AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Chemikant bei der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Vom Azubi zum Ausbilder | Chemikant Marcus berichtet

Marcus, Ausbilder bei Provadis Marcus, Ausbilder bei Provadis
„Hallo, ich bin Marcus, 25 Jahre alt und arbeite bei der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH. Nach meinem Realschulabschluss habe ich hier eine Ausbildung zum Chemikant gemacht. Jetzt bin ich bei Provadis als Ausbilder für Thermische Verfahrenstechnik tätig. Der Beruf macht mir sehr viel Spaß. Neben der Arbeit bleibt mir genügend Zeit für meine Hobbys. Ich gehe Joggen und Radfahren, mache Musik und grille gerne.

Meine Aufgaben sind:
Mithilfe beim Arbeitsablauf des zugeteilten Mitarbeiters
Überwachen und Bedienen von Computersystemen während der Herstellung
Einfüllen von Chemikalien
Gewinnung des fertigen Produktes aus verschiedenen Apparaturen
Überwachung von Arbeitsabläufen
Sauberhalten der Produktionsbereiche“

Gefällt mir besonders

  • Eigenverantwortlich zu handeln.
  • Zu sehen, wie aus vielen Einsatzstoffen ein fertiges Produkt entsteht, das auch im Alltag wiederzufinden ist.

Sollte man beachten

  • Man wird körperlich beansprucht.
  • Es sollte ein sicherheitsbewusstes Verständnis bestehen, damit alles reibungslos funktioniert.

Mein Tipp für euch

Du bist ein Teamplayer und interessierst dich für einen Beruf, indem du gefordert und gefördert wirst, selbstbewusst handelst und naturwissenschaftliche Kenntnisse anwenden kannst? Dann könnte der Beruf des Chemikanten genau der Richtige für dich sein!
Art der Ausbildung Betrieblich
Dauer der Ausbildung 3,5 Jahre
Fachbereich Technisch
Geforderter Schulabschluss Guter Hauptschulabschluss, gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern & Mathematik
Arbeitsumfeld Hauptsächlich in großen Produktionsbetrieben
Arbeitszeiten Gleitzeit, Schichtarbeit ist möglich
Vergütung (Ausbildung) 1. Jahr: 790€; 2. Jahr: 853€; 3. Jahr: 930€
Nützliche Stärken Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, eigenverantwortliches Handeln
Sonstiges Körperliche Beanspruchung; Unternehmen hat über 500 Mitarbeiter
07:00 Arbeitsbeginn, Zuteilung der Arbeit durch den betreuenden Meister, Mitwirken bei der Produktion an großen Kesseln (bis zu 90.000 Liter)
09:00 Frühstück, danach Gewinnung des fertigen Produktes an Pressen, die das restliche Wasser aus dem Produkt drücken
12:00 Mittagspause, anschließend Reinigen der benutzten Anlagen und Bereitstellen der neuen Chemikalien für die Nachtschicht
16:00 Feierabend, Zeit für meine Hobbys

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf