AZUBIYO Logo

Nathans Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Nathans Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Nathans Erfahrung als Fachinformatiker für Systemintegration

Freie Stellen finden

„An der Universität Bremen zu arbeiten, ist was ganz Besonderes.”

Nathan ist Auszubildender im dritten Lehrjahr an der Universität Bremen. Im Fachbereich 3 (Mathematik & Informatik) ist er dort als Fachinformatiker für Systemintegration tätig. Bei AZUBIYO berichtet er über seine Erfahrungen und seine Eindrücke.

Durch eine gute Bekannte bin ich auf die Universität Bremen als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden. Da ich bereits eine schulische Ausbildung (Informationstechnischer Assistent) hinter mir habe, war das Interesse geweckt. Daher habe ich mich für die Ausbildung an der Universität Bremen als Fachinformatiker im Bereich Systemintegration beworben.

Bevor ihr überhaupt in das Bewerbungsgespräch kommt, werdet ihr getestet. Hierfür ist es egal, welche Vorerfahrungen ihr gemacht habt. Die meisten Themen bekommt ihr vorher mitgeteilt, wodurch ihr euch gut vorbereiten könnt. Beim erfolgreichen Absolvieren des Testes werdet ihr zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Vor dem Gespräch gibt es die Möglichkeit, mit den anderen Auszubildenden zu reden und hier auch schon erste Eindrücke zu gewinnen. Die Ausbilder aus dem Bereich Fachinformatik begrüßen euch anschließend und eine Fragerunde beginnt. Natürlich sind auch hier Gegenfragen gewünscht und gewollt. Es folgt im Anschluss ein praktischer Teil, der ebenso im Bereich Informatik stattfindet, um die Kenntnisse festzustellen. Bei mir wurde ein PC zur Verfügung gestellt, welcher dann erklärt werden sollte. Alles in einem bekommt man einen guten Eindruck und die Ausbilder bemerken auch vorhandene Kenntnisse an. Solltet ihr auch diese Etappe gemeistert haben, seid ihr auch schon Teil des Auszubildenden-Teams an der Universität Bremen.

In der Berufsschule, welche für das erste Lehrjahr und zweite Lehrjahr 2 Berufsschultage vorsieht und für das dritte Lehrjahr 1 Tag, lernt ihr alle wichtigen Kenntnisse beigebracht. Von Grundkenntnissen wie „die Komponenten eines PCs" bis hin zu Datenbanken & Wirtschaftswesen. Hierzu werdet ihr in Lernfeldern unterrichtet. Die folgenden Lernfelder habt ihr dann:
  • Wirtschaft
  • IT-Systeme
  • IT-Sicherheit
  • Python Programmierung/Skripting
  • Serviceleistungen
  • Datenbanken
  • Elektrotechnik
  • Englisch
  • Politik

Diese Lernfelder wechseln sich dann in den Wochen ab, sodass ihr von allem etwas habt. Gegen Mitte der Ausbildungszeit stehen dann die Zwischenprüfung und ein Projekt an, das sogenannte Mittelstufenprojekt. Die Zwischenprüfung soll euch ein Gefühl für die Abschlussprüfung geben und das Mittelstufenprojekt für das am Ende anstehende Abschlussprojekt. Für das Abschlussprojekt bekommt ihr an der Universität Bremen eine vollumfassende Betreuung.

Das Arbeiten an der Universität Bremen ist sehr entspannt. Ihr arbeitet an Forschungsprojekten und gestaltet diese durch eure Arbeit mit. Ihr sorgt auch mit eueren Ausbilder für eine reibungslose IT-Infrastruktur. Das heißt, ihr verwaltet und betreut ganze Arbeitsgruppen, macht Beschaffungen für Mitarbeiter, richtet Geräte ein und noch vieles mehr.

An der Universität Bremen zu arbeiten, ist etwas ganz Besonderes. Ihr habt hier die Möglichkeit, eine wirkliche gute Ausbildung abzuschließen, die euch in der Berufswelt viel weiterhelfen kann. Bei bestandener Prüfung seid ihr offiziell ausgelernte Fachinformatiker. Und könnt an der Universität Bremen auch übernommen werden, was ebenso super ist. Parkmöglichkeiten und eine direkte Bahnanbindung sorgen für Mobilität. Und bei einem Mittagessen in der Universitätseigenen Mensa könnt ihr euch mit euren Azubi-Kollegen auch über alle anderen Sachen unterhalten. Bei Fragen und Problemen stehen euch die Ausbilder zur Seite, auch bei ausbildungsfremden Angelegenheiten.

Also ich hoffe, ich habe euch für den Beruf „Fachinformatiker:in Systemintegration" begeistern können. Mehr Informationen findet ihr hier auf AZUBIYO oder auch auf der Seite „Ausbildung am Fachbereich 3".

„An der Universität Bremen zu arbeiten, ist was ganz Besonderes.”

Nathan ist Auszubildender im dritten Lehrjahr an der Universität Bremen. Im Fachbereich 3 (Mathematik & Informatik) ist er dort als Fachinformatiker für Systemintegration tätig. Bei AZUBIYO berichtet er über seine Erfahrungen und seine Eindrücke.

Durch eine gute Bekannte bin ich auf die Universität Bremen als Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden. Da ich bereits eine schulische Ausbildung (Informationstechnischer Assistent) hinter mir habe, war das Interesse geweckt. Daher habe ich mich für die Ausbildung an der Universität Bremen als Fachinformatiker im Bereich Systemintegration beworben.

Bevor ihr überhaupt in das Bewerbungsgespräch kommt, werdet ihr getestet. Hierfür ist es egal, welche Vorerfahrungen ihr gemacht habt. Die meisten Themen bekommt ihr vorher mitgeteilt, wodurch ihr euch gut vorbereiten könnt. Beim erfolgreichen Absolvieren des Testes werdet ihr zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Vor dem Gespräch gibt es die Möglichkeit, mit den anderen Auszubildenden zu reden und hier auch schon erste Eindrücke zu gewinnen. Die Ausbilder aus dem Bereich Fachinformatik begrüßen euch anschließend und eine Fragerunde beginnt. Natürlich sind auch hier Gegenfragen gewünscht und gewollt. Es folgt im Anschluss ein praktischer Teil, der ebenso im Bereich Informatik stattfindet, um die Kenntnisse festzustellen. Bei mir wurde ein PC zur Verfügung gestellt, welcher dann erklärt werden sollte. Alles in einem bekommt man einen guten Eindruck und die Ausbilder bemerken auch vorhandene Kenntnisse an. Solltet ihr auch diese Etappe gemeistert haben, seid ihr auch schon Teil des Auszubildenden-Teams an der Universität Bremen.

In der Berufsschule, welche für das erste Lehrjahr und zweite Lehrjahr 2 Berufsschultage vorsieht und für das dritte Lehrjahr 1 Tag, lernt ihr alle wichtigen Kenntnisse beigebracht. Von Grundkenntnissen wie „die Komponenten eines PCs" bis hin zu Datenbanken & Wirtschaftswesen. Hierzu werdet ihr in Lernfeldern unterrichtet. Die folgenden Lernfelder habt ihr dann:
  • Wirtschaft
  • IT-Systeme
  • IT-Sicherheit
  • Python Programmierung/Skripting
  • Serviceleistungen
  • Datenbanken
  • Elektrotechnik
  • Englisch
  • Politik

Diese Lernfelder wechseln sich dann in den Wochen ab, sodass ihr von allem etwas habt. Gegen Mitte der Ausbildungszeit stehen dann die Zwischenprüfung und ein Projekt an, das sogenannte Mittelstufenprojekt. Die Zwischenprüfung soll euch ein Gefühl für die Abschlussprüfung geben und das Mittelstufenprojekt für das am Ende anstehende Abschlussprojekt. Für das Abschlussprojekt bekommt ihr an der Universität Bremen eine vollumfassende Betreuung.

Das Arbeiten an der Universität Bremen ist sehr entspannt. Ihr arbeitet an Forschungsprojekten und gestaltet diese durch eure Arbeit mit. Ihr sorgt auch mit eueren Ausbilder für eine reibungslose IT-Infrastruktur. Das heißt, ihr verwaltet und betreut ganze Arbeitsgruppen, macht Beschaffungen für Mitarbeiter, richtet Geräte ein und noch vieles mehr.

An der Universität Bremen zu arbeiten, ist etwas ganz Besonderes. Ihr habt hier die Möglichkeit, eine wirkliche gute Ausbildung abzuschließen, die euch in der Berufswelt viel weiterhelfen kann. Bei bestandener Prüfung seid ihr offiziell ausgelernte Fachinformatiker. Und könnt an der Universität Bremen auch übernommen werden, was ebenso super ist. Parkmöglichkeiten und eine direkte Bahnanbindung sorgen für Mobilität. Und bei einem Mittagessen in der Universitätseigenen Mensa könnt ihr euch mit euren Azubi-Kollegen auch über alle anderen Sachen unterhalten. Bei Fragen und Problemen stehen euch die Ausbilder zur Seite, auch bei ausbildungsfremden Angelegenheiten.

Also ich hoffe, ich habe euch für den Beruf „Fachinformatiker:in Systemintegration" begeistern können. Mehr Informationen findet ihr hier auf AZUBIYO oder auch auf der Seite „Ausbildung am Fachbereich 3".

Gefällt mir besonders

  • Eigenständig an Projekten arbeiten
  • Super Ausbildungsteam
  • An Forschungsprojekten arbeiten zu können, die etwas bewirken

Sollte man beachten

  • Einstellungstest

Mein Tipp für euch

Macht euch keine Sorgen und bleibt cool beim Bewerbungsgespräch. Die meisten Fragen beim Gespräch sind auf euch gerichtet. Und wenn ihr in der Ausbildung seid, werdet ihr eine coole Zeit haben.

Mein Job auf einen Blick

  • Dauer der Ausbildung: Drei Jahre mit der Möglichkeit auf eine Verkürzung von einem halben Jahr bei guter Leistung
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Hauptschul- oder Realschulabschluss
  • Arbeitsumfeld: Büro, Labor, Werkstatt
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit / flexibel
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Nach dem TVA-L BBiG
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: E-Mails bearbeiten & Updates laden
  • 09:00: Arbeiten an Projekten oder Aufgaben
  • 10:30: Jede Woche gibt es eine große Ausbildungsrunde mit Vorträgen zum Üben
  • 12:00: Mittagszeit (diese kann sich je nachdem, was ansteht, ändern)
  • 14:00: Eigenständiges Arbeiten an Projekten oder auch Berufsschulaufgaben, wenn ihr mit allem fertig seid
  • 16:30: Feierabend

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei der Universität Bremen zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei Universität Bremen: