AZUBIYO Logo

Vronis Erfahrung als Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Vronis Erfahrung als Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Vronis Erfahrung als Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Freie Stellen finden

„Vom Azubi zum Abteilungschef"

Vroni (20) macht eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei STAHLGRUBER in Poing. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

„Bei STAHLGURBER lernt man sehr viel und man bekommt auch viele Eindrücke in jeder Abteilung. Man wird viel unterstützt, es wird aber auch einiges gefordert, wie z.B. bei betriebsinternen Tests zu KFZ, BWL, RW und bei praktischen Übungen. Sehr nennenswert  ist hier die intensive und gute Vorbereitung auf die Zwischen- & Abschlussprüfung.

Bezüglich des Bewerberprozess ist zu wissen, dass man bei STAHLGRUBER einen Einstellungstest bestehen muss, welcher in Poing, München stattfindet. Dieser besteht aus drei Teilen und ist gar nicht so einfach. Es werden Allgemeinbildung, Mathe und Deutsch abgefragt. Wenn man diesen besteht, kommt man in eine weiter Vorauswahl und man bekommt meistens ein Vorstellungsgespräch. Vor dem Vorstellungsgespräch sollte man sich unbedingt über STAHLGRUBER informieren und auch allgemein über KFZ. Das Gespräch selbst führt man im Verkaufshaus für welches man sich beworben hat. Und dann heißt es nur noch abwarten und Daumen drücken."

„Vom Azubi zum Abteilungschef"

Vroni (20) macht eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei STAHLGRUBER in Poing. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken berichtet.

„Bei STAHLGURBER lernt man sehr viel und man bekommt auch viele Eindrücke in jeder Abteilung. Man wird viel unterstützt, es wird aber auch einiges gefordert, wie z.B. bei betriebsinternen Tests zu KFZ, BWL, RW und bei praktischen Übungen. Sehr nennenswert  ist hier die intensive und gute Vorbereitung auf die Zwischen- & Abschlussprüfung.

Bezüglich des Bewerberprozess ist zu wissen, dass man bei STAHLGRUBER einen Einstellungstest bestehen muss, welcher in Poing, München stattfindet. Dieser besteht aus drei Teilen und ist gar nicht so einfach. Es werden Allgemeinbildung, Mathe und Deutsch abgefragt. Wenn man diesen besteht, kommt man in eine weiter Vorauswahl und man bekommt meistens ein Vorstellungsgespräch. Vor dem Vorstellungsgespräch sollte man sich unbedingt über STAHLGRUBER informieren und auch allgemein über KFZ. Das Gespräch selbst führt man im Verkaufshaus für welches man sich beworben hat. Und dann heißt es nur noch abwarten und Daumen drücken."

Gefällt mir besonders

  • Familiäres Arbeitsklima
  • Freundliche Kollegen
  • Vorbereitung auf die Zwischen- & Abschlussprüfung
  • Unterstützung der Kollegen
  • Immer wieder eigene Projekte
  • Tolle Unterstützung bei Weiterbildung

Sollte man beachten

  • Lernzeit einmal wöchentlich 3h für betriebliche Tests
  • Ca. alle 8-12 Wochen Ausbildungstagung mit Azubis aus ganz Deutschland
  • Abteilungswechsel alle 6-8 Wochen (man lernt alle Abteilungen kennen)
  • Viel Verantwortung

Mein Tipp für euch

STAHLGRUBER bietet einiges und erwartet auch einiges. Man bekommt hier eine richtig gute Ausbildung mit der einem alle Türen offen stehen (vom Azubi zum Abteilungschef).

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Gute Mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Feste Zeiten (nur in der Ausbildung)
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Tariflich
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:45: Einstempeln; kurzes Gespräch mit den anderen Azubis
  • 07:50: Arbeitsbeginn
  • 11:30: Mittagspause in der Kantine
  • 12:00: Ende Mittagspause – es geht wieder zurück in die Abteilung
  • 15:00: Neuen Arbeitsauftrag bearbeiten; Teambesprechung
  • 16:40: Verabschieden bei der Abteilung und beim Ausbildungswesen-Team
  • 16:45: Arbeitsende

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Abteilungsleitung
  • August 2017: Ausbildungsende
  • August 2013: Schulabschluss
  • Außerdem: Ausbildung zur Hauswirtschafterin und Schnupperzeit im Krankenhaus