AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Fachinformatikerin für Systemintegration bei der VEKA AG

Technik und Frauen? Lara beweist es!

Lara, 20, angehende Fachinformatikerin Lara, 20, angehende Fachinformatikerin
Lara ist 20 Jahre alt und macht gerade eine Ausbildung zur Fachinformatikerin im 2. Lehrjahr. Hier verrät sie, welche Herausforderungen sie hierbei bisher gemeistert hat und was sie sich für die Zukunft wünscht.

AZUBIYO: Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?
Lara: Ich habe viele unterschiedliche Aufgaben. Momentan bin ich im Bereich Anwenderbetreuung tätig. Ich unterstütze die Anwender bei der Bedienung neuer Geräte und helfe, Fehler zu beheben. Hinzu kommt ein Projekt, dass die Verteilung der Software vereinfacht, damit die Programme nicht manuell installiert werden müssen.

AZUBIYO: Was ist das Besondere an deinem Betrieb?
Lara: Das besondere an der VEKA AG ist, dass es ein familiengeführtes Unternehmen ist und man viele Weiterbildungsmöglichkeiten hat. Zudem herrscht ein sehr angenehmes Betriebsklima.

AZUBIYO: Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Lara: Ich habe mich für den Beruf der Fachinformatikerin Fachrichtung Systemintegration entschieden, da ich ein allgemeines Interesse an der Informatik habe und für mich schon früh feststand, in die Informatikbranche zu gehen.

AZUBIYO: Welche Aufgaben gefallen dir besonders?
Lara: Besonders gefallen mir Aufgaben, bei denen ich eigenständig Lösungen erarbeiten und diese dann bei dem Anwender umsetzen muss.

AZUBIYO: Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?
Lara: Die Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration dauert 3 Jahre. Eine Verkürzung ist unter besonderen Umständen möglich (gute schulische und betriebliche Leistungen).

AZUBIYO: Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?
Lara: Ein grundsätzliches Interesse für Informatik und logisches Denken sollte vorhanden sein. Zudem sollte man wissbegierig sein und selbstständig Lösungen erarbeiten können.

AZUBIYO: Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?
Lara: Im 1. und 2. Lehrjahr hat man 2mal pro Woche Berufsschule, im 3. Jahr nur noch 1mal. Wichtige Fächer sind Anwendungsentwicklung, Wirtschaft/Politik und ITS (Informationstechnische Systeme).

AZUBIYO: Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?
Lara: Ich hoffe einen Festvertrag bei der VEKA AG zu bekommen.

AZUBIYO: Vielen Dank für deine Antworten!

Zum Ausbilderprofil

VEKA AG VEKA AG
13 freie Plätze

VEKA AG

Arbeitgeber

Weitere Infos zu diesem Beruf