AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der msg

„In der Firma wird viel Wert auf den Menschen an sich gelegt ..."

Auszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Martin – Auszubildender bei der msg systems AG
Martin (31) ist in seinem ersten Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der msg DAVID GmbH, einem Tochterunternehmen der msg systems AG, in Braunschweig. AZUBIYO berichtet er über seine Erfahrungen und Erlebnisse in der Ausbildung.

„Bereits vor Ausbildungsbeginn habe ich ein Praktikum bei der msg DAVID GmbH absolviert, um den Betrieb und die zukünftigen Kollegen kennen zu lernen. Dabei sind mir bereits das gute Arbeitsklima und der freundliche Umgang miteinander aufgefallen. Da mir die Firma über einen guten Freund empfohlen wurde, war das allerdings keine große Überraschung für mich. Schon länger habe ich über einen zweiten Bildungsweg nachgedacht, nachdem ich bereits mehrere Jahre an einer Universität in anderen Fachbereichen tätig war.
 
Nachdem ich mich dann endgültig für diesen Schritt entschieden hatte, folgte der sehr persönliche Bewerbungsprozess (noch vor Praktikumsbeginn). Nach insgesamt 3 Vier-Augen-Gesprächen (mit einer Mitarbeiterin der Personalabteilung, dem Personalchef und dem zukünftigen Ausbilder) und einem anspruchsvollen, schriftlichen Eignungstest vor Ort habe ich dann die Zusage bekommen. Bereits in den Bewerbungsgesprächen wurde klar, dass in der Firma viel Wert auf den Menschen an sich gelegt wird: Es ist entscheidend, dass man charakterlich in den Betrieb passt und man motiviert ist. Das hat mich umso mehr in meiner Entscheidung bestärkt.“

Gefällt mir besonders

  • Hoher, aber trotzdem fairer Anspruch
  • Abwechslungsreiche, logikbasierte Aufgaben
  • Kreatives Erarbeiten von Lösungswegen
  • Viel Austausch mit KollegInnen
  • Technische Fragestellungen am Puls der Zeit

Sollte man beachten

  • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit sind sehr wichtig.
  • Anspruchsvoll bezüglich logischem Denken, Syntax, Mathematik und Englisch
  • Tätigkeit im Sitzen und vor dem Bildschirm
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit und Fokus vonnöten
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien ist unerlässlich

Mein Tipp für euch

Am wichtigsten bei der Wahl des Ausbildungsberufes ist deine eigene Motivation. Lass dich von niemandem zu einem Beruf drängen, such ihn dir selber aus! Darüber hinaus solltest du die nötigen Talente dafür mitbringen, sonst wird es unnötig schwer und/oder frustrierend. Also: Mach dir Gedanken, worauf du Lust hast und schau dann, ob du ein Händchen für die dort geforderten Tätigkeiten hast oder in Zukunft haben könntest.
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Fachbereich Technisch
Arbeitsumfeld Büro
Arbeitszeiten Gleitzeit mit Kernarbeitszeiten
Höhe der Vergütung während der Ausbildung Ca. 600 EUR netto
Anzahl Urlaubstage 30
08:00 E-Mails überprüfen, Arbeitstag planen, Kaffee holen, Unterlagen sortieren, Lernen
09:30 „Daily" mit den KollegInnen, um über die Ergebnisse des vergangenen Tages und die individuellen Planungen des heutigen Tages zu sprechen
09:45 Lernen (aus Büchern, dem Web und in Gesprächen/Meetings mit KollegInnen) und Übungsaufgaben bearbeiten (Programmieren)
12:00 Mittagspause
13:00 Weiteres Lernen und Bearbeiten von Übungsaufgaben. Ggf. weitere Meetings zur Vertiefung von spezifischen Themen und Problemstellungen
17:00 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf