AZUBIYO Logo

Damlas Erfahrung als Mechatronikerin

Damlas Erfahrung als Mechatronikerin

Damlas Erfahrung als Mechatronikerin

Freie Stellen finden

„Von Anfang an die eigenen Ideen und Kreativität einbringen“

Damla absolviert gerade eine Ausbildung zur Mechatronikerin bei der Stuttgarter Straßenbahn AG. Sie ist momentan im 3. Lehrjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken und dem Bewerbungsprozess berichtet.

Für die Stuttgarter Straßenbahnen AG habe ich mich entschieden, da ich mich schon immer für die Technik hinter den Straßenbahnen interessiert habe. Ich habe mich immer gefragt, wie es möglich ist, eine so große und schwere Straßenbahn überhaupt in Bewegung zu setzen. Und welche Kräfte dabei eine Rolle spielen. Durch mein starkes Interesse angetrieben habe ich mich beworben und zu meiner großen Freude einen Ausbildungsvertrag bekommen.

Zu Beginn der Ausbildung ging es für alle neuen Azubis erstmals gemeinsam nach Pforzheim zum Einführungsseminar, im Rahmen dessen wir mit Teambuilding-Übungen unsere zukünftigen Kollegen/ Kolleginnen und unsere Ausbilder besser kennenlernen konnten und jede Menge Spaß hatten.

Im 1. Lehrjahr durften wir von Anfang an im Büroprojekt unsere Ideen und unsere Kreativität mit einbringen. Wir durften dabei vieles, im Rahmen der Vorgaben, nach unseren Vorstellungen planen und umsetzen. Durch das Projekt lernten wir von Beginn an die Elektroinstallation, die Schützsteuerung (VPS), die Grundlagen der Mechanik, Feilen, Bohren, Drehen, Fräsen und Montage kennen.

Im 2. Lehrjahr lernten wir die verschiedenen technischen Abteilungen näher kennen und bekamen dadurch sehr viel Wissen über die einzelnen Komponenten der Straßenbahn nähergebracht. Zudem wurden wir in der Lehrwerkstatt sehr gut auf unsere Zwischenprüfung vorbereitet.

Im 3. Lehrjahr durften wir dann die einzelnen Betriebshöfe der SSB kennenlernen. Hier unterstützten wir bei kleineren Reparaturen und bei der Fehlersuche an den Straßenbahnen.

„Von Anfang an die eigenen Ideen und Kreativität einbringen“

Damla absolviert gerade eine Ausbildung zur Mechatronikerin bei der Stuttgarter Straßenbahn AG. Sie ist momentan im 3. Lehrjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken und dem Bewerbungsprozess berichtet.

Für die Stuttgarter Straßenbahnen AG habe ich mich entschieden, da ich mich schon immer für die Technik hinter den Straßenbahnen interessiert habe. Ich habe mich immer gefragt, wie es möglich ist, eine so große und schwere Straßenbahn überhaupt in Bewegung zu setzen. Und welche Kräfte dabei eine Rolle spielen. Durch mein starkes Interesse angetrieben habe ich mich beworben und zu meiner großen Freude einen Ausbildungsvertrag bekommen.

Zu Beginn der Ausbildung ging es für alle neuen Azubis erstmals gemeinsam nach Pforzheim zum Einführungsseminar, im Rahmen dessen wir mit Teambuilding-Übungen unsere zukünftigen Kollegen/ Kolleginnen und unsere Ausbilder besser kennenlernen konnten und jede Menge Spaß hatten.

Im 1. Lehrjahr durften wir von Anfang an im Büroprojekt unsere Ideen und unsere Kreativität mit einbringen. Wir durften dabei vieles, im Rahmen der Vorgaben, nach unseren Vorstellungen planen und umsetzen. Durch das Projekt lernten wir von Beginn an die Elektroinstallation, die Schützsteuerung (VPS), die Grundlagen der Mechanik, Feilen, Bohren, Drehen, Fräsen und Montage kennen.

Im 2. Lehrjahr lernten wir die verschiedenen technischen Abteilungen näher kennen und bekamen dadurch sehr viel Wissen über die einzelnen Komponenten der Straßenbahn nähergebracht. Zudem wurden wir in der Lehrwerkstatt sehr gut auf unsere Zwischenprüfung vorbereitet.

Im 3. Lehrjahr durften wir dann die einzelnen Betriebshöfe der SSB kennenlernen. Hier unterstützten wir bei kleineren Reparaturen und bei der Fehlersuche an den Straßenbahnen.

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Metall bearbeiten
  • Elektronik-Komponenten herstellen
  • Man sieht immer das Ergenis seiner Arbeit
  • Viel Eigenverantwortung
  • Familiäre Atmosphäre im Unternehmen (habe mich von Anfang an willkommen und gleichberechtigt gefühlt)
  • Gleitzeit

Sollte man beachten

  • In manchen Bereichen wird man auch mal schmutzig.

Mein Tipp für euch

Ich persönlich empfehle jedem die Ausbildung bei der SSB. Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich aufgrund der unterschiedlichen Aufgabenbereiche (sodass für jeden etwas dabei ist und man am Ende der Ausbildung selbst entscheiden kann, in welchem Bereich man weiterhin arbeiten möchte). Zudem ist auch die familiäre Arbeitsatmosphäre sehr schön, sodass man sich von Anfang an willkommen und gleichberechtigt fühlt. Ich als Frau hatte dadurch nie Probleme, mich in einem männerdominierten Beruf akzeptiert zu fühlen.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betriebliche Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Arbeitsumfeld: Werkstatt, Lehrwerkstatt, Betriebshöfe, im Freien (Außendienst)
  • Arbeitszeiten: Flexibel, Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Arbeitsbeginn: Einstempeln und kurze Teambesprechung
  • 07:30: Je nach Aufgabe: Verkabeln, Drehen, Fräsen, Montieren, Wartung
  • 12:00: Mittagspause
  • 12:30: Restliche Aufgaben fertig machen
  • 15:00: Arbeitsplatz aufräumen
  • 15:30: Feierabend ausstempeln

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei Stuttgarter Straßenbahnen AG zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Stuttgarter Straßenbahnen AG: