AZUBIYO Logo

Annas Erfahrung als Industriekauffrau

Annas Erfahrung als Industriekauffrau

Annas Erfahrung als Industriekauffrau

Freie Stellen finden

Viele Möglichkeiten nach der Ausbildung

Anna (21) absolviert gerade ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Minimax GmbH & Co. KG in Bad Oldesloe. Sie befindet sich derzeit im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Erfahrungen berichtet.

„Während ich mein Abitur an einem beruflichen Gymnasium gemacht habe, stellte ich fest, dass mir die Arbeit mit Excel, Word und Power Point viel Spaß bereitet und dass ich gerne einen Beruf erlernen möchte, mit dem ich nach erfolgreichem Abschluss noch viele unterschiedliche Wege einschlagen kann. Durch ein kaufmännisches Praktikum konnte ich erste Einblicke in den Tätigkeitsbereich einer Industriekauffrau erlangen, wodurch meine Entscheidung gestärkt wurde.

Im Internet bin ich so auf die Minimax GmbH & Co. KG gestoßen. Mir war es wichtig bei einem Unternehmen zu arbeiten, mit dessen Produkt ich mich identifizieren kann und da Brandschutz ein Thema ist, welches überall präsent ist, bewarb ich mich über das Online-Bewerbungsportal auf den freien Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau. Nach ca. einer Woche bekam ich eine E-Mail, dass ich zum Vorstellungsgespräch und einem anschließenden Test eingeladen bin.

Das Gespräch verlief sehr gut und war auf einer sehr persönlichen Ebene, sodass mir meine Nervosität schnell genommen wurde. Auch der Einstellungstest im Anschluss war gut zu meistern. Nach ca. einer weiteren Woche habe ich eine positive Rückmeldung erhalten und im August 2015 meine Ausbildung gestartet. Seither habe ich unterschiedlichste Aufgaben in verschiedenen Abteilungen übernommen und durfte eigenverantwortlich arbeiten."

Viele Möglichkeiten nach der Ausbildung

Anna (21) absolviert gerade ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Minimax GmbH & Co. KG in Bad Oldesloe. Sie befindet sich derzeit im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Erfahrungen berichtet.

„Während ich mein Abitur an einem beruflichen Gymnasium gemacht habe, stellte ich fest, dass mir die Arbeit mit Excel, Word und Power Point viel Spaß bereitet und dass ich gerne einen Beruf erlernen möchte, mit dem ich nach erfolgreichem Abschluss noch viele unterschiedliche Wege einschlagen kann. Durch ein kaufmännisches Praktikum konnte ich erste Einblicke in den Tätigkeitsbereich einer Industriekauffrau erlangen, wodurch meine Entscheidung gestärkt wurde.

Im Internet bin ich so auf die Minimax GmbH & Co. KG gestoßen. Mir war es wichtig bei einem Unternehmen zu arbeiten, mit dessen Produkt ich mich identifizieren kann und da Brandschutz ein Thema ist, welches überall präsent ist, bewarb ich mich über das Online-Bewerbungsportal auf den freien Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau. Nach ca. einer Woche bekam ich eine E-Mail, dass ich zum Vorstellungsgespräch und einem anschließenden Test eingeladen bin.

Das Gespräch verlief sehr gut und war auf einer sehr persönlichen Ebene, sodass mir meine Nervosität schnell genommen wurde. Auch der Einstellungstest im Anschluss war gut zu meistern. Nach ca. einer weiteren Woche habe ich eine positive Rückmeldung erhalten und im August 2015 meine Ausbildung gestartet. Seither habe ich unterschiedlichste Aufgaben in verschiedenen Abteilungen übernommen und durfte eigenverantwortlich arbeiten."

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Viel Kontakt mit verschiedenen Abteilungen/ Menschen
  • Freundliches Arbeitsklima

Sollte man beachten

  • Man verbringt viel Zeit am Tag im Büro.
  • Bei uns wird viel im Team gearbeitet, daher sollte man kontaktfreudig sein.

Mein Tipp für euch

Zukünftigen Auszubildenden würde ich empfehlen unvoreingenommen an alle Situationen heranzugehen, Eigeninitiative zu zeigen und bei Unklarheiten immer nachzufragen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich und schulisch
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre, mit der Chance auf 2 1/2 zu verkürzen
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Sehr guter Realschulabschluss oder Abitur
  • Arbeitsumfeld: Büro, Schule
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage: 24 + Brückentage sind ausbildungsfrei

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:30: Ankunft am Arbeitsplatz, PC anschalten, E-Mail Programm starten, Überblick über Aufgaben verschaffen
  • 10:00: Selbstständiges Erarbeiten meiner Aufgaben
  • 12:30: Gemeinsame Mittagspause mit anderen Auszubildenden
  • 13:15: Rückkehr zum Arbeitsplatz
  • 15:00: Besprechung meiner Ergebnisse mit dem Team
  • 16:00: Eventuell Überarbeitung der Aufgaben, sonst weitere Aufgabenstellungen
  • 16:15: Arbeitsplatz aufräumen, PC ausschalten und in den Feierabend gehen

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Studium Wirtschaftspsychologie
  • August 2018: Ausbildungsende
  • Juli 2015: Schulabschluss
  • Weitere Stationen: Praktikum Industriekauffrau