AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bei der VOLKSWOHL BUND Versicherungen

„Mehr als nur eine Ausbildung!“

Ausbildung als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bei der VOLKSWOHL BUND Versicherungen Indra - Azubi bei der VOLKSWOHL BUND Versicherungen
Indra (27) absolviert gerade eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bei den VOLKSWOHL BUND Versicherungen. Sie kommt im August ins 3. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken über die Ausbildung berichtet.

„Ich bin nun seit gut 2 Jahren beim VOLKSWOHL BUND. Man fühlt sich allerdings schon vor dem offiziellen Beginn der Ausbildung zugehörig zum Unternehmen. Wenn man eine überzeugende Bewerbung eingereicht hat, wird man kurz darauf zum Einstellungstest eingeladen. Hier wird einem durch das sympathische Auftreten die Angst genommen. Wenn dieser Schritt geschafft ist, wird man zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier will das Unternehmen die Persönlichkeit hinter den Bewerbungsunterlagen kennenlernen. Eine Antwort erhält man schon nach einer knappen Woche. Ca. 5 Monate vor Ausbildungsbeginn veranstaltet der VOLKSWOHL BUND einen ,Kennenlern-Abend', an dem auch die Eltern teilnehmen können, um das Unternehmen näher kennenzulernen.

Während der betrieblichen Ausbildung durchläuft man verschiedene Abteilungen der Lebens- und Sachversicherung. Hierdurch lernt man das Spektrum der einzelnen Versicherungssparten kennen. Jeder Azubi hat seinen eigenen Arbeitsplatz und darf größtenteils selbstständig arbeiten.

Aktuell befinde ich mich in der Kfz-Schadenabteilung. Da mein Ausbilder vor allem Betrugsfälle bearbeitet, ist jeder Tag spannend und interessant. Als Azubi bekomme ich hier auch Schadenakten oder Neuschäden, die ich eigenständig oder auch mit Hilfe bearbeiten darf. Hierfür muss man sich einiges an Wissen aneignen, auch über rechtliche und technische Dinge. Somit hat man viel Abwechslung aber auch viel Arbeit, vor allem wenn mal wieder ein Unwetter in einer Region war und die Versicherungsnehmer vermehrt Hagelschäden an ihren Autos melden."

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben, interessante Fallbearbeitung
  • Sehr gutes Arbeitsklima (auch zu Führungskräften)
  • Kommunikation über verschiedenste Schnittstellen (Mitarbeiter, Gutachter, Polizei, Werkstätten, Ärzte)

Mein Tipp für euch

Der VOLKSWOHL BUND ist ein Arbeitgeber mit einer super Work-Life-Balance! Während der Arbeit werden Obst und Wasser kostenlos zur Verfügung gestellt und nach der Arbeit kann man interne Fitnesskurse besuchen. Für uns Auszubildenden wird viel getan, wir werden gut betreut (einzelne Orientierungsgespräche, Vorbereitung auf den Schulblockunterricht in Form des betrieblichen Unterrichts, Schulungen für die Abschlussprüfung). Und auch nach der Ausbildung unterstützt der VOLKSWOHL BUND einen bei Fort- und Weiterbildungen (z.B. Fachwirt, Betriebswirt).
Art der Ausbildung Betriebliche Ausbildung
Dauer der Ausbildung 3 Jahre; Verkürzung auf 2 1/2 Jahre möglich
Fachbereich Kaufmännisch
Erwünschter Schulabschluss (Fach-) Abitur oder guter Realschulabschluss (Mathe und Deutsch)
Arbeitsumfeld Büro und Blockunterricht in der Berufsschule
Arbeitszeiten Gleitzeit
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 1. Ausbildungsjahr: 950,00€ brutto; 2. Ausbildungsjahr: 1.025,00 €; 3. Ausbildungsjahr: 1.109,00 €
Anzahl Urlaubstage 30 Tage
07:30 E-Mails und Tagespost bearbeiten
09:00 Anlage von Neuschäden, Weiterbearbeitung von Schadenakten (größtenteils eigenständiges Arbeiten)
12:30 Mittagspause mit anderen Azubis
13:00 Rücksprache mit dem Ausbilder, Neuerungen, Beantwortung von Fragen, evtl. Gruppenbesprechungen
16:00 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf