AZUBIYO Logo

Felixs Erfahrung als Schifffahrtskaufmann

Felixs Erfahrung als Schifffahrtskaufmann

Felixs Erfahrung als Schifffahrtskaufmann

Freie Stellen finden

„Ich bekomme spannende Aufgaben zugeteilt.“

Seit August 2018 hat Felix als Auszubildender mehrere Abteilungen bei TT-Line kennengelernt und berichtet über seine Ausbildung als Schifffahrtskaufmann.

AZUBIYO: Hallo Felix, was gefällt Dir besonders an Deiner Ausbildung bei TT-Line?

Felix: TT-Line ist ein mittelständiges Unternehmen, welches sich derzeit u.a. mit einem Schiffsneubauprojekt stark entwickelt. Während meiner gesamten Berufsausbildung arbeite ich in etwa 10 abwechslungsreichen Abteilungen und bekomme spannende und abwechslungsreiche Aufgaben zugeteilt. Durch moderne Kommunikationsmittel und den hafennahen Bürostandort am Skandinavienkai hat man täglich Kontakt zu den 7 Fährschiffen der TT-Line Flotte. Auf Dienstreisen besteht zudem die Möglichkeit, die Schiffe, Besatzungen aber auch die anderen Standorte in Schweden, Litauen und Polen kennenzulernen.

AZUBIYO: Beschreibe bitte in eine paar Sätzen Deinen Arbeitsalltag.

Felix: In keiner Abteilung, in der ich bisher mitgearbeitet habe, konnte man einen Tag mit einem anderen vergleichen. Neben der Abwicklung von verschiedenen Situationen an Bord gehören auch Aufgaben wie die Erstellung des Fahrplans, die Organisation und Steuerung der Schiffe sowie die Hafenplanung mit dazu. Und es passiert auch, dass man außerhalb des Büros Aufgaben hat und im Hafengebiet oder auf den Schiffen unterwegs ist.

AZUBIYO: Was sollte man für Deine Ausbildung Deiner Meinung nach mitbringen?

Felix: Für die Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann sollte man ein generelles Interesse für die internationale Schifffahrt mitbringen, da die Schulblöcke in Kiel u.a. auch die „Gelegenheitsfahrt“ (Trampschifffahrt), den Umweltschutz und die Schiffssicherheit behandeln. Man sollte kontaktfreudig sein und Spaß daran haben, mit Kollegen aus unterschiedlichen Nationen zusammenzuarbeiten. Da die Hauptsprache in der Schifffahrt Englisch ist, sollte man mindestens gute Grundenglischkenntnisse mitbringen. Jede weitere Fremdsprache wie Polnisch, Litauisch oder Schwedisch ist bei TT-Line immer von Vorteil.

AZUBIYO: Vielen Dank für die Einblicke in Deine Ausbildung!

„Ich bekomme spannende Aufgaben zugeteilt.“

Seit August 2018 hat Felix als Auszubildender mehrere Abteilungen bei TT-Line kennengelernt und berichtet über seine Ausbildung als Schifffahrtskaufmann.

AZUBIYO: Hallo Felix, was gefällt Dir besonders an Deiner Ausbildung bei TT-Line?

Felix: TT-Line ist ein mittelständiges Unternehmen, welches sich derzeit u.a. mit einem Schiffsneubauprojekt stark entwickelt. Während meiner gesamten Berufsausbildung arbeite ich in etwa 10 abwechslungsreichen Abteilungen und bekomme spannende und abwechslungsreiche Aufgaben zugeteilt. Durch moderne Kommunikationsmittel und den hafennahen Bürostandort am Skandinavienkai hat man täglich Kontakt zu den 7 Fährschiffen der TT-Line Flotte. Auf Dienstreisen besteht zudem die Möglichkeit, die Schiffe, Besatzungen aber auch die anderen Standorte in Schweden, Litauen und Polen kennenzulernen.

AZUBIYO: Beschreibe bitte in eine paar Sätzen Deinen Arbeitsalltag.

Felix: In keiner Abteilung, in der ich bisher mitgearbeitet habe, konnte man einen Tag mit einem anderen vergleichen. Neben der Abwicklung von verschiedenen Situationen an Bord gehören auch Aufgaben wie die Erstellung des Fahrplans, die Organisation und Steuerung der Schiffe sowie die Hafenplanung mit dazu. Und es passiert auch, dass man außerhalb des Büros Aufgaben hat und im Hafengebiet oder auf den Schiffen unterwegs ist.

AZUBIYO: Was sollte man für Deine Ausbildung Deiner Meinung nach mitbringen?

Felix: Für die Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann sollte man ein generelles Interesse für die internationale Schifffahrt mitbringen, da die Schulblöcke in Kiel u.a. auch die „Gelegenheitsfahrt“ (Trampschifffahrt), den Umweltschutz und die Schiffssicherheit behandeln. Man sollte kontaktfreudig sein und Spaß daran haben, mit Kollegen aus unterschiedlichen Nationen zusammenzuarbeiten. Da die Hauptsprache in der Schifffahrt Englisch ist, sollte man mindestens gute Grundenglischkenntnisse mitbringen. Jede weitere Fremdsprache wie Polnisch, Litauisch oder Schwedisch ist bei TT-Line immer von Vorteil.

AZUBIYO: Vielen Dank für die Einblicke in Deine Ausbildung!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Berufsausbildung

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei TT-Line GmbH & Co. KG zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei TT-Line GmbH & Co. KG: