AZUBIYO Logo
Freie Stellen finden

„Vorlieben von mir sind die Kalkulation und Analyse von Zahlen.“

Philipp absolviert ein Duales Studium mit der Fachrichtung Handelsmanagement Finance bei NEW YORKER. Er berichtet AZUBIYO von seinen Erfahrungen.

Mit NEW YORKER verbinden die meisten Menschen die moderne und trendbewusste Kleidung, die das Kerngeschäft darstellt. Dieses würde allerdings ohne eine geordnete Struktur und das Zusammenspiel von Abteilungen aus den verschiedensten Bereichen nicht laufen. Ein wichtiger Bereich sind dabei die Finance-Abteilungen, wie beispielweise das Treasury, das Controlling oder die Buchhaltung.

NEW YORKER bietet den Dualen Studiengang „B. A. Handelsmanagement / Finance“ an, in dem unter anderem die genannten Abteilungen während der Praxisphase durchlaufen werden. Da ich eine Vorliebe für das Kalkulieren und Analysieren von Zahlen habe, entschloss ich mich während meines Abiturs, mich für diesen BWL-orientierten Studiengang zu bewerben. Das Einstellungsverfahren läuft über ein Assessment Center, bei dem neben verschiedenen Einzel- und Gruppenaufgaben auch ein Einstellungstest absolviert werden muss.

Die ersten Tage zum Studienbeginn bei NEW YORKER heißen „Welcome Days“ und dienen dazu, sich untereinander, das Unternehmen und den Ablauf des Dualen Studiums kennenzulernen. Der erste Tag wurde gemeinsam auf einer Dachterrasse mit leckerem Essen und kühlen Getränken beendet.

Während der ersten Praxisphase steht neben der ersten Abteilung auch ein Filialeinsatz an, in dem man mit dem Kerngeschäft von NEW YORKER und den dazugehörigen Aufgaben innerhalb der Filiale vertraut gemacht werden soll.

Die erste Abteilung für mich war die Treasury-Abteilung, welche unter anderem für die Liquiditätssteuerung des Unternehmens zuständig ist oder auch für organisatorische Gestaltungen, wie z. B. die Bankverbindungen des Unternehmens. Ich wurde gleich zu Beginn sehr gut in die Abteilung integriert und durfte an zwei größeren Projekten mitarbeiten. Unter anderem ging es bei einem Projekt um eine Ausschreibung für einen Dienstleister, welcher sämtliche Kartenzahlungen für bestimmte Länderregionen abwickeln soll. Besonders interessant dabei fand ich, dass ich neben dem selbstständigen Arbeiten an den Projekten im regelmäßigen Austausch mit meinen Kollegen stand und somit gemeinsam die jeweils optimale Lösung gefunden wurde.

Nach der ersten Praxisphase ging es in die Welfenakademie in Braunschweig, welche eine berufsbegleitende Universität ist und somit ein praxisorientiertes Studium gewährleistet. Die Vorlesungen finden in einer angenehmen Atmosphäre statt, da die einzelnen Klassen im Gegensatz zur „normalen“ Universität mit ca. 30 bis 40 Studenten und Studentinnen kleingehalten sind und somit stets auf Rückfragen eingegangen werden kann. Die Semesterdauer beträgt während des Grundstudiums (1.-3. Semester) jeweils 12 Wochen und während der Vertiefung (4.-6. Semester) jeweils acht Wochen. Zum Ende eines Semesters ist eine Klausurenphase zu absolvieren. Hierfür ist ein gutes Zeitmanagement von Vorteil, da der Umfang der zu lernenden Inhalte nicht zu unterschätzen ist.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich mit meiner Entscheidung ein Duales Studium bei NEW YORKER zu absolvieren sehr zufrieden bin und ich mich schon auf die kommenden Aufgaben sowohl im Unternehmen, als auch an der Welfenakademie, freue.

„Vorlieben von mir sind die Kalkulation und Analyse von Zahlen.“

Philipp absolviert ein Duales Studium mit der Fachrichtung Handelsmanagement Finance bei NEW YORKER. Er berichtet AZUBIYO von seinen Erfahrungen.

Mit NEW YORKER verbinden die meisten Menschen die moderne und trendbewusste Kleidung, die das Kerngeschäft darstellt. Dieses würde allerdings ohne eine geordnete Struktur und das Zusammenspiel von Abteilungen aus den verschiedensten Bereichen nicht laufen. Ein wichtiger Bereich sind dabei die Finance-Abteilungen, wie beispielweise das Treasury, das Controlling oder die Buchhaltung.

NEW YORKER bietet den Dualen Studiengang „B. A. Handelsmanagement / Finance“ an, in dem unter anderem die genannten Abteilungen während der Praxisphase durchlaufen werden. Da ich eine Vorliebe für das Kalkulieren und Analysieren von Zahlen habe, entschloss ich mich während meines Abiturs, mich für diesen BWL-orientierten Studiengang zu bewerben. Das Einstellungsverfahren läuft über ein Assessment Center, bei dem neben verschiedenen Einzel- und Gruppenaufgaben auch ein Einstellungstest absolviert werden muss.

Die ersten Tage zum Studienbeginn bei NEW YORKER heißen „Welcome Days“ und dienen dazu, sich untereinander, das Unternehmen und den Ablauf des Dualen Studiums kennenzulernen. Der erste Tag wurde gemeinsam auf einer Dachterrasse mit leckerem Essen und kühlen Getränken beendet.

Während der ersten Praxisphase steht neben der ersten Abteilung auch ein Filialeinsatz an, in dem man mit dem Kerngeschäft von NEW YORKER und den dazugehörigen Aufgaben innerhalb der Filiale vertraut gemacht werden soll.

Die erste Abteilung für mich war die Treasury-Abteilung, welche unter anderem für die Liquiditätssteuerung des Unternehmens zuständig ist oder auch für organisatorische Gestaltungen, wie z. B. die Bankverbindungen des Unternehmens. Ich wurde gleich zu Beginn sehr gut in die Abteilung integriert und durfte an zwei größeren Projekten mitarbeiten. Unter anderem ging es bei einem Projekt um eine Ausschreibung für einen Dienstleister, welcher sämtliche Kartenzahlungen für bestimmte Länderregionen abwickeln soll. Besonders interessant dabei fand ich, dass ich neben dem selbstständigen Arbeiten an den Projekten im regelmäßigen Austausch mit meinen Kollegen stand und somit gemeinsam die jeweils optimale Lösung gefunden wurde.

Nach der ersten Praxisphase ging es in die Welfenakademie in Braunschweig, welche eine berufsbegleitende Universität ist und somit ein praxisorientiertes Studium gewährleistet. Die Vorlesungen finden in einer angenehmen Atmosphäre statt, da die einzelnen Klassen im Gegensatz zur „normalen“ Universität mit ca. 30 bis 40 Studenten und Studentinnen kleingehalten sind und somit stets auf Rückfragen eingegangen werden kann. Die Semesterdauer beträgt während des Grundstudiums (1.-3. Semester) jeweils 12 Wochen und während der Vertiefung (4.-6. Semester) jeweils acht Wochen. Zum Ende eines Semesters ist eine Klausurenphase zu absolvieren. Hierfür ist ein gutes Zeitmanagement von Vorteil, da der Umfang der zu lernenden Inhalte nicht zu unterschätzen ist.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich mit meiner Entscheidung ein Duales Studium bei NEW YORKER zu absolvieren sehr zufrieden bin und ich mich schon auf die kommenden Aufgaben sowohl im Unternehmen, als auch an der Welfenakademie, freue.

Gefällt mir besonders

  • Verantwortungsvolle Aufgaben
  • Teamorientiertes Arbeiten
  • Einblicke in verschiedene Abteilungen

Sollte man beachten

  • Viele Tätigkeiten im Sitzen
  • Zeitmanagement gefordert

Mein Tipp für euch

Wer das theoretisch und praxisorientiert Erlernte direkt im Unternehmen verstehen und anwenden möchte, um somit direkt einen optimalen Einstieg in das Berufsleben zu haben, für den ist das Duale Studium bei NEW YORKER genau das Richtige.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duales Studium
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Erwünschter Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Feste Arbeitszeiten