AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei der Noerr LLP

Interessante Weiterbildungsangebote

Katja, Auszubildende bei Noerr Katja, Auszubildende bei Noerr
Katja befindet sich im 2. Ausbildungsjahr ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Bei AZUBIYO berichtet sie, wie die Ausbildung bei Noerr LLP aufgebaut ist.

„Seit September 2010 bin ich nun bei der Noerr LLP und absolviere meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Nach meinem Abitur wusste ich nicht, in welche Richtung ich beruflich gehen möchte. Eine Bekannte arbeitete bereits bei der Noerr LLP und empfahl mir doch einfach mal eine Bewerbung zu schreiben. Ein paar Tage später erhielt ich einen Anruf. Da ich ca. 300 km von München entfernt wohnte, hatte ich als ersten Schritt ein Telefoninterview, das ca. 1 Stunde dauerte. Nach diesem Interview erhielt ich kurze Zeit später das Angebot nach München zu einem Vorstellungsgespräch zu kommen. Das Gespräch verlief gut. Zuerst sprach ich mit 2 Damen aus der Personalabteilung. Nach einem kurzen Deutschtest hatte ich ein Gespräch mit dem Büro- sowie dem Personalleiter. Es dauerte nicht mal 1 Woche, da bekam ich bereits die Zusage für den Ausbildungsplatz, und die Vertragsunterlagen wurden mir umgehend zugesandt.

Im 1. Jahr der Ausbildung durchlief ich einige Supportbereiche. Zuerst bekam ich einen Einblick in die Organisation, dann in die Marketingabteilung, die Personalabteilung, das Document Center. Und nun bin ich seit Dezember 2011 im Sekretariat der Abteilung Litigation. Bis Ende Juli war ich in einem Büro mit 3 Sekretärinnen, unterstützte diese und habe Ihnen zugearbeitet. Ich habe gelernt, wie man Schriftsätze erstellt, Fristen und Wiedervorlagen überwacht und bearbeitet, Diktate schreibt, mit Mandanten kommuniziert, Akten an- und ablegt, die Ablage erledigt u.v.m.

Seit August bin ich nun in einem 2er-Sekretariat und bin als Springerin in der Abteilung tätig. Das bedeutet, ich habe zwar meinen festen Arbeitsplatz, vertrete jedoch Kolleginnen bei Urlaub oder Krankheit.

Meine Ausbildung würde regulär 3 Jahre dauern, ich habe die Ausbildungszeit jedoch auf 2,5 Jahre verkürzt. Im ersten Lehrjahr hat man 2 mal in der Woche Schule, im zweiten und dritten Lehrjahr nur noch einmal, wobei der Schultag im letzten Jahr hauptsächlich der Prüfungsvorbereitung dient.

Auch die Kanzlei bietet weit über die normale Ausbildung hinausgehende Unterstützung und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Zum Beispiel einen wöchentlichen internen Englischkurs, wobei man am Ende eines Kurses nach Ablegung eines schriftlichen Tests ein Zertifikat erhält. Auch interne MS-Office-Schulungen, Rechtschreibtraining, Knigge-Kurse und Seminare für Teamkommunikation wurden uns angeboten. Die Auszubildenden bekommen meist ein Projekt zugeteilt. Wir sind seit über einem Jahr an einem Internet/Intranet-Projekt tätig. Hier haben wir eine Seite (jeweils extern im Internet und intern im Intranet) nur über uns Azubis standortübergreifend erstellt und müssen diese immer auf dem aktuellen Stand halten. Dazu treffen wir uns ca. einmal im Monat, besprechen weitere Vorgehensweisen und verteilen Aufgaben, die bis zum nächsten Treffen bearbeitet werden sollten.

Ich bin froh, dass ich diese Ausbildung bei der Noerr LLP absolviere, denn dadurch habe ich sehr viel gelernt, mich weiterentwickelt und deutlich mehr Selbstbewusstsein erhalten.“

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf