AZUBIYO Logo

Michelles Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Michelles Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Michelles Erfahrung als Kauffrau für Büromanagement

Freie Stellen finden

„Wie ist es eigentlich als Azubi bei der REWE Group, Michelle?“

Michelle (21) absolviert momentan eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der REWE Group. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie war die Aufnahme in den Abteilungen im Unternehmen?
Michelle: Jede Abteilung hat mich als Auszubildende sehr positiv begrüßt. Ich wurde sofort als Teil des Teams behandelt. Ich wurde nicht sofort ins kalte Wasser geworfen, sondern konnte mich erstmal in der Abteilung zurechtfinden und mir wurde ausführlich vorgestellt, was die zentralen Aufgaben der Abteilung sind und welche Aufgaben mich als Auszubildende erwarten werden. Einige Aufgaben konnte ich nach kürzester Zeit schon selbstständig und eigenverantwortlich bearbeiten.

AZUBIYO: Welche drei Begriffe fallen dir ein, wenn du an die REWE Group denkst?
Michelle: Wenn ich an die REWE Group denke, fallen mir folgende drei Begriffe ein: Motivation, Zielstrebigkeit, Nachhaltigkeit.

AZUBIYO: Welche Aufgaben machen dir am meisten Spaß und warum?
Michelle: Am meisten machen mir organisatorische oder auch soziale Aufgaben Spaß. Ich organisiere beispielsweise gerne Termine für Weiterbildungen oder Schulungen, dies waren unter anderem auch Aufgaben aus meinen Einsatzabteilungen. In meiner ersten Abteilung, dem HR-Kompetenzcenter, haben wir uns um die Auszubildenden im Markt gekümmert. Hier habe ich beispielsweise neue Lernthemen für die App der Markt-Auszubildenden entwickelt und konnte an einigen Workshops zu diesen Themen teilnehmen. Dies waren auch Aufgaben, die ich sehr gerne bearbeitet habe.

AZUBIYO: Wie gestaltet sich die Ausbildung in Zeiten von Corona?
Michelle: Die Ausbildung ist in Zeiten von Corona etwas anders. Leider sitzt man in den Büros nicht mit allen Kollegen und Kolleginnen zusammen, da ein Teil abwechselnd aus dem Home-Office arbeitet. Dennoch hat die REWE Group sehr schnell zu Beginn der Corona-Krise reagiert und sich technisch weiterentwickelt, somit können wir mit unseren Kollegen und Kolleginnen per Microsoft Teams immer in Kontakt treten und uns über Videochats über wichtige Themen austauschen. Den Berufsschulblock zum Anfang des Jahres haben wir durch Homeschooling und abwechselnden Präsenzunterricht in der Schule ebenfalls sehr gut bewältigen können.

AZUBIYO: Würdest Du Dich nochmal für die Ausbildung bei der REWE Group entscheiden?
Michelle: Ich bin sehr glücklich mit meiner Ausbildung bei der REWE Group, demnach würde ich mich auch nochmal für diese Ausbildung entscheiden. Ich habe die REWE Group als Arbeitgeber als sehr positiv empfunden und finde, dass wir als Auszubildende als ein Teil des Unternehmens gesehen werden. Man wird als Auszubildende immer unterstützt und durch jegliche Schulungen weitergebildet. Außerdem haben die Ausbilder immer ein offenes Ohr und sind sehr hilfsbereit.

„Wie ist es eigentlich als Azubi bei der REWE Group, Michelle?“

Michelle (21) absolviert momentan eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei der REWE Group. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie war die Aufnahme in den Abteilungen im Unternehmen?
Michelle: Jede Abteilung hat mich als Auszubildende sehr positiv begrüßt. Ich wurde sofort als Teil des Teams behandelt. Ich wurde nicht sofort ins kalte Wasser geworfen, sondern konnte mich erstmal in der Abteilung zurechtfinden und mir wurde ausführlich vorgestellt, was die zentralen Aufgaben der Abteilung sind und welche Aufgaben mich als Auszubildende erwarten werden. Einige Aufgaben konnte ich nach kürzester Zeit schon selbstständig und eigenverantwortlich bearbeiten.

AZUBIYO: Welche drei Begriffe fallen dir ein, wenn du an die REWE Group denkst?
Michelle: Wenn ich an die REWE Group denke, fallen mir folgende drei Begriffe ein: Motivation, Zielstrebigkeit, Nachhaltigkeit.

AZUBIYO: Welche Aufgaben machen dir am meisten Spaß und warum?
Michelle: Am meisten machen mir organisatorische oder auch soziale Aufgaben Spaß. Ich organisiere beispielsweise gerne Termine für Weiterbildungen oder Schulungen, dies waren unter anderem auch Aufgaben aus meinen Einsatzabteilungen. In meiner ersten Abteilung, dem HR-Kompetenzcenter, haben wir uns um die Auszubildenden im Markt gekümmert. Hier habe ich beispielsweise neue Lernthemen für die App der Markt-Auszubildenden entwickelt und konnte an einigen Workshops zu diesen Themen teilnehmen. Dies waren auch Aufgaben, die ich sehr gerne bearbeitet habe.

AZUBIYO: Wie gestaltet sich die Ausbildung in Zeiten von Corona?
Michelle: Die Ausbildung ist in Zeiten von Corona etwas anders. Leider sitzt man in den Büros nicht mit allen Kollegen und Kolleginnen zusammen, da ein Teil abwechselnd aus dem Home-Office arbeitet. Dennoch hat die REWE Group sehr schnell zu Beginn der Corona-Krise reagiert und sich technisch weiterentwickelt, somit können wir mit unseren Kollegen und Kolleginnen per Microsoft Teams immer in Kontakt treten und uns über Videochats über wichtige Themen austauschen. Den Berufsschulblock zum Anfang des Jahres haben wir durch Homeschooling und abwechselnden Präsenzunterricht in der Schule ebenfalls sehr gut bewältigen können.

AZUBIYO: Würdest Du Dich nochmal für die Ausbildung bei der REWE Group entscheiden?
Michelle: Ich bin sehr glücklich mit meiner Ausbildung bei der REWE Group, demnach würde ich mich auch nochmal für diese Ausbildung entscheiden. Ich habe die REWE Group als Arbeitgeber als sehr positiv empfunden und finde, dass wir als Auszubildende als ein Teil des Unternehmens gesehen werden. Man wird als Auszubildende immer unterstützt und durch jegliche Schulungen weitergebildet. Außerdem haben die Ausbilder immer ein offenes Ohr und sind sehr hilfsbereit.