AZUBIYO Logo

Sophias Erfahrung als Bankkauffrau

Sophias Erfahrung als Bankkauffrau

Sophias Erfahrung als Bankkauffrau

Freie Stellen finden

„Ich selbst war in der Mädchenrealschule in ..."

Sophia (17) ist in ihrem 2. Ausbildungsjahr zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Ingolstadt Eichstätt. AZUBIYO berichtet sie über ihre bisherigen Erfahrungen in der Ausbildung. 

„Ich selbst war in der Mädchenrealschule in Eichstätt und habe dort 2016 meinen Abschluss gemacht. Im März 2015 stand für mich eine Praktikumswoche in der Sparkasse Eichstätt an. In dieser Woche habe ich erkannt, dass dieser Beruf nicht nur Spaß macht, sondern es auch an Vielseitigkeit an der Arbeit nicht scheitert. Außerdem wollte ich noch mehr Kenntnisse über das Bankgeschäft erlangen und einen Grundstein für die Zukunft legen. Diese Faktoren haben mich dazu gebracht, mich bei der Sparkasse Eichstätt zu bewerben. Nach meinem Vorstellungsgespräch habe ich dann auch direkt eine Zusage bekommen.

Nach den Einführungstagen in der Hauptstelle in Eichstätt kam dann auch meine erste Woche in meiner ersten Geschäftsstelle, der Weißenburger Straße. Nachdem ich das 1. Ausbildungsjahr beendet hatte, kam ich in die Zweigstelle nach Eitensheim, die nach der Fusion der Sparkassen Ingolstadt und Eichstätt auch zu uns gehört.“

„Ich selbst war in der Mädchenrealschule in ..."

Sophia (17) ist in ihrem 2. Ausbildungsjahr zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Ingolstadt Eichstätt. AZUBIYO berichtet sie über ihre bisherigen Erfahrungen in der Ausbildung. 

„Ich selbst war in der Mädchenrealschule in Eichstätt und habe dort 2016 meinen Abschluss gemacht. Im März 2015 stand für mich eine Praktikumswoche in der Sparkasse Eichstätt an. In dieser Woche habe ich erkannt, dass dieser Beruf nicht nur Spaß macht, sondern es auch an Vielseitigkeit an der Arbeit nicht scheitert. Außerdem wollte ich noch mehr Kenntnisse über das Bankgeschäft erlangen und einen Grundstein für die Zukunft legen. Diese Faktoren haben mich dazu gebracht, mich bei der Sparkasse Eichstätt zu bewerben. Nach meinem Vorstellungsgespräch habe ich dann auch direkt eine Zusage bekommen.

Nach den Einführungstagen in der Hauptstelle in Eichstätt kam dann auch meine erste Woche in meiner ersten Geschäftsstelle, der Weißenburger Straße. Nachdem ich das 1. Ausbildungsjahr beendet hatte, kam ich in die Zweigstelle nach Eitensheim, die nach der Fusion der Sparkassen Ingolstadt und Eichstätt auch zu uns gehört.“

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Viel Kundenkontakt
  • Anspruchsvolle Arbeiten
  • Die Teamarbeit mit meinen Arbeitskollegen
  • Die Besprechungen mit dem Azubibetreuer

Sollte man beachten

  • Kunden, die sich über etwas aufregen. Am Anfang ist es eher schwierig damit umzugehen.
  • Man muss immer das Bankgeheimnis bewahren, auch gegenüber der Familie!

Mein Tipp für euch

Ich wünsche euch eine schöne Ausbildungszeit in unserer Sparkasse Ingolstadt Eichstätt. Ein kleiner Tipp von mir ist, einfach mit Freude an die Aufgaben ran gehen und wenn man sich nicht sicher ist, wie etwas funktioniert, sich Hilfe dazu zu holen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich
  • Dauer der Ausbildung: 2,5 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Mind. Realschulabschluss
  • Arbeitsfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Feste Zeiten
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1.077,59 € brutto monatlich + 40 EUR Vermögenswirksame Leistungen
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: E-Mails überprüfen, Post bearbeiten, Kalender checken
  • 10:00: Schaltertätigkeiten oder Besprechung mit Ausbildungsleiter
  • 12:30: Mittagspause
  • 14:00: Briefkästen leeren, angefallene Arbeiten weiter erledigen
  • 16:00: Kundenakquise und bei Beratungsgesprächen zuhören
  • 17:30: Abschlussarbeiten
  • 18:00: Geschäftsstelle zusperren, Platz aufräumen