Stellen-Alarm
Direkt auf dein Smartphone! {{startTime.value}} {{graduation.value}} {{region.value}} {{filterSettings.regions.length}} Regionen {{filterSettings.perimeter}} km um {{filterSettings.location.value}} {{filterSettings.perimeter}} km um {{location.value}} {{(filterSettings.locations | unique: 'value').length}} {{ filterSettings.locations.length > 1 ? 'Orte' : 'Ort' }} {{jobType.value}} {{job.value}} {{filterSettings.jobs.length}} Berufe Duales Studium – {{study.value}} {{filterSettings.studies.length}} Fachrichtungen – Duales Studium {{company.value}} {{filterSettings.companies.length}} Ausbildungsbetriebe

Lass dir freie Stellen per WhatsApp oder E-Mail zusenden!

Du suchst:
Wie können wir dich erreichen?
Fast geschafft! Geschafft!

Wir haben dir eine E-Mail an {{externUser.emailId}} geschickt. Klicke auf den darin enthaltenen Bestätigungs-Link, um die Aktivierung abzuschließen.

Wir haben den Stellen-Alarm für die E-Mail-Adresse {{externUser.emailId}} angelegt.

Neue Stellen auch als WhatsApp-Nachricht erhalten?

Zum WhatsApp-Stellen-Alarm
Fast geschafft! Geschafft!
Wir haben den Stellen-Alarm für die Handynummer {{externUser.phoneNumber}} angelegt.

Schreibe uns auf WhatsApp: Hallo

handy mit hallo text

an die +49 16092159575,
damit wir wissen, dass du es bist!

handy mit hallo text
AZUBIYO Logo

Duales Studium spart Zeit

Jonas (24) absolviert ein Duales Studium Brau- und Getränketechnologie bei der Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

„BIER ist ein interessantes Produkt welches traditionell in Bayern hergestellt wird. Doch was alles dahinter steckt um es auch industriell herzustellen, hätte ich zu Anfang meiner Ausbildung nicht gedacht.

Durch ein vierwöchiges Praktikum konnte ich mir nach meinem Schulabschluss schon mal ein Bild davon machen, welches die Aufgaben eines Brauers und Mälzers sind. Um im späteren Berufsleben mehr Verantwortung übernehmen zur können, entschied ich mich dazu mich für das Duale Studium zu bewerben. Das spart nicht nur Zeit sondern ist auch interessant, weil der Stoff nicht nur theoretisch erlernt wird.

Nach einem anspruchsvollen Assesment-Center konnte ich mich glücklich schätzen nun ein Mitarbeiter im weltgrößten Braukonzern zu sein. Im ersten Jahr dieses Studiums steht die Ausbildung im Betrieb an. Hier lernte ich die praktischen Grundlagen und begleitete den Weg des Bieres über das Getreide bis hin zur Abfüllung in die Flasche. Dies kam mir im folgenden ersten Semester im Modul "Getränkeproduktion" zugute, da mir die Hintergründe bereits bekannt waren. Doch auch Fächer wie Mathe, Physik und Chemie mussten bewältigt werden, was nicht immer ganz einfach war.

Zwei Jahre später, konnte ich im Praxissemester die während meine an der Hochschule erlernten Fähigkeiten, in die Tat umsetzen. Ich bin glücklich diesen Weg genommen zu haben und nehme das Jahr länger gerne in Kauf!“

Duales Studium spart Zeit

Jonas (24) absolviert ein Duales Studium Brau- und Getränketechnologie bei der Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH. AZUBIYO hat er von seinen Eindrücken berichtet.

„BIER ist ein interessantes Produkt welches traditionell in Bayern hergestellt wird. Doch was alles dahinter steckt um es auch industriell herzustellen, hätte ich zu Anfang meiner Ausbildung nicht gedacht.

Durch ein vierwöchiges Praktikum konnte ich mir nach meinem Schulabschluss schon mal ein Bild davon machen, welches die Aufgaben eines Brauers und Mälzers sind. Um im späteren Berufsleben mehr Verantwortung übernehmen zur können, entschied ich mich dazu mich für das Duale Studium zu bewerben. Das spart nicht nur Zeit sondern ist auch interessant, weil der Stoff nicht nur theoretisch erlernt wird.

Nach einem anspruchsvollen Assesment-Center konnte ich mich glücklich schätzen nun ein Mitarbeiter im weltgrößten Braukonzern zu sein. Im ersten Jahr dieses Studiums steht die Ausbildung im Betrieb an. Hier lernte ich die praktischen Grundlagen und begleitete den Weg des Bieres über das Getreide bis hin zur Abfüllung in die Flasche. Dies kam mir im folgenden ersten Semester im Modul "Getränkeproduktion" zugute, da mir die Hintergründe bereits bekannt waren. Doch auch Fächer wie Mathe, Physik und Chemie mussten bewältigt werden, was nicht immer ganz einfach war.

Zwei Jahre später, konnte ich im Praxissemester die während meine an der Hochschule erlernten Fähigkeiten, in die Tat umsetzen. Ich bin glücklich diesen Weg genommen zu haben und nehme das Jahr länger gerne in Kauf!“

Gefällt mir besonders

  • Eigenständiges Arbeiten und Lernen unter Anleitung der Gesellen
  • Einsatz in vielen Bereichen (Braubereich, Abfüllung, Labor, Malz, Hopfen, AFG)
  • Praxisbegleitender Unterricht für alle Auszubildenden
  • Praxisnahe Ausbildung an der Hochschule
  • Interessante Projekte nach der Ausbildung die auf das spätere Arbeitsleben hinführen

Sollte man beachten

  • Naturwissenschaftlicher Studiengang (Mathe, Physik, Chemie im Grundstudium)
  • Studium und Ausbildung zur selben Zeit sind Zeitintensiv und fordern Disziplin
  • Körperliche Beanspruchung in der Arbeit
  • Reinigung der Produktionsbereiche sind ein wichtiger Arbeitsschritt in der Lebensmittelbranche

Mein Tipp für euch

Auf jeden Fall ein Praktikum vorher machen! Die Brauer-/ und Mälzerausbildung ist nicht jedermanns Sache.

Mein Job auf einen Blick

  • Art des Dualen Studiums: Ausbildungsintegrierend
  • Dauer des Dualen Studiums: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erforderlicher Schulabschluss und ggf. Schulnoten: Fachhochschulreife
  • Arbeitsumfeld: Produktionsbereiche, Labor
  • Arbeitszeiten: Feste Zeiten
  • Vergütung während des Studiums: Laut Tarifvereinbarungen (ca. 800 € / 900 € / 1000 € Brutto)
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage (je nach Alter gestaffelt)

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 06:30: Arbeitsbeginn
  • 06:45: Computersteuerung der Produktionsprozesse im Sudhaus; Entahme von Kontrollproben, welche im Labor untersucht werden
  • 09:00: Brotzeitpause
  • 09:30: Annahme und Kontrolle von Malz; Reinigung in Bereichen der Malztransportwege
  • 12:00: Mittagspause
  • 12:30: Durchführen von Versuchen für die Praxissemesterarbeit
  • 15:45: Feierabend

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Mittleres Management
  • 2016: Studienabschluss
  • 2015: Ausbildungsende
  • 2011: Schulabschluss