WhatsApp Stellen-Alarm aktivieren
AZUBIYO Logo

Matthias' Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Matthias' Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Matthias' Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Freie Stellen finden

„Kein Tag ist wie der andere!“

Matthias (27) hat bei Loden-Frey in München eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration abgeschlossen. AZUBIYO berichtet er von den Eindrücken und Erfahrungen, die er während der Ausbildung gesammelt hat.

Für mich war von Anfang an klar, dass ich einen Beruf in der IT ausüben möchte. Ich habe mich immer schon sehr für aktuelle Hardware und Software sowie für Programmiersprachen interessiert. Dadurch, dass die Ausbildung zum Fachinformatiker extrem praxisbezogen ist, war dies für mich der richtige Schritt, nachdem ich mich schon an der Uni versucht hatte. Das, was man in der Berufsschule lernt, konnte man dann nach dem Blockunterricht direkt in der Arbeit anwenden und vertiefen.

Neben IT-internen Projekten, wie Wartung und Neuanschaffung von Servern und Weiterentwicklung der eigenen Infrastruktur, gibt's natürlich in unserem Haupthaus viel zu tun. Das Tolle daran ist, dass alle Arbeiten direkt das eigene Unternehmen betreffen und man dadurch auch schnell Feedback bekommt, da man häufig persönlich in Kontakt mit den Kollegen im Verkaufshaus steht.

Die Entscheidung, meine Ausbildung bei Loden-Frey zu machen, war auf jeden Fall die Richtige. Kein Tag ist wie der andere, laufend gibt es neue Anforderungen und Projekte, die es umzusetzen gilt. Dabei kann ich auch meine eigene Meinung und mein Wissen einbringen. Und die lockere Atmosphäre in der IT trägt natürlich auch dazu bei.

„Kein Tag ist wie der andere!“

Matthias (27) hat bei Loden-Frey in München eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration abgeschlossen. AZUBIYO berichtet er von den Eindrücken und Erfahrungen, die er während der Ausbildung gesammelt hat.

Für mich war von Anfang an klar, dass ich einen Beruf in der IT ausüben möchte. Ich habe mich immer schon sehr für aktuelle Hardware und Software sowie für Programmiersprachen interessiert. Dadurch, dass die Ausbildung zum Fachinformatiker extrem praxisbezogen ist, war dies für mich der richtige Schritt, nachdem ich mich schon an der Uni versucht hatte. Das, was man in der Berufsschule lernt, konnte man dann nach dem Blockunterricht direkt in der Arbeit anwenden und vertiefen.

Neben IT-internen Projekten, wie Wartung und Neuanschaffung von Servern und Weiterentwicklung der eigenen Infrastruktur, gibt's natürlich in unserem Haupthaus viel zu tun. Das Tolle daran ist, dass alle Arbeiten direkt das eigene Unternehmen betreffen und man dadurch auch schnell Feedback bekommt, da man häufig persönlich in Kontakt mit den Kollegen im Verkaufshaus steht.

Die Entscheidung, meine Ausbildung bei Loden-Frey zu machen, war auf jeden Fall die Richtige. Kein Tag ist wie der andere, laufend gibt es neue Anforderungen und Projekte, die es umzusetzen gilt. Dabei kann ich auch meine eigene Meinung und mein Wissen einbringen. Und die lockere Atmosphäre in der IT trägt natürlich auch dazu bei.

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Projekte
  • Nette Kollegen
  • Arbeiten mit aktueller Serverhardware
  • Aktive Beteiligung an der (technischen) Weiterentwicklung des Unternehmens

Sollte man beachten

  • Teilweise stressig
  • (Manchmal) frühes Aufstehen
  • (Selten) Arbeiten außerhalb der Geschäftszeiten

Mein Tipp für euch

Ein großes Interesse und die Bereitschaft, sich auch privat mit aktuellen Themen der IT zu beschäftigen, helfen ungemein bei diesem Beruf. Am Wichtigsten ist natürlich, Spaß dabei zu haben!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 2-3 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur/Fachabitur, Mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld: Büro, Verkaufshaus
  • Arbeitszeiten: Flexibel
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1. AJ: 875 Euro, 2. AJ: 975 Euro, 3. AJ: 1.100 Euro

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 09:00: Beginn des Arbeitstags
  • 10:00: Meeting mit Kollegen
  • 11:30: Mittagessen
  • 13:00: Bearbeiten von E-Mails und Telefonaten
  • 18:00: Feierabend

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei Loden-Frey Verkaufshaus GmbH & Co. KG zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Loden-Frey Verkaufshaus GmbH & Co. KG: