AZUBIYO Logo

Emilys Erfahrung als Duale Studentin Business Administration

Emilys Erfahrung als Duale Studentin Business Administration

Emilys Erfahrung als Duale Studentin Business Administration

Freie Stellen finden

„Ich freue mich darauf, noch viele weitere Bereiche kennenzulernen."

Emily (19) absolviert seit drei Monaten ein Duales Studium „Business Administration“ bei q.beyond in Hamburg. Sie ist momentan im 1. Semester und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken und dem Bewerbungsprozess berichtet.

Was möchte ich nach der Schule machen? Ein Studium, eine Ausbildung oder ein Auslandsjahr? Ich hatte doch gerade erst erfolgreich das Abitur bestanden und schon kamen die nächsten großen Entscheidungen auf mich zu.

Am Liebsten sollte es eine Mischung aus allem sein und daher entschied ich mich für ein Duales Studium, bei dem sich das Lernen im Studium mit Praxiseinätzen in einem Unternehmen regelmäßig abwechseln und sich zudem vielleicht im Laufe des Studiums noch die Möglichkeit eines Auslandssemesters ergibt.

Die Suche nach einem passenden Unternehmen gestaltet sich hierbei nicht gerade einfach. Man wird dabei mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert: Angefangen von der Auswahl des Unternehmens, über Bewerbungen schreiben bis hin zu Bewerbungsgesprächen.

Auf meinem Weg habe ich mir viele verschiedene Unternehmen angeguckt: Verlage, Werbeagenturen, Fitnessstudios und schließlich bin ich dann über eine Internetanzeige auf q.beyond gestoßen. Nach dem Einreichen meiner Bewerbung habe ich schnell eine Rückmeldung bekommen und wurde zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Ziemlich aufgeregt habe ich die q.beyond Niederlassung in Hamburg betreten. Die Nervosität wurde mir aber durch den lockeren Einstieg im Gespräch sehr schnell genommen. Während sich die Kollegen erstmals vorstellten und mir etwas über das Unternehmen erzählten, konnte ich mich sammeln und einen guten ersten Eindruck gewinnen. Nach dem Gespräch ging ich dann auch gleich mit einem guten Gefühl nach Hause und bekam wenige Tage später die Einladung zu einem Probearbeitstag.

Dies kam mir ganz gelegen, denn außer der ersten Beschreibung aus dem Gespräch konnte ich mir noch nicht viel unter dem „IT Dienstleister des Mittelstandes“ vorstellen. Vorher hatte ich nämlich außer dem Besuch der Laptop-Klasse in der Schule noch nicht viel Kontakt mit den Themen IT und Digitalisierung. Doch nach dem sehr informativen Probetag, bei dem mir zwei Kollegen mit viel Engagement das Unternehmen und ihre jeweiligen Tätigkeiten erklärten, konnte ich im Anschluss mit den Begriffen SAP, Cloud und IOT schon deutlich mehr anfangen. Da mich neben den spannenden Themen zusätzlich noch die lockere Atmosphäre und die netten Kollegen überzeugt hatten, stand mein Entschluss fest, dass ich hier gerne arbeiten wollte.

Am 01.09 begann dann mein Duales Studium bei q.beyond und wurde durch die sogenannten „Welcome Days“ eingeleitet. Zusammen mit 20 anderen „Neulingen“ hatten wir einen unterhaltsamen Einstieg über zwei Tage verteilt, bei dem wir die beiden Standorte der q.beyond in Hamburg beispielsweise durch eine Rallye kennenlernten und mit reichlich Infos über den Ablauf des Studiums versorgt wurden. Zusätzlich bekamen wir die Möglichkeit, dem Vorstandsmitglied Fragen zu stellen und etwas über die Entstehung von q.beyond sowie seinen persönlichen Werdegang zu erfahren.

Am ersten Arbeitstag in meiner Stammabteilung Sales & Service lernte ich dann meine Kollegen im Education Team kennen. Dort habe ich in den ersten Tagen die Tätigkeiten der Abteilung kennengelernt und durfte schnell selbst Verantwortung übernehmen und zum Beispiel selbständig Ausschreibungen von Schulen bearbeiten. Nach 2 Monaten bekam ich zusätzlich die Möglichkeit, zusammen mit anderen Auszubildenden einen Imagefilm für den Education-Bereich q.beyond zu konzipieren und zu verwirklichen.

Durch den Wechsel aus Arbeit und Studium kann ich die gelernte Theorie direkt im Unternehmen anwenden und bekomme auch bei Fragen aus dem Studium Hilfe im Unternehmen, sodass ich direkt einen Praxisbezug herstellen kann. Auch bei allen anderen Fragen findet man immer ein offenes Ohr und durch die freundliche Atmosphäre scheut man sich auch nicht, die Kollegen um Hilfe zu bitten.

Nach den 4 Monaten konnte ich in der ersten Abteilung schon viel für mich selber mitnehmen und freue mich darauf, noch viele weitere Bereiche der q.beyond kennenzulernen.

„Ich freue mich darauf, noch viele weitere Bereiche kennenzulernen."

Emily (19) absolviert seit drei Monaten ein Duales Studium „Business Administration“ bei q.beyond in Hamburg. Sie ist momentan im 1. Semester und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken und dem Bewerbungsprozess berichtet.

Was möchte ich nach der Schule machen? Ein Studium, eine Ausbildung oder ein Auslandsjahr? Ich hatte doch gerade erst erfolgreich das Abitur bestanden und schon kamen die nächsten großen Entscheidungen auf mich zu.

Am Liebsten sollte es eine Mischung aus allem sein und daher entschied ich mich für ein Duales Studium, bei dem sich das Lernen im Studium mit Praxiseinätzen in einem Unternehmen regelmäßig abwechseln und sich zudem vielleicht im Laufe des Studiums noch die Möglichkeit eines Auslandssemesters ergibt.

Die Suche nach einem passenden Unternehmen gestaltet sich hierbei nicht gerade einfach. Man wird dabei mit vielen neuen Herausforderungen konfrontiert: Angefangen von der Auswahl des Unternehmens, über Bewerbungen schreiben bis hin zu Bewerbungsgesprächen.

Auf meinem Weg habe ich mir viele verschiedene Unternehmen angeguckt: Verlage, Werbeagenturen, Fitnessstudios und schließlich bin ich dann über eine Internetanzeige auf q.beyond gestoßen. Nach dem Einreichen meiner Bewerbung habe ich schnell eine Rückmeldung bekommen und wurde zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Ziemlich aufgeregt habe ich die q.beyond Niederlassung in Hamburg betreten. Die Nervosität wurde mir aber durch den lockeren Einstieg im Gespräch sehr schnell genommen. Während sich die Kollegen erstmals vorstellten und mir etwas über das Unternehmen erzählten, konnte ich mich sammeln und einen guten ersten Eindruck gewinnen. Nach dem Gespräch ging ich dann auch gleich mit einem guten Gefühl nach Hause und bekam wenige Tage später die Einladung zu einem Probearbeitstag.

Dies kam mir ganz gelegen, denn außer der ersten Beschreibung aus dem Gespräch konnte ich mir noch nicht viel unter dem „IT Dienstleister des Mittelstandes“ vorstellen. Vorher hatte ich nämlich außer dem Besuch der Laptop-Klasse in der Schule noch nicht viel Kontakt mit den Themen IT und Digitalisierung. Doch nach dem sehr informativen Probetag, bei dem mir zwei Kollegen mit viel Engagement das Unternehmen und ihre jeweiligen Tätigkeiten erklärten, konnte ich im Anschluss mit den Begriffen SAP, Cloud und IOT schon deutlich mehr anfangen. Da mich neben den spannenden Themen zusätzlich noch die lockere Atmosphäre und die netten Kollegen überzeugt hatten, stand mein Entschluss fest, dass ich hier gerne arbeiten wollte.

Am 01.09 begann dann mein Duales Studium bei q.beyond und wurde durch die sogenannten „Welcome Days“ eingeleitet. Zusammen mit 20 anderen „Neulingen“ hatten wir einen unterhaltsamen Einstieg über zwei Tage verteilt, bei dem wir die beiden Standorte der q.beyond in Hamburg beispielsweise durch eine Rallye kennenlernten und mit reichlich Infos über den Ablauf des Studiums versorgt wurden. Zusätzlich bekamen wir die Möglichkeit, dem Vorstandsmitglied Fragen zu stellen und etwas über die Entstehung von q.beyond sowie seinen persönlichen Werdegang zu erfahren.

Am ersten Arbeitstag in meiner Stammabteilung Sales & Service lernte ich dann meine Kollegen im Education Team kennen. Dort habe ich in den ersten Tagen die Tätigkeiten der Abteilung kennengelernt und durfte schnell selbst Verantwortung übernehmen und zum Beispiel selbständig Ausschreibungen von Schulen bearbeiten. Nach 2 Monaten bekam ich zusätzlich die Möglichkeit, zusammen mit anderen Auszubildenden einen Imagefilm für den Education-Bereich q.beyond zu konzipieren und zu verwirklichen.

Durch den Wechsel aus Arbeit und Studium kann ich die gelernte Theorie direkt im Unternehmen anwenden und bekomme auch bei Fragen aus dem Studium Hilfe im Unternehmen, sodass ich direkt einen Praxisbezug herstellen kann. Auch bei allen anderen Fragen findet man immer ein offenes Ohr und durch die freundliche Atmosphäre scheut man sich auch nicht, die Kollegen um Hilfe zu bitten.

Nach den 4 Monaten konnte ich in der ersten Abteilung schon viel für mich selber mitnehmen und freue mich darauf, noch viele weitere Bereiche der q.beyond kennenzulernen.

Mein Tipp für euch

Geht offen auf alle Aufgaben zu, die ihr bekommt und zeigt Engagement und Interesse.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 7 Semester (3 1/2 Jahre)
  • Fachbereich: IT/Telekommunikation
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Flexible Zeiten (insgesamt 8h)
  • Anzahl Urlaubstage: 30