig.

Ich fühle mich in meiner Ausbildung sehr wohl und verfolge auch das Ziel, nach erfolgreicher Abschlussprüfung in der LEWA zu bleiben.“

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 2,5 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Guter Realschulabschluss oder Abitur
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Nach Tarif
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage