AZUBIYO Logo

Altinas Erfahrung als Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Altinas Erfahrung als Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Altinas Erfahrung als Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Freie Stellen finden

„Am meisten Spaß habe ich im Kontakt mit unseren Kunden/Gästen.“

Altina (24) absolviert gerade eine Ausbildung als Fachverkäuferin (Bäckerei) bei der Meisterbäckerei Schneckenburger GmbH & Co. KG in Tuttlingen. Ab September ist Sie im zweiten Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

„Wenn ich Frühschicht habe, dann beginnt mein Tag um 6 Uhr. Ich fange an die Backwaren einzuräumen und alles für den Verkauf vorzubereiten, z.B. Brezeln aufsetzen, ofenfrisch backen, Snacks vorbereiten etc.

Meistens sind wir nur zu zweit; manchmal auch zu dritt, das kommt auf den Tag und die Uhrzeit drauf an. Eine Verkäuferin ist dabei immer vorne am Kunden präsent und die zweite organisiert parallel alles drumrum: Spülen, Backen, Belegen, Ware auffüllen, etc.
Während der Ausbildung sind wir hauptsächlich im Verkauf. Blockweise dann auch in der Berufsschule. In regelmäßigen Abständen treffe ich mich auch mit meiner Ausbilderin und anderen Azubis. Das ist sehr abwechslungsreich.

In der Schule lernt man dann alles ganz speziell und intensiv, z.B. was in den Produkten enthalten ist, wie man sie lagert, über die Hygiene und Warenpräsentationen (Dekoration am Schaufenster); das braucht man unbedingt als Hintergrundwissen für die tägliche Arbeit."

„Am meisten Spaß habe ich im Kontakt mit unseren Kunden/Gästen.“

Altina (24) absolviert gerade eine Ausbildung als Fachverkäuferin (Bäckerei) bei der Meisterbäckerei Schneckenburger GmbH & Co. KG in Tuttlingen. Ab September ist Sie im zweiten Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

„Wenn ich Frühschicht habe, dann beginnt mein Tag um 6 Uhr. Ich fange an die Backwaren einzuräumen und alles für den Verkauf vorzubereiten, z.B. Brezeln aufsetzen, ofenfrisch backen, Snacks vorbereiten etc.

Meistens sind wir nur zu zweit; manchmal auch zu dritt, das kommt auf den Tag und die Uhrzeit drauf an. Eine Verkäuferin ist dabei immer vorne am Kunden präsent und die zweite organisiert parallel alles drumrum: Spülen, Backen, Belegen, Ware auffüllen, etc.
Während der Ausbildung sind wir hauptsächlich im Verkauf. Blockweise dann auch in der Berufsschule. In regelmäßigen Abständen treffe ich mich auch mit meiner Ausbilderin und anderen Azubis. Das ist sehr abwechslungsreich.

In der Schule lernt man dann alles ganz speziell und intensiv, z.B. was in den Produkten enthalten ist, wie man sie lagert, über die Hygiene und Warenpräsentationen (Dekoration am Schaufenster); das braucht man unbedingt als Hintergrundwissen für die tägliche Arbeit."

Gefällt mir besonders

  • Am meisten Spaß habe ich im Kontakt mit unseren Kunden/Gästen.
  • Außerdem berate ich gerne und verkaufe dementsprechend unsere Produkte.

Sollte man beachten

  • Frühes Aufstehen ;-)

Mein Tipp für euch

Der wichtigste Punkt ist eigentlich der Umgang mit unseren Kunden/Gästen, man sollte offen sein und auch gerne im Team arbeiten.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Verkauf
  • Erwünschter Schulabschluss: Mindestens Hauptschulabschluss
  • Arbeitsumfeld: Meisterbäckerei (Fachgeschäft)
  • Arbeitszeiten: Feste Arbeitszeiten: aufgeteilt in Früh- und Spätschicht.
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1.Jahr 650 €, 2. Jahr 800€, 3.Jahr 1000€ (brutto, inkl. 50 € Fahrtkosten-Zuschlag)
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 06:00: Ofenfrisch backen, Snacks belegen etc.
  • 06:30: Theken mit Ware befüllen, Ware präsentieren und alles vorbereiten für den Verkauf
  • 07:00: Öffnung des Fachgeschäfts, Frühstücksgeschäft