AZUBIYO Logo

Carolinas Erfahrung als Verwaltungsfachangestellte

Carolinas Erfahrung als Verwaltungsfachangestellte

Carolinas Erfahrung als Verwaltungsfachangestellte

Freie Stellen finden

„Ich lege ein Auslandspraktikum jedem Auszubildenden ans Herz"

Carolina (30) hat im Rahmen ihrer Ausbildung, welche sie 2020 erfolreich abgeschlossen hat, ein Auslandspraktikum absolviert und berichtet bei AZUBIYO von ihren Erfahrungen

Im Rahmen meiner Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte an der Technischen Universität Chemnitz absolvierte ich ein 5-wöchiges Auslandspraktikum in der Hauptstadt Dublin des Inselstaates Irland. Mein Praktikumsbetrieb war das CLAYTON HOTEL DUBLIN AIRPORT, wo ich in der Vertriebs- und Marketingabteilung eingesetzt war.

Im Allgemeinen war das Auslandspraktikum vor allem für meine sprachlichen als auch persönlichen Kompetenzen gewinnbringend. Durch die Kommunikation mit den Mitarbeitern/Innen im Hotel sowie mit meiner Gastmutter und anderen Landsleuten bei der Reise durch Irland an arbeitsfreien Tagen konnte ich mein Geschäftsenglisch aber auch den täglichen Gebrauch der englischen Sprache in Wort sowie Schrift auffrischen. Das Auslandspraktikum hat mir somit gezeigt, dass ich in der Lage bin, in einem internationalen Team zu arbeiten. Durch das Zurechtfinden in einem fremden Land, mit einer fremden „Familie“ sowie einem unbekannten Arbeitsgebiet fühle ich mich in meinem Selbstbewusstsein sowie meiner Selbstorganisation gestärkt.

Zusammenfassend blicke ich positiv auf mein Auslandspraktikum zurück. Ich fühle mich beruflich sowie auch persönlich bestätigt. Mit der Hotelbranche habe ich einen Einblick in die Einsatzmöglichkeit des Verwaltungsfachangestellten in der Privatwirtschaft erhalten. Ich kam sehr gut mit dem ganzen Team des Hotels zurecht. Dies hat mir gezeigt, dass ich anpassungsfähig sowie sozial bin und über gute interkulturelle Kompetenzen verfüge. Durch das Auslandspraktikum hat sich zudem, was die berufliche Einsetzbarkeit betrifft, meine Flexibilität und Mobilität erweitert.

Das Auslandspraktikum hat mir aber auch privat ermöglicht, den Inselstaat an den Wochenenden und Feiertagen zu erkundigen. Ich konnte dabei die einzigartige Landschaft Irlands sehen und etwas über seine Geschichte erfahren. Ich werde mich mein Leben lang an viele wunderbare Momente und gastfreundliche Menschen erinnern.

Fazit: Ich lege ein Auslandspraktikum jedem Auszubildenden ans Herz! – Man kann nur als glückliche/r Gewinner/In herausgehen. :D Natürlich danke ich auch meinem Ausbildungsbetrieb, der Technischen Universität Chemnitz. Ohne deren Zusage für die Durchführung dieses Auslandspraktikums hätte ich all diese positiven Erfahrungen nicht machen können.

„Ich lege ein Auslandspraktikum jedem Auszubildenden ans Herz"

Carolina (30) hat im Rahmen ihrer Ausbildung, welche sie 2020 erfolreich abgeschlossen hat, ein Auslandspraktikum absolviert und berichtet bei AZUBIYO von ihren Erfahrungen

Im Rahmen meiner Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte an der Technischen Universität Chemnitz absolvierte ich ein 5-wöchiges Auslandspraktikum in der Hauptstadt Dublin des Inselstaates Irland. Mein Praktikumsbetrieb war das CLAYTON HOTEL DUBLIN AIRPORT, wo ich in der Vertriebs- und Marketingabteilung eingesetzt war.

Im Allgemeinen war das Auslandspraktikum vor allem für meine sprachlichen als auch persönlichen Kompetenzen gewinnbringend. Durch die Kommunikation mit den Mitarbeitern/Innen im Hotel sowie mit meiner Gastmutter und anderen Landsleuten bei der Reise durch Irland an arbeitsfreien Tagen konnte ich mein Geschäftsenglisch aber auch den täglichen Gebrauch der englischen Sprache in Wort sowie Schrift auffrischen. Das Auslandspraktikum hat mir somit gezeigt, dass ich in der Lage bin, in einem internationalen Team zu arbeiten. Durch das Zurechtfinden in einem fremden Land, mit einer fremden „Familie“ sowie einem unbekannten Arbeitsgebiet fühle ich mich in meinem Selbstbewusstsein sowie meiner Selbstorganisation gestärkt.

Zusammenfassend blicke ich positiv auf mein Auslandspraktikum zurück. Ich fühle mich beruflich sowie auch persönlich bestätigt. Mit der Hotelbranche habe ich einen Einblick in die Einsatzmöglichkeit des Verwaltungsfachangestellten in der Privatwirtschaft erhalten. Ich kam sehr gut mit dem ganzen Team des Hotels zurecht. Dies hat mir gezeigt, dass ich anpassungsfähig sowie sozial bin und über gute interkulturelle Kompetenzen verfüge. Durch das Auslandspraktikum hat sich zudem, was die berufliche Einsetzbarkeit betrifft, meine Flexibilität und Mobilität erweitert.

Das Auslandspraktikum hat mir aber auch privat ermöglicht, den Inselstaat an den Wochenenden und Feiertagen zu erkundigen. Ich konnte dabei die einzigartige Landschaft Irlands sehen und etwas über seine Geschichte erfahren. Ich werde mich mein Leben lang an viele wunderbare Momente und gastfreundliche Menschen erinnern.

Fazit: Ich lege ein Auslandspraktikum jedem Auszubildenden ans Herz! – Man kann nur als glückliche/r Gewinner/In herausgehen. :D Natürlich danke ich auch meinem Ausbildungsbetrieb, der Technischen Universität Chemnitz. Ohne deren Zusage für die Durchführung dieses Auslandspraktikums hätte ich all diese positiven Erfahrungen nicht machen können.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Nach TVA-L-BBiG
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei der Technischen Universität Chemnitz zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Technische Universität Chemnitz: