AZUBIYO Logo

Svenjas Erfahrung als Elektronikerin - Betriebstechnik

Svenjas Erfahrung als Elektronikerin - Betriebstechnik

Svenjas Erfahrung als Elektronikerin - Betriebstechnik

Freie Stellen finden

„Erst im Studium gemerkt, dass mir der technische Bereich eher liegt"

Svenja (22) macht gerade eine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik bei Vattenfall in Hamburg. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken im 1. Lehrjahr berichtet.

„Meine Berufswahl stand noch nicht von vornherein fest. Viele Mitschüler in meiner Klasse wussten schon sehr früh, was sie werden wollten. Das war bei mir nicht der Fall.

Ich habe erst im Studium gemerkt, dass mir der technische Bereich eher liegt. Die Studenten von Stromnetz, mit denen ich zusammen studiert habe, brachten mich auf Vattenfall.

Den ersten Kontakt zu Technik hatte ich durch das Schulfach Arbeitslehre (Holz- und Metallbearbeitung)". Erste Erfahrungen sammelte ich in einem Computerfachhandel. Diese Erfahrung hat meine Entscheidung für eine technische Ausbildung begünstigt.“

„Erst im Studium gemerkt, dass mir der technische Bereich eher liegt"

Svenja (22) macht gerade eine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik bei Vattenfall in Hamburg. AZUBIYO hat sie von ihren Eindrücken im 1. Lehrjahr berichtet.

„Meine Berufswahl stand noch nicht von vornherein fest. Viele Mitschüler in meiner Klasse wussten schon sehr früh, was sie werden wollten. Das war bei mir nicht der Fall.

Ich habe erst im Studium gemerkt, dass mir der technische Bereich eher liegt. Die Studenten von Stromnetz, mit denen ich zusammen studiert habe, brachten mich auf Vattenfall.

Den ersten Kontakt zu Technik hatte ich durch das Schulfach Arbeitslehre (Holz- und Metallbearbeitung)". Erste Erfahrungen sammelte ich in einem Computerfachhandel. Diese Erfahrung hat meine Entscheidung für eine technische Ausbildung begünstigt.“

Gefällt mir besonders

  • Die Abwechslung. Wir arbeiten auch in Kraftwerken. Wir sehen deren Aufbau, wie Energie gewonnen wird und die Elektrizität zu uns kommt.
  • Gerade hier in Hamburg ist das Thema „Fernwärme" sehr interessant.
  • Die Ausbildung lässt viel Spielraum.

Mein Tipp für euch

Schwerpunkte der Ausbildung sind: Das Prüfen von Sicherheits- und Schutzfunktionen, Installation von IT-Systemen, Installation, Inbetriebnahme und Wartung elektrischer Anlagen. Bisher hatten wir Kurse für das Erlernen der Grundlagen. In diesen Kursen bekommen wir Aufgaben, die wir weitgehend selbständig erlernen (Zurichten, Abisolieren von Leitungen, Schaltpläne zeichnen etc.).

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Betrieblich
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Arbeitsumfeld: Werkstatt
  • Arbeitszeiten: Feste Arbeitszeiten
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 2016 - 2018 (monatliches Brutto); 1. Ausbildungsjahr 864,08 €, 2. Ausbildungsjahr 930,55 €, 3. Ausbildungsjahr 997,02 €, 4. Ausbildungsjahr 1063,49 €
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Tage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Arbeitsbeginn: Besprechung der neuen Aufgaben und Projekte
  • 08:00: Planen und Zeichnen der Schaltungen
  • 09:00: Frühstückspause
  • 10:00: Bereitstellen der Bauteile für die Schaltung
  • 11:00: Verdrahten der Schaltung im Schaltschrank
  • 13:00: Mittagspause
  • 14:30: Abnahme und Inbetriebnahme des Schaltschrankes