AZUBIYO Logo

Reginas Erfahrung als Industriekauffrau

Reginas Erfahrung als Industriekauffrau

Reginas Erfahrung als Industriekauffrau

Freie Stellen finden

„Ich kann die Ausbildung bei Scheid jedem ans Herz legen.“

Regina (21) absolviert eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Scheid AG & Co. KG und erzählt AZUBIYO von ihren Eindrücken.

„Ich heiße Regina. Während meines Auslandsaufenthaltes habe ich mich dazu entschieden, eine Ausbildung zur Industriekauffrau zu absolvieren. Über die Fachoberschule für Wirtschaft wurde mein Interesse an diesem Beruf geweckt. Die vielfältigen Aufgabenfelder der Industriekaufleute fand ich auf Anhieb sehr spannend.

Nach zahlreichen Bewerbungen und Einladungen zu denen ich aufgrund meines Aufenthaltes in Amerika nicht erscheinen konnte, war meine Freude umso größer, als sich die Firma Scheid bei mir gemeldet hat.
Besonders efreut hat mich die Offenheit, mich tatsächlich über ein Skype-Gespräch kennenzulernen.
Nur wenige Tage nach meiner Ankunft in Deutschland hatte ich bereits mein erstes persönliches Vorstellungsgespräch.

Am ersten Ausbildungstag (01.08.2018) waren wir alle noch relativ schüchtern. Zum Glück hatte unsere Ausbilderin ein Kennenlernen organisiert und das Eis war relativ schnell gebrochen.
Wir bekamen noch einmal eine Vorstellung des Unternehmens sowie der Ausbildungsinhalte und wurden durch unsere zukünftigen Ausbildungsabteilungen geführt.

In meinen ersten fünf Monaten war ich im Einkauf tätig.
Ohne Vorkenntnisse und Ahnung von Gewürzen habe ich mich nach und nach gut eingearbeitet mit Hilfe meiner Kollegen. Von Beginn an durfte ich selbstständig meinen festen Aufgabenbereich bearbeiten.
Besonders gefallen hat mir, dass ich meine englischen Sprachkenntnisse im Umgang mit unseren Lieferanten nutzen konnte.
Im Einkauf bekommt man vorallem einen Eindruck von der Weltwirtschaft z.B Rohstoffpreisen, Ernten etc.

Seit Januar 2019 bin ich im Vertrieb tätig.
Zu meinen täglichen Aufgaben gehören: Aufträge und Produktionsdatenblätter prüfen, Rechnungen erstellen, sonstige Aufgaben wie z.B Tabellen erstellen, Ablage, Telefondienst in der Zentrale, Bankfahrten, Hauspost und Briefe frankieren.

Die Ausbildung bei Scheid bereitet mir sehr viel Freude, ich fühle mich als Azubi super aufgehoben.
Ich persönlich kann die Ausbildung bei Scheid jedem ans Herz legen.“

„Ich kann die Ausbildung bei Scheid jedem ans Herz legen.“

Regina (21) absolviert eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Scheid AG & Co. KG und erzählt AZUBIYO von ihren Eindrücken.

„Ich heiße Regina. Während meines Auslandsaufenthaltes habe ich mich dazu entschieden, eine Ausbildung zur Industriekauffrau zu absolvieren. Über die Fachoberschule für Wirtschaft wurde mein Interesse an diesem Beruf geweckt. Die vielfältigen Aufgabenfelder der Industriekaufleute fand ich auf Anhieb sehr spannend.

Nach zahlreichen Bewerbungen und Einladungen zu denen ich aufgrund meines Aufenthaltes in Amerika nicht erscheinen konnte, war meine Freude umso größer, als sich die Firma Scheid bei mir gemeldet hat.
Besonders efreut hat mich die Offenheit, mich tatsächlich über ein Skype-Gespräch kennenzulernen.
Nur wenige Tage nach meiner Ankunft in Deutschland hatte ich bereits mein erstes persönliches Vorstellungsgespräch.

Am ersten Ausbildungstag (01.08.2018) waren wir alle noch relativ schüchtern. Zum Glück hatte unsere Ausbilderin ein Kennenlernen organisiert und das Eis war relativ schnell gebrochen.
Wir bekamen noch einmal eine Vorstellung des Unternehmens sowie der Ausbildungsinhalte und wurden durch unsere zukünftigen Ausbildungsabteilungen geführt.

In meinen ersten fünf Monaten war ich im Einkauf tätig.
Ohne Vorkenntnisse und Ahnung von Gewürzen habe ich mich nach und nach gut eingearbeitet mit Hilfe meiner Kollegen. Von Beginn an durfte ich selbstständig meinen festen Aufgabenbereich bearbeiten.
Besonders gefallen hat mir, dass ich meine englischen Sprachkenntnisse im Umgang mit unseren Lieferanten nutzen konnte.
Im Einkauf bekommt man vorallem einen Eindruck von der Weltwirtschaft z.B Rohstoffpreisen, Ernten etc.

Seit Januar 2019 bin ich im Vertrieb tätig.
Zu meinen täglichen Aufgaben gehören: Aufträge und Produktionsdatenblätter prüfen, Rechnungen erstellen, sonstige Aufgaben wie z.B Tabellen erstellen, Ablage, Telefondienst in der Zentrale, Bankfahrten, Hauspost und Briefe frankieren.

Die Ausbildung bei Scheid bereitet mir sehr viel Freude, ich fühle mich als Azubi super aufgehoben.
Ich persönlich kann die Ausbildung bei Scheid jedem ans Herz legen.“

Gefällt mir besonders

  • Abwechselungsreiche Aufgaben
  • Kundenkontakt
  • Fremdsprachen Kenntnisse nutzen

Sollte man beachten

  • Frühes Aufstehen
  • Es kann zwischendurch mal stressig werden
  • Kunden/Lieferanten können auch mal unfreundlich sein

Mein Tipp für euch

Als Industriekauffmann/-frau ist Sorgfalt und Genauigkeit, Neugierde und Lernbereitschaft wichtig.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Fachoberschulreife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Flexible Zeiten
  • Anzahl Urlaubstage: 26

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:30: FiFO (First in, first out), Drucker für den Tag bereit machen, Aufträge prüfen
  • 10:00: Produktionsblätter prüfen, Aufträge die versendet wurden prüfen
  • 12:00: Pause
  • 13:00: Rechnungen erstellen, bei Bedarf Zentrale
  • 14:00: Briefe kuvertieren, Hauspost
  • 15:00: Briefe Frankieren
  • 15:30: Ablage
  • 16:00: Sonstige Aufgaben z.B. Tabellen erstellen, Telefondienst
  • 17:00: Feierabend