AZUBIYO Logo

Larissas Erfahrung als Kauffrau für Dialogmarketing

Larissas Erfahrung als Kauffrau für Dialogmarketing

Larissas Erfahrung als Kauffrau für Dialogmarketing

Freie Stellen finden

„Ich habe genau das gefunden, was zu mir passt“

Larissa absolviert gerade eine Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing bei TIMOCOM in Erkrath (bei Düsseldorf). Sie ist momentan im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

In der Schule hatte ich ein Praktikum im Bereich der Kundenbetreuung absolviert und seitdem wusste ich, dass ich mit Kunden arbeiten und ihnen bei ihren Anliegen helfen will. Daher war eine Ausbildung im Dialogmarketing sehr reizvoll für mich. Der spannende Arbeitsalltag hat mich überzeugt, denn jeder Tag ist anders und kein Gespräch wie das andere. Und ein positiver Ausgang, wenn man einem Kunden geholfen hat, ist sehr befriedigend für mich.

Da ich aus Erkrath komme, bin ich auf TIMOCOM - unseren größten privaten Arbeitgeber in der Region - aufmerksam geworden. Den Bau des zweiten Gebäudes des TiComplex habe ich natürlich mitbekommen. TIMOCOM hinterlässt bei uns allen einen großen Eindruck und so war für mich immer klar, dass ich mich hier auf jeden Fall bewerben will. Ich habe mir die Ausbildungsmöglichkeiten angeschaut und habe mich gefreut, genau das zu finden, was am besten zu mir passt.

Ich habe nicht gezielt nach einem Unternehmen gesucht, welches eine Software für die Transport- und Logistikbranche entwickelt, das war eher Zufall. Aber ich finde es gut, denn die Transport- und Logistikbranche ist sehr spannend, ohne würde unsere Welt gar nicht funktionieren. Durch die hauseigene Spedition „Timotrans“ können wir auch mal in den realen Speditionsalltag eintauchen. Das hilft dabei, sich in die Kunden hineinzuversetzen und nachzuvollziehen, wie sie ihre eigene Arbeit erleben und was ihre Anliegen sind.

Mein Ablauf der Ausbildung sieht wie folgt aus: Ich besuche zwei Mal pro Woche die Berufsschule. Hier im Unternehmen durchlaufe ich viele verschiedene Abteilungen. Dazu gehören auch Einblicke bei den Kollegen aus der IT, dem Marketing oder der Buchhaltung. Das ist sehr interessant, denn es hilft zu verstehen, wie die verschiedenen Abteilungen zusammenarbeiten und als Ganzes funktionieren. Durch die Größe des Unternehmens und die Vielfalt der Abteilungen bekommen Azubis viele Möglichkeiten, sich zu entfalten und den richtigen Platz für sich zu finden. Ich bin sehr gespannt darauf, was noch auf mich zukommt – aber erst will ich alles kennenlernen.

„Ich habe genau das gefunden, was zu mir passt“

Larissa absolviert gerade eine Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing bei TIMOCOM in Erkrath (bei Düsseldorf). Sie ist momentan im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

In der Schule hatte ich ein Praktikum im Bereich der Kundenbetreuung absolviert und seitdem wusste ich, dass ich mit Kunden arbeiten und ihnen bei ihren Anliegen helfen will. Daher war eine Ausbildung im Dialogmarketing sehr reizvoll für mich. Der spannende Arbeitsalltag hat mich überzeugt, denn jeder Tag ist anders und kein Gespräch wie das andere. Und ein positiver Ausgang, wenn man einem Kunden geholfen hat, ist sehr befriedigend für mich.

Da ich aus Erkrath komme, bin ich auf TIMOCOM - unseren größten privaten Arbeitgeber in der Region - aufmerksam geworden. Den Bau des zweiten Gebäudes des TiComplex habe ich natürlich mitbekommen. TIMOCOM hinterlässt bei uns allen einen großen Eindruck und so war für mich immer klar, dass ich mich hier auf jeden Fall bewerben will. Ich habe mir die Ausbildungsmöglichkeiten angeschaut und habe mich gefreut, genau das zu finden, was am besten zu mir passt.

Ich habe nicht gezielt nach einem Unternehmen gesucht, welches eine Software für die Transport- und Logistikbranche entwickelt, das war eher Zufall. Aber ich finde es gut, denn die Transport- und Logistikbranche ist sehr spannend, ohne würde unsere Welt gar nicht funktionieren. Durch die hauseigene Spedition „Timotrans“ können wir auch mal in den realen Speditionsalltag eintauchen. Das hilft dabei, sich in die Kunden hineinzuversetzen und nachzuvollziehen, wie sie ihre eigene Arbeit erleben und was ihre Anliegen sind.

Mein Ablauf der Ausbildung sieht wie folgt aus: Ich besuche zwei Mal pro Woche die Berufsschule. Hier im Unternehmen durchlaufe ich viele verschiedene Abteilungen. Dazu gehören auch Einblicke bei den Kollegen aus der IT, dem Marketing oder der Buchhaltung. Das ist sehr interessant, denn es hilft zu verstehen, wie die verschiedenen Abteilungen zusammenarbeiten und als Ganzes funktionieren. Durch die Größe des Unternehmens und die Vielfalt der Abteilungen bekommen Azubis viele Möglichkeiten, sich zu entfalten und den richtigen Platz für sich zu finden. Ich bin sehr gespannt darauf, was noch auf mich zukommt – aber erst will ich alles kennenlernen.

Gefällt mir besonders

  • Besonders gut gefällt mir, dass der Arbeitsalltag sehr vielfältig ist. Genau wie ich es mir gewünscht habe! Bei uns stehen die Kunden und ihre Anliegen an erster Stelle. Wir betreuen die Kunden über verschiedene Kanäle, z.B. über Telefon oder per E-Mail. Und ihre Anliegen können sehr unterschiedlich sein, angefangen von einer fehlenden Rechnung bis zu Fragen zur Software und Freischaltungen.
  • So besonders macht die Ausbildung bei TIMOCOM für mich, dass wir Azubis hier im Haus nicht nicht den typischen „Azubi“-Stempel aufgedrückt bekommen. Ich fühlte mich sehr bald sicher in meinen Aufgaben und konnte viele Aufgaben sehr schnell selbstständig bearbeiten. Das gab mir von Anfang an ein gutes Gefühl. Mittlerweile betreue ich ein eigenes Gebiet. Das Arbeitsklima gefällt mir super! Es ist großartig zu wissen, dass man mir etwas zutraut, aber auch, dass ich mich auf meine Kollegen verlassen kann und mir immer geholfen wird.

Sollte man beachten

  • Nicht jedes Telefonat verläuft positiv - manchmal kann man dem Kunden keine passende Lösung anbieten oder er ist mit dem Ergebnis nicht zufrieden.

Mein Job auf einen Blick

  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Erfolgreich abgeschlossene Fachoberschulreife oder (Fach-)Hochschulreife
  • Arbeitsumfeld: Moderner Büro-Komplex
  • Arbeitszeiten: Flexible Arbeitszeiten unter Berücksichtigung der betrieblichen Bedürfnisse
  • Anzahl Urlaubstage: 28