AZUBIYO Logo

Pias Erfahrung als Duale Studentin International Management

Pias Erfahrung als Duale Studentin International Management

Pias Erfahrung als Duale Studentin International Management

Freie Stellen finden

„Ich fühlte mich herzlich aufgenommen.“

Seit dem 1.Oktober 2020 ist Pia (18) als Studentin im „International Management“ bei TT-Line und erzählt bei AZUBIYO über ihre ersten Berufserfahrungen im Hafenhaus in Lübeck-Travemünde.

AZUBIYO: Warum hast du dich für ein Duales Studium und für TT-Line als Arbeitgeber entschieden?
Pia: Ich habe mich für ein Duales Studium entschieden, da ich das Prinzip des Studiums sehr gut finde. Die Kombination aus Theorie und Praxis sorgt für eine Menge Abwechslung während der Studienzeit. Gleichzeitig erleichtert es deutlich den Einstieg in die Arbeitswelt, wenn man bereits während des Studiums Erfahrungen sammeln und vieles Weitere dazulernen kann. TT-Line kannte ich bereits dadurch, dass ich die Schiffe vom Strand meiner Heimat Poel auf ihrer Route von Trelleborg nach Rostock beobachten konnte. Durch meine bootsbegeisterte Familie bin ich mit der Schifffahrt aufgewachsen und war sofort begeistert als ich von der Möglichkeit erfuhr, bei TT-Line studieren zu können.

AZUBIYO: Welche Voraussetzungen bringst du für deine Ausbildung in „International Management“ mit?
Pia: Wichtig für dieses Studium sind gute Englischkenntnisse und die Freude an dieser Sprache, da das komplette Studium auf Englisch absolviert wird. Dies klingt vielleicht im ersten Moment abschreckend, doch es bringt einem im späteren Berufsleben große Vorteile, da auch in der Schifffahrt viel Englisch gesprochen wird. Daraus kann man nur profitieren. Außerdem setzt die Hamburger School of Business Administration (HSBA) gute Mathe- und Deutschkenntnisse sowie das Abitur voraus.

AZUBIYO: Deine erste Praxisphase absolvierst du gerade im TT-Line Büro. Was hat dich in der Tätigkeit bei der Fährreederei am meisten überrascht? Welche Tätigkeit hat dir besondere Freude gemacht? Hast du vielleicht sogar neue Eigenschaften an dir entdeckt?
Pia: Ich freue mich täglich darüber, wie vielfältig meine Aufgaben hier sind. Stets arbeite ich mit meinen Kollegen an Projekten verschiedenster Fachrichtungen des Betriebes, weshalb ich täglich immer etwas Neues dazulernen kann und es nie eintönig wird. Außerdem war ich sehr positiv überrascht, wie viel ich auch außerhalb des Hafenbüros tätig bin. Häufig gibt es viel im Hafengelände, an Bord der TT-Line Schiffe oder bei den Kollegen in Rostock, Schweden, Polen oder Litauen zu tun, weshalb ich viel reise und eine Menge zu sehen bekomme.

AZUBIYO: Welche Erwartungen hast du an die Theoriephase an der Hochschule in Hamburg?
Pia: Ich erwarte, dass es für mich eine ganz neue Art des Lernens im Vergleich zur Schulzeit geben wird. Zukünftig werde ich mich neu strukturieren sowie mir vieles eigenständig organisieren und aneignen müssen. Doch ich bin froh darüber, dass die HSBA sich sehr große Mühe gibt, ihre Studierenden bestmöglich mit verschiedensten, zusätzlichen Kursen und Aktionen zu unterstützen, um jeden Studenten bestmöglich auf die Prüfungen vorzubereiten. Daher werde ich mit einem guten Gefühl in das Studium starten und freue mich auf die Studienzeit!

AZUBIYO: Mit welchen Argumenten würdest du TT-Line als Arbeitgeber deinen Freunden empfehlen?
Pia: Ich schätze an TT-Line im Vergleich zu anderen, großen Reedereien das Arbeitsklima sehr. Im gesamten Betrieb herrscht ein freundliches Miteinander und man knüpft auch außerhalb seiner Abteilung schnell Kontakte. Jeder ist bereit, einem bei Fragen weiterzuhelfen. Die gesamte Atmosphäre im Hafenhaus, als auch mit den Kollegen von Bord und in den anderen Ländern ist sehr schön und man fühlt sich bereits nach kürzester Zeit herzlich aufgenommen. Darüber hinaus bemüht sich TT-Line den Azubis, Studenten und Praktikanten möglichst viel Abwechslung zu bieten, indem diese im Laufe ihrer Zeit viele verschiedene Abteilungen durchlaufen und somit an verschiedensten Projekten mitarbeiten können. Das Resultat ist, dass man am Ende ein sehr breitgefächertes Grundwissen hat und bestens für die zukünftige Arbeitswelt vorbereitet ist.

Vielen Dank, liebe Pia, für diese Einblicke.

„Ich fühlte mich herzlich aufgenommen.“

Seit dem 1.Oktober 2020 ist Pia (18) als Studentin im „International Management“ bei TT-Line und erzählt bei AZUBIYO über ihre ersten Berufserfahrungen im Hafenhaus in Lübeck-Travemünde.

AZUBIYO: Warum hast du dich für ein Duales Studium und für TT-Line als Arbeitgeber entschieden?
Pia: Ich habe mich für ein Duales Studium entschieden, da ich das Prinzip des Studiums sehr gut finde. Die Kombination aus Theorie und Praxis sorgt für eine Menge Abwechslung während der Studienzeit. Gleichzeitig erleichtert es deutlich den Einstieg in die Arbeitswelt, wenn man bereits während des Studiums Erfahrungen sammeln und vieles Weitere dazulernen kann. TT-Line kannte ich bereits dadurch, dass ich die Schiffe vom Strand meiner Heimat Poel auf ihrer Route von Trelleborg nach Rostock beobachten konnte. Durch meine bootsbegeisterte Familie bin ich mit der Schifffahrt aufgewachsen und war sofort begeistert als ich von der Möglichkeit erfuhr, bei TT-Line studieren zu können.

AZUBIYO: Welche Voraussetzungen bringst du für deine Ausbildung in „International Management“ mit?
Pia: Wichtig für dieses Studium sind gute Englischkenntnisse und die Freude an dieser Sprache, da das komplette Studium auf Englisch absolviert wird. Dies klingt vielleicht im ersten Moment abschreckend, doch es bringt einem im späteren Berufsleben große Vorteile, da auch in der Schifffahrt viel Englisch gesprochen wird. Daraus kann man nur profitieren. Außerdem setzt die Hamburger School of Business Administration (HSBA) gute Mathe- und Deutschkenntnisse sowie das Abitur voraus.

AZUBIYO: Deine erste Praxisphase absolvierst du gerade im TT-Line Büro. Was hat dich in der Tätigkeit bei der Fährreederei am meisten überrascht? Welche Tätigkeit hat dir besondere Freude gemacht? Hast du vielleicht sogar neue Eigenschaften an dir entdeckt?
Pia: Ich freue mich täglich darüber, wie vielfältig meine Aufgaben hier sind. Stets arbeite ich mit meinen Kollegen an Projekten verschiedenster Fachrichtungen des Betriebes, weshalb ich täglich immer etwas Neues dazulernen kann und es nie eintönig wird. Außerdem war ich sehr positiv überrascht, wie viel ich auch außerhalb des Hafenbüros tätig bin. Häufig gibt es viel im Hafengelände, an Bord der TT-Line Schiffe oder bei den Kollegen in Rostock, Schweden, Polen oder Litauen zu tun, weshalb ich viel reise und eine Menge zu sehen bekomme.

AZUBIYO: Welche Erwartungen hast du an die Theoriephase an der Hochschule in Hamburg?
Pia: Ich erwarte, dass es für mich eine ganz neue Art des Lernens im Vergleich zur Schulzeit geben wird. Zukünftig werde ich mich neu strukturieren sowie mir vieles eigenständig organisieren und aneignen müssen. Doch ich bin froh darüber, dass die HSBA sich sehr große Mühe gibt, ihre Studierenden bestmöglich mit verschiedensten, zusätzlichen Kursen und Aktionen zu unterstützen, um jeden Studenten bestmöglich auf die Prüfungen vorzubereiten. Daher werde ich mit einem guten Gefühl in das Studium starten und freue mich auf die Studienzeit!

AZUBIYO: Mit welchen Argumenten würdest du TT-Line als Arbeitgeber deinen Freunden empfehlen?
Pia: Ich schätze an TT-Line im Vergleich zu anderen, großen Reedereien das Arbeitsklima sehr. Im gesamten Betrieb herrscht ein freundliches Miteinander und man knüpft auch außerhalb seiner Abteilung schnell Kontakte. Jeder ist bereit, einem bei Fragen weiterzuhelfen. Die gesamte Atmosphäre im Hafenhaus, als auch mit den Kollegen von Bord und in den anderen Ländern ist sehr schön und man fühlt sich bereits nach kürzester Zeit herzlich aufgenommen. Darüber hinaus bemüht sich TT-Line den Azubis, Studenten und Praktikanten möglichst viel Abwechslung zu bieten, indem diese im Laufe ihrer Zeit viele verschiedene Abteilungen durchlaufen und somit an verschiedensten Projekten mitarbeiten können. Das Resultat ist, dass man am Ende ein sehr breitgefächertes Grundwissen hat und bestens für die zukünftige Arbeitswelt vorbereitet ist.

Vielen Dank, liebe Pia, für diese Einblicke.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duales Studium