AZUBIYO Logo

Selinas Erfahrung als Bankkauffrau

Selinas Erfahrung als Bankkauffrau

Selinas Erfahrung als Bankkauffrau

Freie Stellen finden

„Meine Ausbildung zur Bankkauffrau“

Selina (19) absolviert momentan ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der VR Bank Mittlere Oberpfalz. Sie ist mittlerweile im 2. Lehrjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken und Erfahrungen berichtet.

Hallo, mein Name ist Selina und ich arbeite seit 2019 bei der VR Bank Mittlere Oberpfalz, welche sich im Landkreis Schwandorf befindet. Wieso habe ich mich für diese Ausbildung entschieden? Schon immer konnte ich gut mit Zahlen umgehen.

Als ich dann angenommen wurde und es endlich los ging, wurde ich trotz meiner hohen Erwartungen und Vorfreude kein Stück enttäuscht, im Gegenteil: Das umfangreiche Angebot an Wissen und Erfahrungen, welches mir in meiner Ausbildung vermittelt wird, hat meine Erwartungen deutlich übertroffen. Durch die offene und herzliche Art der Ausbilder und meines Teams in der Filiale Teublitz habe ich schnell das Gefühl gewonnen, in einer großen Familie aufgenommen und akzeptiert worden zu sein.

Die VR Bank Mittlere Oberpfalz hat sich zudem Einiges einfallen lassen für ihre neuen Azubis: In unserer ersten Arbeitswoche machten wir mit unseren Ausbildern einen Ausflug nach Ingolstadt zum VR Active Start, wo einiges geboten war für uns Azubis. Wir wurden herzlichst empfangen und durften uns in der großen Halle nun umschauen. Von Gewinnspielen über Auftritte von Mentoren, Akrobatik-Aufführungen oder der sehr guten Bewirtung, welche für uns kostenlos war, war alles dabei. Dies war eine sehr gute Einführung in das kommende Arbeitsleben.

Unser Highlight im Jahr ist jedoch der Ausflug zum Hohen Bogen, welcher im Bayrischen Wald liegt. Der Aufenthalt erstreckt sich über ganze zwei Tage, bei dem alle Azubis (1. - 3. Lehrjahr) mitkommen dürfen. Zuerst wird ca. zwei Stunden zu unserer Hütte gewandert, was immer sehr lustig ist. Nachdem wir uns gestärkt und unsere Zimmer bezogen haben heißt es: Kennenlernen! Unsere Ausbilder überlegen sich jedes Jahr Spiele und Missionen, die wir dann ausführen, um zu sehen wie groß unser Teamgeist und unser Zusammenhalt ist. Zudem lernt man die neuen Azubis aus den verschiedenen Lehrjahren viel besser kennen, was sehr wichtig für unsere Zusammenarbeit in Projekten ist.

Kommen wir aber nun mal zur Ausbildung selbst: Im ersten Lehrjahr befindet man sich hauptsächlich am Schalter, um die grundlegenden Arbeiten in einer Bank zu erlernen. Außerdem darf man in zahlreichen Beratungsgesprächen dabei sein, um zu sehen, was das Anliegen der Kunden ist und wie man sie am besten berät.

Ich bin mittlerweile im 2. Lehrjahr und befinde mich zurzeit in den Internen Abteilungen. Dies finde ich hat die VR Bank Mittlere Oberpfalz sehr gut geregelt, denn man kann sich ein Bild von allen Abteilungen in der Bank machen und sieht wie die Arbeitsabläufe im Hintergrund ablaufen.

Diese zahlreichen und abwechslungsreichen Erfahrungen sind sehr wichtig für einen jungen Azubi, denn er kann so für sich heraus finden, welche Abteilung ihm am besten gefällt und wo er sich in seiner Zukunft sieht.

„Meine Ausbildung zur Bankkauffrau“

Selina (19) absolviert momentan ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der VR Bank Mittlere Oberpfalz. Sie ist mittlerweile im 2. Lehrjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken und Erfahrungen berichtet.

Hallo, mein Name ist Selina und ich arbeite seit 2019 bei der VR Bank Mittlere Oberpfalz, welche sich im Landkreis Schwandorf befindet. Wieso habe ich mich für diese Ausbildung entschieden? Schon immer konnte ich gut mit Zahlen umgehen.

Als ich dann angenommen wurde und es endlich los ging, wurde ich trotz meiner hohen Erwartungen und Vorfreude kein Stück enttäuscht, im Gegenteil: Das umfangreiche Angebot an Wissen und Erfahrungen, welches mir in meiner Ausbildung vermittelt wird, hat meine Erwartungen deutlich übertroffen. Durch die offene und herzliche Art der Ausbilder und meines Teams in der Filiale Teublitz habe ich schnell das Gefühl gewonnen, in einer großen Familie aufgenommen und akzeptiert worden zu sein.

Die VR Bank Mittlere Oberpfalz hat sich zudem Einiges einfallen lassen für ihre neuen Azubis: In unserer ersten Arbeitswoche machten wir mit unseren Ausbildern einen Ausflug nach Ingolstadt zum VR Active Start, wo einiges geboten war für uns Azubis. Wir wurden herzlichst empfangen und durften uns in der großen Halle nun umschauen. Von Gewinnspielen über Auftritte von Mentoren, Akrobatik-Aufführungen oder der sehr guten Bewirtung, welche für uns kostenlos war, war alles dabei. Dies war eine sehr gute Einführung in das kommende Arbeitsleben.

Unser Highlight im Jahr ist jedoch der Ausflug zum Hohen Bogen, welcher im Bayrischen Wald liegt. Der Aufenthalt erstreckt sich über ganze zwei Tage, bei dem alle Azubis (1. - 3. Lehrjahr) mitkommen dürfen. Zuerst wird ca. zwei Stunden zu unserer Hütte gewandert, was immer sehr lustig ist. Nachdem wir uns gestärkt und unsere Zimmer bezogen haben heißt es: Kennenlernen! Unsere Ausbilder überlegen sich jedes Jahr Spiele und Missionen, die wir dann ausführen, um zu sehen wie groß unser Teamgeist und unser Zusammenhalt ist. Zudem lernt man die neuen Azubis aus den verschiedenen Lehrjahren viel besser kennen, was sehr wichtig für unsere Zusammenarbeit in Projekten ist.

Kommen wir aber nun mal zur Ausbildung selbst: Im ersten Lehrjahr befindet man sich hauptsächlich am Schalter, um die grundlegenden Arbeiten in einer Bank zu erlernen. Außerdem darf man in zahlreichen Beratungsgesprächen dabei sein, um zu sehen, was das Anliegen der Kunden ist und wie man sie am besten berät.

Ich bin mittlerweile im 2. Lehrjahr und befinde mich zurzeit in den Internen Abteilungen. Dies finde ich hat die VR Bank Mittlere Oberpfalz sehr gut geregelt, denn man kann sich ein Bild von allen Abteilungen in der Bank machen und sieht wie die Arbeitsabläufe im Hintergrund ablaufen.

Diese zahlreichen und abwechslungsreichen Erfahrungen sind sehr wichtig für einen jungen Azubi, denn er kann so für sich heraus finden, welche Abteilung ihm am besten gefällt und wo er sich in seiner Zukunft sieht.

Gefällt mir besonders

  • Umgang mit Kunden
  • Beratungsgespräche führen
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Eigenständiges Arbeiten

Sollte man beachten

  • Mit Kritik oder Beschwerden mancher Kunden umgehen können und richtig reagieren/ handeln

Mein Tipp für euch

Für diese Ausbildung solltet ihr Spaß und Freude am Umgang mit Kunden zeigen, Engagement sowie gesunden Ehrgeiz. Zeigt euer Können, indem ihr selbstbewusst und stets freundlich mit Kunden aber auch Mitarbeitern umgeht. Mit diesen Einstellungen sollte einer Ausbildung nichts mehr im Wege stehen.

Mein Job auf einen Blick

  • Dauer der Ausbildung: 2,5 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Arbeitsumfeld: Büro und Schalter
  • Arbeitszeiten: Flexibel
  • Anzahl Urlaubstage: 30 Arbeitstage

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 08:00: Arbeitsbeginn und E-Mails bearbeiten
  • 08:30: Schaltertätigkeiten in der Filiale (Ein-, Auszahlung, Überweisungen, Termine vereinbaren)
  • 12:30: Mittagspause (zwischen 30 Minuten und 1,5 Stunden)
  • 14:00: Schaltertätigkeiten (Geldautomaten befüllen, Online-Banking Anlage)
  • 17:00: Feierabend

Du könntest dir vorstellen, deine Ausbildung auch bei der VR Bank Mittlere Oberpfalz eG zu machen? Schau dir unbedingt die freien Stellen an und bewirb dich!

1 passende freie Stellen bei VR Bank Mittlere Oberpfalz eG: