AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen bei der MTU Aero Engines

Von München über Cincinnati nach Rzeszów: Duales Studium bei MTU

Marina, Dual Studierende bei MTU, bei der Arbeit Marina, Dual Studierende bei MTU, bei der Arbeit
Marina hat ein Duales Studium bei MTU Aero Engines in München abgeschlossen. Warum ihr Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen und die Arbeit bei MTU besonders vielseitig und spannend sind, verrät sie hier.

Wie ich zu meinem Dualen Studium kam
„Bereits während meiner Schulzeit wurde mir klar, dass ich nach dem Abitur nicht einfach ‚nur‘ studieren möchte. Durch einige Informationsveranstaltungen an meinem Gymnasium, z.B. über die Bundesagentur für Arbeit, bin ich auf das Duale Studium aufmerksam geworden. Da ich in Mathe und Physik schon immer genauso gut war, wie in Wirtschaft und Recht und durch mehrere Praktika schon in einigen Industrieunternehmen gearbeitet hatte, entschied ich mich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen.

Bewerbungsprozess
Ich bewarb mich dann 1 Jahr vor meinem Abitur, also im September 2008, online bei ca. 15 Unternehmen. Schon nach ca. 3 Wochen bekam ich dann von MTU Aero Engines in München eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Während der erste Schritt bei vielen anderen Firmen erst einmal ein teilweise sehr langwieriger Einstellungstest war und es sich lange hinzögerte, bis man mal eine Antwort bekam, konnte ich bei der MTU gleich zum Assessment-Center kommen. Dort wurde uns Bewerbern von 2 dualen Studenten eine Firmenpräsentation gezeigt und vorgestellt, wie das Duale Studium bei der MTU in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule in Stuttgart ablaufen wird. Ich weiß noch gut, wie positiv ich damals überrascht war, dass diese Firma so viel in seine dualen Studenten steckt!

Doch bevor ich das alles erleben würde, galt es erst einmal in einer Präsentation, Teamarbeit und 2 Einzelgesprächen zu zeigen, was man kann. Nach dem anstrengenden Teil wurden wir dann in die Kantine eingeladen und bekamen eine sehr interessante Werksführung – wen interessiert nicht, wie das Triebwerk des A380 funktioniert und vor allem, mit welcher speziellen Technik die benötigten Komponenten hergestellt werden!

In der Zwischenzeit hatten sich die ‚Beobachter‘ beraten und teilten dann jedem der Bewerber sofort eine Zu- oder Absage mit. Ich hatte Glück :-) Ich muss zugeben, dass ich danach noch einige weitere Einladungen zu Vorstellungsgesprächen angenommen habe und auch dort genommen worden wäre. Aber keines der Unternehmen konnte mich so von seinem Konzept beim Dualen Studium, den Leistungen und dem Produkt überzeugen, wie die MTU!

Studienablauf
Am 01.09.2009 begann dann endlich ein sogenanntes Vorpraktikum. Diese ersten 4 Wochen in München standen erst einmal im Zeichen des Kennenlernens. Alle dualen Studenten und Azubis waren 4 Tage auf Teamtag (das war echt cool!), dann bekamen wir Computer-, Präsentations- und Produktschulungen. Wir hatten sogar ein paar Tage Mathe- und Technische Mechanik-Vorkurs, damit uns der Start in Stuttgart leichter fallen würde. Das Highlight dieses Monats war aber auf jeden Fall ein Besuch beim Jagdbombergeschwader in Lechfeld, wo wir nur wenige 100 Meter von der Bahn entfernt den Start von 3 Tornados (mit Nachbrenner!) erleben durften – ich kann euch sagen, da bebt die Erde! :-)

Im Studium an sich durchlief ich einige wichtige Abteilungen: So war ich in der Produktionsplanung, dem Controlling, dem Einkauf und den Marktabteilungen, die direkten Kundenkontakt haben, eingesetzt. In wirklich jeder der Abteilungen konnte ich immer wieder Neues lernen und vor allem aber auch das in den Theoriephasen Gelernte auf unterschiedlichste Art und Weise einsetzen! Dafür wurde auch von der Ausbildungsabteilung darauf geachtet, dass die Praxiseinsätze in etwa auf die Inhalte des vorangegangenen Theoriesemesters abgestimmt waren.

Ein weiterer Höhepunkt waren meine 2 Auslandseinsätze! :-) So durfte ich für 7 Wochen in Cincinnati (Ohio, USA) bei unserer Partnerfirma General Electric (GE) arbeiten. Danach ging es nochmal für 4 Wochen zu unserer Tochterfirma in Rzeszów (Polen). Beide Aufenthalte waren wirklich super toll, was nicht zuletzt auch an der tatkräftigen bzw. finanziellen Unterstützung der MTU lag.

Voraussetzungen und Herausforderungen
Mir war von Anfang an bewusst, dass ein Duales Studium kein Kinderspiel sein würde – und so war es dann auch. Vor allem der volle Stunden- und Klausurenplan an der DHBW in Stuttgart, die zahlreichen Berichte und Arbeiten, die nebenbei zu schreiben sind, und vor allem natürlich der ständige Wohnortwechsel verlangten doch einiges von mir ab! Ein gewisses Maß an Ausdauer, Belastbarkeit und nicht zuletzt Ehrgeiz sind daher wichtige Grundvoraussetzungen, um die 6 Semester Studium erfolgreich zu schaffen. Auf der anderen Seite bekommt man zum Ende jedes Monats doch wieder eine zusätzliche Motivation, nämlich wenn das Monatsgehalt auf dem Konto ist ;-)

Weiterbildung und Karrierechancen
Durch die Vielseitigkeit des Studiums und meiner Praxiseinsätze sind die 6 Semester wirklich wie im Flug vergangen. Mittlerweile habe ich seit gut 2 Monaten das Studium abgeschlossen und bin jetzt fest angestellt bei der MTU in München. Durch mein Studium hier konnte ich mir viele Kontakte aufbauen, die mir letztendlich auch dabei geholfen haben, jetzt einen super Job zu bekommen.

Fazit und Tipps
Ich würde genau denselben Weg wieder einschlagen, denn meiner Meinung nach bereitet einen das Duale Studium optimal auf den Berufsalltag vor bzw. ist die Praxis schon während der Semester ein wichtiger Bestandteil. Und außerdem kann ich die MTU als Arbeitgeber nur weiterempfehlen, da sie mich bei meinem Studium in jeder Hinsicht toll unterstützt hat!“

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf