AZUBIYO Logo

Kirstens Erfahrung als Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Kirstens Erfahrung als Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Kirstens Erfahrung als Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Freie Stellen finden

„Es ist viel mehr als Post von A nach B zu bringen."

Kirsten (29) ist momentan in ihrem 2. Ausbildungsjahr bei der CITIPOST GmbH (MADSACK Mediengruppe) in Hannover. AZUBIYO erzählt sie von ihren Erfahrungen in der Ausbildung.

„Das 1. Ausbildungsjahr ist so schnell vorbei gewesen, dass ich immer noch nicht glauben kann, jetzt tatsächlich schon im 2. Jahr zu sein. Ich habe schon viele Abteilungen kennengelernt. Dazu gehören auch Bereiche, die ich vorher überhaupt nicht erwartet habe, wie z.B. die Qualitätssicherung. Viel kann man sich darunter nicht vorstellen, außer, dass darauf geachtet wird, dass die Qualität immer stimmt. Dass die Abteilung jedoch so vielseitig ist, war mir nicht bewusst: Testbriefe erstellen, Reklamationen schreiben, Zusteller-Schulungen durchführen, die Arbeit der Inspektoren und sogar Audits in den einzelnen Depots. Es ist wirklich ein sehr interessantes Arbeitsgebiet.

Die Tätigkeiten in einem Postunternehmen sind sehr umfangreich, es geht weit darüber hinaus, nur die Post von A nach B zu bringen. Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass man nie alleine gelassen wird. Egal ob die Kollegen in der Abteilung oder meine Ausbildungsleiterin, ich habe immer jemanden, an den ich mich mit Fragen und Problemen wenden kann.

Es ist also kein einfacher kaufmännischer Beruf, sondern beinhaltet wesentlich mehr, weswegen ich mich für die Ausbildung entschieden habe. Denn einen kaufmännischen Beruf wollte ich auf jeden Fall erlernen, aber langweilig sollte es natürlich nicht werden.“

„Es ist viel mehr als Post von A nach B zu bringen."

Kirsten (29) ist momentan in ihrem 2. Ausbildungsjahr bei der CITIPOST GmbH (MADSACK Mediengruppe) in Hannover. AZUBIYO erzählt sie von ihren Erfahrungen in der Ausbildung.

„Das 1. Ausbildungsjahr ist so schnell vorbei gewesen, dass ich immer noch nicht glauben kann, jetzt tatsächlich schon im 2. Jahr zu sein. Ich habe schon viele Abteilungen kennengelernt. Dazu gehören auch Bereiche, die ich vorher überhaupt nicht erwartet habe, wie z.B. die Qualitätssicherung. Viel kann man sich darunter nicht vorstellen, außer, dass darauf geachtet wird, dass die Qualität immer stimmt. Dass die Abteilung jedoch so vielseitig ist, war mir nicht bewusst: Testbriefe erstellen, Reklamationen schreiben, Zusteller-Schulungen durchführen, die Arbeit der Inspektoren und sogar Audits in den einzelnen Depots. Es ist wirklich ein sehr interessantes Arbeitsgebiet.

Die Tätigkeiten in einem Postunternehmen sind sehr umfangreich, es geht weit darüber hinaus, nur die Post von A nach B zu bringen. Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass man nie alleine gelassen wird. Egal ob die Kollegen in der Abteilung oder meine Ausbildungsleiterin, ich habe immer jemanden, an den ich mich mit Fragen und Problemen wenden kann.

Es ist also kein einfacher kaufmännischer Beruf, sondern beinhaltet wesentlich mehr, weswegen ich mich für die Ausbildung entschieden habe. Denn einen kaufmännischen Beruf wollte ich auf jeden Fall erlernen, aber langweilig sollte es natürlich nicht werden.“

Gefällt mir besonders

  • Selbstständiges Arbeiten
  • Eigenständige Projektübernahme
  • Einsatz in vielen verschiedenen Abteilungen
  • Sehr gutes Verhältnis zwischen den Azubis
  • Kundenkontakt

Sollte man beachten

  • Kein fester Arbeitsplatz
  • Körperliche Arbeit/stehende Arbeit in manchen Abteilungen
  • Berufsschule in Braunschweig, was ein langen Schulweg bedeutet (Fahrtkosten werden jedoch bezahlt)
  • Eine Abteilung mit Nachtschicht (bis 02:30 Uhr)
  • Das 2. und 3. Lehrjahr haben zusammen Unterricht, also kann es sein, dass man zuerst den Stoff des 3. Lehrjahres und im 3. Lehrjahr den Stoff aus dem 2. Lehrjahr lernt.

Mein Tipp für euch

Wenn du nicht einfach nur einen Bürojob haben möchtest, ist dies genau der richtige Beruf. Du lernst viele unterschiedliche Bereiche kennen, welche auch in einen nicht-kaufmännischen Bereich gehören. Auf jeden Fall solltest du aufgeschlossen sein, stelle viele Fragen – auch schon im Bewerbungsverfahren.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Mind. Realschulabschluss
  • Arbeitsumfeld: Büro, zwischenzeitlich auch in der Produktion oder beim Zustellen im Freien
  • Arbeitszeiten: Festen Zeiten oder flexibel (je nach Abteilung)
  • Anzahl Urlaubstage: 28

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: Einstempeln und erst mal ankommen
  • 08:10: E-Mails überprüfen ggf. schon erste kleine Aufgaben erledigen
  • 09:00: Treffen mit dem Fachausbilder der aktuellen Abteilung, Aufgabenzuteilung
  • 12:00: Mittagspause
  • 13:30: Aufgaben weiter bearbeiten, zwischendurch Rücksprachen mit dem Fachausbilder
  • 16:30: Feierabend