AZUBIYO Logo

Jasmins Erfahrung als Kauffrau für Marketingkommunikation

Jasmins Erfahrung als Kauffrau für Marketingkommunikation

Jasmins Erfahrung als Kauffrau für Marketingkommunikation

Freie Stellen finden

„Mir war sofort klar, dass Wilo meine erste Wahl sein würde.“

Jasmin (21) absolviert gerade die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der WILO SE in Dortmund. Sie ist momentan im ersten Ausbildungsjahr und berichtet nun bei AZUBIYO über ihre ersten Eindrücke und Erfahrungen.

Basierend auf meinen Interessen stand für mich schon seit meiner Abiturzeit fest, dass ich etwas im Bereich Marketing machen möchte. Durch Recherchen bin ich dann auf die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation gestoßen. Da ich aus Dortmund komme, war auch Wilo schon lange ein Begriff für mich und als ich gesehen habe, dass Wilo diese Ausbildung in diesem Jahr anbietet, war mir sofort klar, dass Wilo meine erste Wahl sein würde.

Das Bewerbungsverfahren startete als erstes online. Nachdem ich online meine Bewerbung verschickt habe, kam auch ein paar Tage später schon der Anruf, dass ich zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen bin.
Zu diesem Zeitpunkt gab es aufgrund der Pandemie keine Möglichkeit mehr, ein Assessment-Center durchzuführen. Daher lief meine Bewerbung etwas anders ab als sonst. Ich hatte als Aufgabe, eine Präsentation über Wilo und über mich selbst zu erstellen, welche ich dann im Bewerbungsgespräch präsentiert habe.

Dies war eine wirklich gute Idee, da man so direkt eine Gesprächsbasis hatte. Allgemein war es ein sehr lockeres Gespräch und ich hatte sofort ein gutes Gefühl. Danach war ich noch sicherer, dass Wilo der richtige Ausbildungsbetrieb für mich sein würde. Demnach war die Freude auch sehr groß, als wenig später die Zusage zur Ausbildung kam.

Die Ausbildung startete mit einer Welcome Week für alle neuen Azubis. Diese wurde durch Corona leider etwas eingeschränkt, aber wir hatten trotzdem die Möglichkeit, die anderen Azubis kennenzulernen und alle haben sich sofort gut verstanden.

Da ich in meiner Ausbildungszeit keine Abteilung wechseln muss, konnte ich direkt in der nächsten Woche bei meinem Team in der Marketing Abteilung einsteigen. Ich wurde von Anfang an als wichtiger Teil des Teams gesehen und habe mich sofort sehr wohl gefühlt. Vor allem der lockere und freundliche Umgang untereinander ist mir sofort positiv aufgefallen. Ich wurde von Beginn an in wichtige Projekte miteinbezogen und konnte meine eigenen Ideen einbringen. Aber auch die alltäglichen Aufgaben, die anfallen, wurden mir schnell nahe gebracht, sodass ich meine Abteilung gut unterstützen kann.

„Mir war sofort klar, dass Wilo meine erste Wahl sein würde.“

Jasmin (21) absolviert gerade die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei der WILO SE in Dortmund. Sie ist momentan im ersten Ausbildungsjahr und berichtet nun bei AZUBIYO über ihre ersten Eindrücke und Erfahrungen.

Basierend auf meinen Interessen stand für mich schon seit meiner Abiturzeit fest, dass ich etwas im Bereich Marketing machen möchte. Durch Recherchen bin ich dann auf die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation gestoßen. Da ich aus Dortmund komme, war auch Wilo schon lange ein Begriff für mich und als ich gesehen habe, dass Wilo diese Ausbildung in diesem Jahr anbietet, war mir sofort klar, dass Wilo meine erste Wahl sein würde.

Das Bewerbungsverfahren startete als erstes online. Nachdem ich online meine Bewerbung verschickt habe, kam auch ein paar Tage später schon der Anruf, dass ich zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen bin.
Zu diesem Zeitpunkt gab es aufgrund der Pandemie keine Möglichkeit mehr, ein Assessment-Center durchzuführen. Daher lief meine Bewerbung etwas anders ab als sonst. Ich hatte als Aufgabe, eine Präsentation über Wilo und über mich selbst zu erstellen, welche ich dann im Bewerbungsgespräch präsentiert habe.

Dies war eine wirklich gute Idee, da man so direkt eine Gesprächsbasis hatte. Allgemein war es ein sehr lockeres Gespräch und ich hatte sofort ein gutes Gefühl. Danach war ich noch sicherer, dass Wilo der richtige Ausbildungsbetrieb für mich sein würde. Demnach war die Freude auch sehr groß, als wenig später die Zusage zur Ausbildung kam.

Die Ausbildung startete mit einer Welcome Week für alle neuen Azubis. Diese wurde durch Corona leider etwas eingeschränkt, aber wir hatten trotzdem die Möglichkeit, die anderen Azubis kennenzulernen und alle haben sich sofort gut verstanden.

Da ich in meiner Ausbildungszeit keine Abteilung wechseln muss, konnte ich direkt in der nächsten Woche bei meinem Team in der Marketing Abteilung einsteigen. Ich wurde von Anfang an als wichtiger Teil des Teams gesehen und habe mich sofort sehr wohl gefühlt. Vor allem der lockere und freundliche Umgang untereinander ist mir sofort positiv aufgefallen. Ich wurde von Beginn an in wichtige Projekte miteinbezogen und konnte meine eigenen Ideen einbringen. Aber auch die alltäglichen Aufgaben, die anfallen, wurden mir schnell nahe gebracht, sodass ich meine Abteilung gut unterstützen kann.

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Teamwork bei Projekten
  • Sowohl kreativ als auch kaufmännisch tätig sein

Sollte man beachten

  • Mehrere Projekte, die parallel laufen, kann anfangs unübersichtlich sein

Mein Job auf einen Blick

  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Anzahl Urlaubstage: 30