AZUBIYO Logo

Andreas' Erfahrung als Chemikant

Andreas' Erfahrung als Chemikant

Andreas' Erfahrung als Chemikant

Freie Stellen finden

„Auf jeden Fall die richtige Ausbildungswahl"

Andreas (20) hat die Ausbildung zum Chemikanten bei der Vinnolit GmbH & Co. KG vor kurzem erfolgreich abgeschlossen. Nun erzählt er von seinen Erfahrungen während der Ausbildung.

Ich bin auf die Vinnolit durch die Bildungsmesse und durch meine ehemalige Mittelschule (in Burgkirchen) aufmerksam geworden. Genau ein Jahr vor dem Abschluss des Mittleren Bildungsabschluss, bewarb ich mich bei der Vinnolit. Ich wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und bekam kurz darauf die Zusage, dass ich die Ausbildung antreten darf, worüber ich mich wirklich gefreut habe.

Das erste Lehrjahr hat für mich und meine Kollegen in der Bildungsakademie (BIT) gestartet. Dort lernt man anfangs die meisten Grundlagen des Berufes im Labor und Technikum kennen. Nachdem der erste Ausbildungsabschnitt abgeschlossen ist, wird man in einen der vier Vinnolit - Betriebe eingesetzt. Diesen wechselt man ungefähr jährlich. Zwischenzeitlich arbeitet man auch im Labor mit, um den Laboralltag kennenzulernen. Dies ist nämlich ein weiterer Bestandteil der Ausbildung.

Wenn man möchte und die schulischen Leistungen passen, kann man ab dem dritten Lehrjahr auf Schicht mitarbeiten. Die Ausbildung dauert insgesamt 3 1/2 Jahre. Man hat die Möglichkeit, bei guten Leistungen die Ausbildungszeit auf 3 Jahre zu verkürzen. Dies ist mir gelungen und daher konnte ich die Möglichkeit der Ausbildungsverkürzung nutzen.

Während meiner Lehrzeit habe ich mich bei der Vinnolit gut aufgehoben gefühlt. Man findet immer die richtigen Ansprechpartner für seine Anliegen. Es wird auf die Azubis Acht gegeben und es wird einem viel beigebracht. Durch die zahlreichen Bereiche, die man während der Ausbildung durchläuft, lernt man vieles, das für den späteren Berufsalltag von Vorteil sein kann.

Rückblickend kann ich sagen, dass der Beruf Chemikant auf jeden Fall die richtige Ausbildungswahl war.

„Auf jeden Fall die richtige Ausbildungswahl"

Andreas (20) hat die Ausbildung zum Chemikanten bei der Vinnolit GmbH & Co. KG vor kurzem erfolgreich abgeschlossen. Nun erzählt er von seinen Erfahrungen während der Ausbildung.

Ich bin auf die Vinnolit durch die Bildungsmesse und durch meine ehemalige Mittelschule (in Burgkirchen) aufmerksam geworden. Genau ein Jahr vor dem Abschluss des Mittleren Bildungsabschluss, bewarb ich mich bei der Vinnolit. Ich wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und bekam kurz darauf die Zusage, dass ich die Ausbildung antreten darf, worüber ich mich wirklich gefreut habe.

Das erste Lehrjahr hat für mich und meine Kollegen in der Bildungsakademie (BIT) gestartet. Dort lernt man anfangs die meisten Grundlagen des Berufes im Labor und Technikum kennen. Nachdem der erste Ausbildungsabschnitt abgeschlossen ist, wird man in einen der vier Vinnolit - Betriebe eingesetzt. Diesen wechselt man ungefähr jährlich. Zwischenzeitlich arbeitet man auch im Labor mit, um den Laboralltag kennenzulernen. Dies ist nämlich ein weiterer Bestandteil der Ausbildung.

Wenn man möchte und die schulischen Leistungen passen, kann man ab dem dritten Lehrjahr auf Schicht mitarbeiten. Die Ausbildung dauert insgesamt 3 1/2 Jahre. Man hat die Möglichkeit, bei guten Leistungen die Ausbildungszeit auf 3 Jahre zu verkürzen. Dies ist mir gelungen und daher konnte ich die Möglichkeit der Ausbildungsverkürzung nutzen.

Während meiner Lehrzeit habe ich mich bei der Vinnolit gut aufgehoben gefühlt. Man findet immer die richtigen Ansprechpartner für seine Anliegen. Es wird auf die Azubis Acht gegeben und es wird einem viel beigebracht. Durch die zahlreichen Bereiche, die man während der Ausbildung durchläuft, lernt man vieles, das für den späteren Berufsalltag von Vorteil sein kann.

Rückblickend kann ich sagen, dass der Beruf Chemikant auf jeden Fall die richtige Ausbildungswahl war.

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Arbeit durch Rotationsarbeitsplatz
  • Guter Umgang mit Mitarbeiter
  • Gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Kennenlernen verschiedener Arbeitsbereiche

Sollte man beachten

  • Für manche könnte Schichtarbeit schwierig werden.

Mein Tipp für euch

Für die Ausbildung als Chemikant solltest Du ein möglichst gutes technisches Verständnis mitbringen. Du solltest sicher und genau arbeiten können. Außerdem sollte dir der Kontakt mit deinen Kollegen leicht fallen, da man überwiegend im Team arbeitet.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Technischer Bereich
  • Erwünschter Schulabschluss: Mindestens ein qualifizierter Schulabschluss
  • Arbeitsumfeld: Labor, Betrieb
  • Arbeitszeiten: Während der Ausbildung: flexible Arbeitszeiten/Gleitzeit, nach der Ausbildung auf Schicht
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1. Jahr: 1.018,00 €, 2. Jahr: 1.081,00, 3. Jahr: 1.140,00, 4. Jahr: 1.223,00 €
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Urlaubstage pro Jahr

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Beginn des Arbeitstages
  • 07:30: Einteilung des Arbeitsbereichs durch Schichtleiter, z.B. Labor
  • 08:00: Erledigung der Arbeit, z.B. Auswerten von Proben
  • 10:00: Einsatz im Betrieb, z.B. Anlage kennenlernen, Rundgang mit Ausbilder
  • 11:30: Schreiben von Ausbildungsnachweisen (Berichtsheft)
  • 12:00: Mittagspause
  • 13:00: Gespräch mit Ausbilder, z.B. über bereits gelernte Inhalte
  • 13:30: Weiterführen der Arbeit, z.B. Anlagenteile demontieren / montieren
  • 15:30: Feierabend