WhatsApp
Stellen-Alarm
AZUBIYO Logo

Erfahrungsbericht Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei der Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

„Persönliche Auswahl der beiden Wahlqualifikationen"

Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei der Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG Franka - Azubi bei der Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Franka (209) absolviert gerade ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei WestLotto in Münster. Sie befindet sich derzeit im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihrem Bewerbungsprozess berichtet.

„Ich habe mich in Münster nach Unternehmen umgesehen, die den Ausbildungsberuf ,Kaufleute für Büromanagement' anbieten. Mich sprach hier besonders das verknüpfte Lernen von praktischen und theoretischen Prozessen an.

Zuerst schrieb ich meine Bewerbungen an einige Unternehmen und wurde als erstes von WestLotto zum Test eingeladen. Schon bei dem Einstellungstest hatte ich ein gutes Gefühl und habe mich, trotz Nervosität, im Unternehmen wohl gefühlt. Nach dem Test hatte man in der Pause die Chance mit derzeitigen Auszubildenden zu reden und ihnen Fragen zum Unternehmen und zur Ausbildungszeit zu stellen. Anschließend stellten die Auszubildenden der Gruppe an Bewerbern mithilfe einer Präsentation noch das Unternehmen sowie die Ausbildung bei WestLotto vor. Das war sehr hilfreich und hat mir einen guten Einblick gegeben.

Ein paar Wochen später wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Da dies mein zweites Gespräch war, konnte ich etwas gelassener in das Gespräch reingehen und es stellte sich heraus, dass es auch gar nicht nötig war nervös zu sein, da es eine sehr angenehme Atmosphäre war. Es ist auf jeden Fall hilfreich, sich vor dem Gespräch z. B. auf der Homepage, über das Unternehmen zu informieren. Auf die gestellten Fragen weiß man eine Antwort, denn es ist keine Wissensabfrage. Mir wurden z. B. Fragen zu meinen Hobbys oder Lieblingsfächern in der Schule gestellt. Ein paar Tage später habe ich dann die telefonische Zusage erhalten."

Gefällt mir besonders

  • Man sammelt viele Einblicke und Eindrücke, durch die verschiedenen Abteilungen, die man während der Ausbildung durchläuft.
  • Man kann eine persönliche Auswahl der beiden Wahlqualifikationen treffen, die man im 2. Lehrjahr für je 6 Monate kennen lernt.
  • Das gemeinsame Planen und Durchführen der Altweiberfeier gemeinsam mit den anderen Azubis

Sollte man beachten

  • Mit ist der Umstieg von der Schule auf eine 39-Stunden-Arbeitswoche anfangs erst einmal schwer gefallen. Das legt sich allerdings mit der Zeit.

Mein Tipp für euch

Traut euch ruhig, euch zu bewerben. Vor dem ersten Test sowie dem Bewerbungsgespräch ist man ziemlich nervös, aber ich kann euch sagen, dass es sich lohnt! In dem Test werden ein paar Wirtschaftskenntnisse, Rechtschreibung, Mathe (z. B. Dreisatz und Prozentrechnen) sowie Allgemeinwissen abgefragt. Wenn ihr davor etwas lernt, seid ihr beim Test nicht ganz so nervös!
Art der Ausbildung Duale Ausbildung
Dauer der Ausbildung 3 Jahre (Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich)
Fachbereich Kaufmännisch
Erwünschter Schulabschluss Mind. Fachoberschulreife, gute Leitungen in den Hauptfächern
Arbeitsumfeld Büro
Arbeitszeiten Gleitzeit, 39 Stunden pro Woche
Höhe der Vergütung während der Ausbildung 1. Lehrjahr: 976€, 2. Lehrjahr: 1.038€, 3. Lehrjahr: 1.100€
Anzahl Urlaubstage 30 Tage
07:00 E-Mails bearbeiten
07:30 Absprache mit Wünschen der Annahmestellenleiter/-innen (Plakate/Flyer/etc.)
09:00 Frühstückspause
09:30 Agentur über Plakate/Flyer/etc. briefen
12:30 Mittagspause
13:00 Rücksprache mit der Werbeagentur
14:30 Jour-Fixe mit der Abteilung
16:00 Feierabend

Zum Ausbilderprofil

Weitere Infos zu diesem Beruf