AZUBIYO Logo

Lenas Erfahrung als Duale Studentin Öffentliche Verwaltung/Public Management

Lenas Erfahrung als Duale Studentin Öffentliche Verwaltung/Public Management

Lenas Erfahrung als Duale Studentin Öffentliche Verwaltung/Public Management

Freie Stellen finden

„Ich bin gerne Polizistin"

Lena (23) hat ihr Duales Studium Polizeivollzugsdienst bei der Polizei NRW in Aachen absolviert. AZUBIYO berichtet sie von ihren Eindrücken und Erfahrungen.

„Die Berufswahl! Ich finde, es gibt nichts Schlimmeres! Wo sind meine Stärken, wo sind meine Schwächen? Was gefällt mir gut und was gar nicht? Oh Mann, wenn das doch alles so einfach wäre!

Ich bin froh, dass ich das durch habe und ehrlich gesagt möchte ich mit euch auch nicht mehr tauschen wollen. Aber vielleicht kann ich euch mit dem Folgenden etwas helfen?!

Wie bin ich zur Polizei gekommen? Ich bin irgendwann eher zufällig auf einem Infoabend der Landespolizei NRW gelandet und fühlte mich direkt angesprochen! „Lust auf einen spannenden und abwechslungsreichen Job? Du bist sportlich und arbeitest gerne im Team?" Ja! Also was muss ich dafür tun? Und welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Fachabitur oder Abitur, auch eine abgeschlossen Berufsausbildung ist kein Problem! Die Mindestgröße muss erfüllt sein und der BMI muss stimmen. Genaueres könnt ihr unter http://www.genau-mein-fall.de/ nachlesen.

Auch über den Bewerbungsablauf könnt ihr euch dort informieren.

Lasst mich kurz eins sagen: Auch wenn es mal brenzlige Situationen gibt, die Einsatzlage hektisch wird oder die Polizei in der Kritik steht – Ich bin gerne Polizistin und habe es nicht bereut, mich beworben zu haben!

Ich hoffe, ich konnte euch etwas helfen und wünsche euch für eure Berufswahl viel Erfolg! Vielleicht sitzen wir ja demnächst zusammen im Streifenwagen :) "

„Ich bin gerne Polizistin"

Lena (23) hat ihr Duales Studium Polizeivollzugsdienst bei der Polizei NRW in Aachen absolviert. AZUBIYO berichtet sie von ihren Eindrücken und Erfahrungen.

„Die Berufswahl! Ich finde, es gibt nichts Schlimmeres! Wo sind meine Stärken, wo sind meine Schwächen? Was gefällt mir gut und was gar nicht? Oh Mann, wenn das doch alles so einfach wäre!

Ich bin froh, dass ich das durch habe und ehrlich gesagt möchte ich mit euch auch nicht mehr tauschen wollen. Aber vielleicht kann ich euch mit dem Folgenden etwas helfen?!

Wie bin ich zur Polizei gekommen? Ich bin irgendwann eher zufällig auf einem Infoabend der Landespolizei NRW gelandet und fühlte mich direkt angesprochen! „Lust auf einen spannenden und abwechslungsreichen Job? Du bist sportlich und arbeitest gerne im Team?" Ja! Also was muss ich dafür tun? Und welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Fachabitur oder Abitur, auch eine abgeschlossen Berufsausbildung ist kein Problem! Die Mindestgröße muss erfüllt sein und der BMI muss stimmen. Genaueres könnt ihr unter http://www.genau-mein-fall.de/ nachlesen.

Auch über den Bewerbungsablauf könnt ihr euch dort informieren.

Lasst mich kurz eins sagen: Auch wenn es mal brenzlige Situationen gibt, die Einsatzlage hektisch wird oder die Polizei in der Kritik steht – Ich bin gerne Polizistin und habe es nicht bereut, mich beworben zu haben!

Ich hoffe, ich konnte euch etwas helfen und wünsche euch für eure Berufswahl viel Erfolg! Vielleicht sitzen wir ja demnächst zusammen im Streifenwagen :) "

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreicher, spannender Job mit guten Aufstiegschancen
  • Kontakt mit anderen Menschen
  • Helfen können, wenn Hilfe benötigt wird
  • Breitgefächerter Arbeitsbereich (Streifendienst, SEK, Wasserschutzpolizei, Kriminalpolizei, etc.)
  • Gute Bezahlung

Sollte man beachten

  • Schichtdienst
  • Teilweise gefährliches und belastendes Arbeitsumfeld

Mein Tipp für euch

Trau dich und versuch es wenigstens! Viele Leute sagen immer, dass sie auch gerne zur Polizei gegangen wären, sich aber nicht getraut haben. Ich habe es nicht bereut :)

Mein Job auf einen Blick

  • Art des Dualen Studiums: Unterteilt in Theorie, Training und Praxis
  • Dauer des Dualen Studiums: 3 Jahre
  • Fachbereich: Öffentliche Verwaltung; Polizeivollzugsdienst
  • Erwünschter Schulabschluss: Fachabitur oder Abitur, kein NC
  • Arbeitsumfeld: Sehr vielfältig! Unter anderem: Streifenwagen, Fußstreife, im Helikopter, auf einem Boot, in Uniform und Zivil etc.
  • Arbeitszeiten: Teilweise Schichtdienst; teilweise im Tagesdienst
  • Vergütung während des Studiums: 1. Jahr: ca. 1.200 Euro, 2. Jahr: ca. 1.260 Euro, 3. Jahr: ca. 1.320 Euro
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 13:00: Streifenwagen übernehmen; Streife fahren und Personen und Fahrzeuge kontrollieren
  • 13:30: Ein Fahrzeugführer hat keinen Führerschein und das Kennzeichen ist gestohlen
  • 15:00: Häusliche Gewalt, Vater und Sohn streiten und schlagen sich
  • 19:00: Ruhestörung, Kinder können nicht schlafen, Nachbar hat die Musik zu laut
  • 19:20: Blaulichtfahrt ein Alarm wurde in einer Bank ausgelöst
  • 20:15: Fahnden nach einem Raubüberfall, einer Frau wurde die Handtasche von der Schulter gerissen
  • 21:00: Abrüsten, Feierabend! Auf Morgen freuen – ein neuer Tag mit neuen spannenden Einsätzen!

Meine Karriereleiter

  • August 2015: Ausbildungsende
  • Juni 2012: Abitur
  • Juni 2009: Realschulabschluss