AZUBIYO Logo

Julias Erfahrung als Finanzassistentin

Julias Erfahrung als Finanzassistentin

Julias Erfahrung als Finanzassistentin

Freie Stellen finden

„Extra auf Abiturienten zugeschnitten"

Julia (22) befindet sich im 2. Jahr ihrer Ausbildung als Finanzassistentin bei der Sparkasse Ulm. AZUBIYO hat sie von ihren Erfahrungen erzählt.

„Nach meinem Abitur im Jahr 2012 hatte ich mich zunächst entschlossen ein Jurastudium anzufangen. Allerdings merkte ich recht schnell, dass dieses doch sehr theoretische Studium nicht mit meinen Zukunftsplänen übereinstimmte. Deshalb entschloss ich mich, mich für die Ausbildung zur Finanzassistentin bei der Sparkasse Ulm zu bewerben.

Die Ausbildung sagte mir zum einen deswegen zu, weil ich mein Abitur am Wirtschaftsgymnasium gemacht und dadurch schon einen Einblick in die verschiedenen Themengebiete der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und des Rechnungswesens erhalten hatte. Außerdem gefiel es mir gut, dass diese Ausbildung extra auf Abiturienten zugeschnitten ist und man durch die Fächer „Allfinanz" und „Steuerrecht" die Zusatzqualifikation „Finanzassistent/in" erhält.

Die Bewerbung erfolgte zunächst online, hierbei musste man auch einen Einstellungstest durchlaufen. Nach kurzer Zeit bekam ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, wo ich dann zusammen mit weiteren Bewerbern nochmal ein kurzes Assessment-Center durchlaufen habe.

Als danach dann die Zusage kam, habe ich mich natürlich total gefreut!“

„Extra auf Abiturienten zugeschnitten"

Julia (22) befindet sich im 2. Jahr ihrer Ausbildung als Finanzassistentin bei der Sparkasse Ulm. AZUBIYO hat sie von ihren Erfahrungen erzählt.

„Nach meinem Abitur im Jahr 2012 hatte ich mich zunächst entschlossen ein Jurastudium anzufangen. Allerdings merkte ich recht schnell, dass dieses doch sehr theoretische Studium nicht mit meinen Zukunftsplänen übereinstimmte. Deshalb entschloss ich mich, mich für die Ausbildung zur Finanzassistentin bei der Sparkasse Ulm zu bewerben.

Die Ausbildung sagte mir zum einen deswegen zu, weil ich mein Abitur am Wirtschaftsgymnasium gemacht und dadurch schon einen Einblick in die verschiedenen Themengebiete der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und des Rechnungswesens erhalten hatte. Außerdem gefiel es mir gut, dass diese Ausbildung extra auf Abiturienten zugeschnitten ist und man durch die Fächer „Allfinanz" und „Steuerrecht" die Zusatzqualifikation „Finanzassistent/in" erhält.

Die Bewerbung erfolgte zunächst online, hierbei musste man auch einen Einstellungstest durchlaufen. Nach kurzer Zeit bekam ich eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, wo ich dann zusammen mit weiteren Bewerbern nochmal ein kurzes Assessment-Center durchlaufen habe.

Als danach dann die Zusage kam, habe ich mich natürlich total gefreut!“

Gefällt mir besonders

  • Kundenkontakt
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Abwechslungsreiche Stationen im Laufe der Ausbildung
  • Spannende Projekte zusammen mit anderen Auszubildenden
  • Sehr gute Prüfungsvorbereitung durch in- und externe Seminare und Schulungen

Sollte man beachten

  • Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind sehr wichtig.
  • Ordentliches und gepflegtes äußeres Erscheinungsbild ist ein Muss.
  • Die Fähigkeit offen und stets freundlich auf Kunden zuzugehen ist von großer Bedeutung.

Mein Tipp für euch

Informiert euch im Vorfeld ausgiebig über den Beruf, den ihr erlernen möchtet. Das klappt am besten durch Praktika, den Besuch von Bildungsmessen oder durch die Befragung von Familie, Freunden und Bekannten, die vielleicht selbst in diesem Beruf arbeiten. Außerdem ist es auch interessant zu wissen, welche Weiterbildungsmaßnahmen euch in eurem Unternehmen nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung zur Verfügung stehen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich
  • Dauer der Ausbildung: 2 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Fachhochschulreife / Abitur
  • Arbeitsumfeld: Abteilungen und Geschäftsstellen der Sparkasse
  • Arbeitszeiten: Je nach Einsatzort mehr oder weniger flexibel (z.B. bei Einsätzen in den Geschäftsstellen abhängig von den Schalteröffnungszeiten)
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Gestaffelt; abhängig vom Lehrjahr
  • Anzahl Urlaubstage: 28 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:30: Ankunft in der Geschäftsstelle, E-Mails überprüfen, Vorbereitung anstehender Termine
  • 09:00: Schalteröffnung, Kundenberatung und Service, Terminen von Beratern beiwohnen
  • 12:30: Mittagspause
  • 13:30: Kundenberatung, Berater zu Terminen begleiten, Lehrgespräche, Seminare und innerbetrieblicher Unterricht
  • 18:00: Schließung der Geschäftsstelle, Vorbereitungen für den nächsten Tag treffen, Feierabend

Meine Karriereleiter

  • August 2016: Ausbildungsende

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei Sparkasse Ulm zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Sparkasse Ulm: