AZUBIYO Logo

Karinas Erfahrung als Bankkauffrau

Karinas Erfahrung als Bankkauffrau

Karinas Erfahrung als Bankkauffrau

Freie Stellen finden

Mit dem „Kidskonto" fing alles an...

Karina (20) befindet sich im 1. Ausbildungsjahr zur Bankkauffrau bei der Sparkasse in Frankfurt am Main. AZUBIYO berichtet sie über den Bewerbungsprozess und ihre bisher gesammelten Erfahrungen.

„Bist du auch auf der Suche nach einem zuverlässigen Arbeitgeber, der dir den nötigen Raum für deine persönliche und berufliche Entfaltung gibt? Ich bin fündig geworden, du vielleicht jetzt auch.

Nach der erfolgreichen Online-Bewerbung und dem bestanden Online-Test erfolgt die Einladung zum persönlichen Gespräch. Der gesamte Bewerbungsvorgang von der Eingabe der Bewerbung auf der Homepage bis hin zur endgültigen Einstellungsentscheidung umfasst nur wenige Wochen.

Durch die regelmäßigen Seminare wird man gut auf die Berufsschulphase als auch auf die Praxis vorbereitet. Meine Empfehlung: Habe keine Scheu Fragen zu stellen!

Du verfolgst mit Interesse auch mal Wirtschaftsnachrichten? Dann wäre eine gemeinsame Zukunft zwischen der Frankfurter Sparkasse und dir vielleicht gar nicht so abwegig. 

Warum ich ausgerechnet die Frankfurter Sparkasse gewählt habe? Zunächst war die Sparkasse schon immer präsent in meinem Leben, angefangen mit meinem ersten „Kidskonto“ bis hin zum Teil-Sponsoring des Abi-Balls an meiner Schule. Darüber hinaus genießen Sparkassen einen ausgesprochen guten Ruf als Ausbilder."

Mit dem „Kidskonto" fing alles an...

Karina (20) befindet sich im 1. Ausbildungsjahr zur Bankkauffrau bei der Sparkasse in Frankfurt am Main. AZUBIYO berichtet sie über den Bewerbungsprozess und ihre bisher gesammelten Erfahrungen.

„Bist du auch auf der Suche nach einem zuverlässigen Arbeitgeber, der dir den nötigen Raum für deine persönliche und berufliche Entfaltung gibt? Ich bin fündig geworden, du vielleicht jetzt auch.

Nach der erfolgreichen Online-Bewerbung und dem bestanden Online-Test erfolgt die Einladung zum persönlichen Gespräch. Der gesamte Bewerbungsvorgang von der Eingabe der Bewerbung auf der Homepage bis hin zur endgültigen Einstellungsentscheidung umfasst nur wenige Wochen.

Durch die regelmäßigen Seminare wird man gut auf die Berufsschulphase als auch auf die Praxis vorbereitet. Meine Empfehlung: Habe keine Scheu Fragen zu stellen!

Du verfolgst mit Interesse auch mal Wirtschaftsnachrichten? Dann wäre eine gemeinsame Zukunft zwischen der Frankfurter Sparkasse und dir vielleicht gar nicht so abwegig. 

Warum ich ausgerechnet die Frankfurter Sparkasse gewählt habe? Zunächst war die Sparkasse schon immer präsent in meinem Leben, angefangen mit meinem ersten „Kidskonto“ bis hin zum Teil-Sponsoring des Abi-Balls an meiner Schule. Darüber hinaus genießen Sparkassen einen ausgesprochen guten Ruf als Ausbilder."

Gefällt mir besonders

  • Fördern und fordern wird groß geschrieben
  • Vielfältige Aufgabenfelder
  • Gute Aufstiegschancen
  • Kundennähe
  • Familiäres Miteinander

Sollte man beachten

  • Jeder hat auch mal einen schlechten Tag.
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen ist wichtig.
  • Neugier und Initiative wird gerne gesehen.

Mein Tipp für euch

Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, ob die Ausbildung was für dich ist, kann ich dir ein Praktikum bei der Sparkasse ans Herz legen. So kannst du in viele Bereiche hineinschnuppern und ein Gefühl dafür bekommen. Offene Fragen kann dir selbstverständlich auch die Ausbildungsabteilung beantworten. Auf AZUBIYO kannst du übrigens auch mehr über unsere Ausbilder erfahren!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betriebliche Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 2 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur, gute mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Feste Arbeitszeiten
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1. Ausbildungsjahr: 1.038 Euro, 2. Ausbildungsjahr: 1.100 Euro
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 8:15: Leerung der Briefkästen, Prüfung der Automaten, Mails sichten und beantworten
  • 8:30: Servicemitarbeiter unterstützen, Kunden selbständig weiterhelfen
  • 12:00: Ausbildungsnachweise schreiben
  • 13:00: Pause
  • 13:30: Beratungsgespräch für eine Kontoeröffnung
  • 15:00: Berater im Backoffice unterstützen
  • 16:15: Feierabend

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Masterstudium
  • Juni 2018: Ausbildungsende
  • Juni 2015: Schulabschluss