AZUBIYO Logo

Lucas Erfahrung als Finanzassistent

Lucas Erfahrung als Finanzassistent

Lucas Erfahrung als Finanzassistent

Freie Stellen finden

„Herzliche Atmosphäre“

Luca (19) durchläuft gerade seine zweijährige Ausbildung als Finanzassistent bei der Volksbank Weinheim. Er befindet sich aktuell im 1. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

Bereits während der Realschule habe ich mich mit dem Gedanken befasst, eine Ausbildung als Bankkaufmann zu machen. Jedoch entschied ich mich gegen den Schritt ins Berufsleben und habe zuerst mein Abitur auf einem Wirtschaftsgymnasium gemacht. In dieser Zeit hat sich der Gedanke, eine Ausbildung bei der Bank zu machen, bestätigt. Durch mein Abitur hatte ich die Möglichkeit, eine Ausbildung als Finanzassistent zu machen.

Nachdem ich mich online bei der Volksbank Weinheim beworben habe, kam schnell die Einladung zum Einstellungstest und anschließend zum Assessment-Center. Kurz darauf bekam ich die Information, dass ich am 01. September die Ausbildung beginnen darf. Bereits im Bewerbungsprozess habe ich gemerkt, dass in der Volksbank Weinheim eine herzliche Atmosphäre herrscht und man sich direkt wohlfühlen kann. Dies hat sich im Laufe meiner Ausbildung weiterhin bestätigt.

Das Tolle bei der Volksbank Weinheim ist, dass man im Laufe der Ausbildung einen Einblick in alle Abteilungen der Bank bekommt. Dies macht das Arbeitsleben so abwechslungsreich und jeden Tag aufs Neue interessant.

Wer Spaß dabei hat anderen Menschen zu helfen und sich gleichzeitig für Finanz- und Wirtschaftsthemen interessiert, ist bei der Volksbank Weinheim genau richtig!

„Herzliche Atmosphäre“

Luca (19) durchläuft gerade seine zweijährige Ausbildung als Finanzassistent bei der Volksbank Weinheim. Er befindet sich aktuell im 1. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von seinen Eindrücken berichtet.

Bereits während der Realschule habe ich mich mit dem Gedanken befasst, eine Ausbildung als Bankkaufmann zu machen. Jedoch entschied ich mich gegen den Schritt ins Berufsleben und habe zuerst mein Abitur auf einem Wirtschaftsgymnasium gemacht. In dieser Zeit hat sich der Gedanke, eine Ausbildung bei der Bank zu machen, bestätigt. Durch mein Abitur hatte ich die Möglichkeit, eine Ausbildung als Finanzassistent zu machen.

Nachdem ich mich online bei der Volksbank Weinheim beworben habe, kam schnell die Einladung zum Einstellungstest und anschließend zum Assessment-Center. Kurz darauf bekam ich die Information, dass ich am 01. September die Ausbildung beginnen darf. Bereits im Bewerbungsprozess habe ich gemerkt, dass in der Volksbank Weinheim eine herzliche Atmosphäre herrscht und man sich direkt wohlfühlen kann. Dies hat sich im Laufe meiner Ausbildung weiterhin bestätigt.

Das Tolle bei der Volksbank Weinheim ist, dass man im Laufe der Ausbildung einen Einblick in alle Abteilungen der Bank bekommt. Dies macht das Arbeitsleben so abwechslungsreich und jeden Tag aufs Neue interessant.

Wer Spaß dabei hat anderen Menschen zu helfen und sich gleichzeitig für Finanz- und Wirtschaftsthemen interessiert, ist bei der Volksbank Weinheim genau richtig!

Gefällt mir besonders

  • Probleme eines Kunden lösen
  • Beratung über finanzielle Themen
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Gepflegtes Erscheinungsbild

Sollte man beachten

  • Offenheit im Umgang mit Menschen ist unverzichtbar
  • Wechsel zwischen den einzelnen Filialen

Mein Tipp für euch

Gehe mit Spaß und positiver Energie an neue Herausforderungen heran. Aber sei trotzdem du selbst!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Dual
  • Dauer der Ausbildung: 2 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur oder Fachhochschulreife
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Feste Zeiten/ Vertrauensarbeitszeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 1. Jahr: 1.060,00 € + 40,- € VL; 2. Jahr: 1.120,00 € + 40,- € VL
  • Anzahl Urlaubstage: 30

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: Mails checken
  • 09:00: Beratungstermin vorbereiten
  • 10:00: Beratungstermine wahrnehmen
  • 12:00: Mittagspause
  • 13:00: Eventuelle Nachbearbeitung
  • 14:00: Beratungstermine wahrnehmen
  • 16:30: Feierabend