AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Erfahrungsbericht Ausbildung als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bei der WWK Versicherungen

Ausbildung + Studium + berufliche Karriere? Die WWK macht's möglich!

Stefan, ehem. Azubi bei der WWK Stefan, ehem. Azubi bei der WWK
Erst eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, dann ein berufsbegleitendes Studium zum Versicherungsbetriebswirt und im Anschluss noch ein Aufbaustudium – und das alles bei der WWK Versicherugen? Wie das zusammengeht, berichtet der 27-jährige Stefan:

Abitur – und jetzt?
„Ich wollte nach dem Abitur Betriebswirtschaftslehre studieren und gleichzeitig praktische Erfahrung sammeln. Ich habe mich folglich nach Möglichkeiten umgesehen, wie ich eine berufliche Ausbildung und ein berufsbegleitendes Studium am besten unter einen Hut kriegen kann.

Wieso bin ich bei der WWK gelandet?
Ich absolvierte mehrere Vorstellungsgespräche und erhielt dabei Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsabläufe und Möglichkeiten bei einzelnen Unternehmen. Die WWK und ihre Ausbildungsleiterinnen waren mir von Anfang an sympathisch. Ich habe mich sofort gut aufgehoben gefühlt, so dass ich hier den besten Einstieg in mein Berufsleben gesehen habe – dies hat sich im Nachhinein auch so bestätigt!

Ausbildung, Studium, Berufseinsatz – welche Kombination?
Ich konzentrierte mich bei der WWK zunächst voll auf die Ausbildung. So gelang mir der praktische Einstieg in das Berufsleben sehr gut. Im Anschluss an die Ausbildung, erhielt ich eine Stelle im Bereich Kundenservice Leben und begann parallel mein Studium zum Versicherungsbetriebswirt bei der Deutschen Versicherungsakademie. Die hier erworbenen Kenntnisse konnte ich im Anschluss bei einem Aufbaustudium noch weiter vertiefen.

Durch die Kombination aus Arbeit und Studium konnte ich mich sehr schnell weiterentwickeln und erhielt neue berufliche Chancen bei der WWK. Ich würde diesen Weg jederzeit wieder so gehen! Die WWK unterstützte mich bei diesem Weg sehr gut. Neben einer finanziellen Beteiligung (natürlich zusätzlich zum vollen Gehalt) wurde ich bei der Auswahl des richtigen Studiengangs unterstützt.

Wie war die Ausbildung bei der WWK?
Die Ausbildung hat mir sehr viel Spaß gemacht und war äußerst abwechslungsreich und kurzweilig. Alle paar Wochen wechselt man zusammen mit seiner Ausbildungsgruppe die Ausbildungsstation, so dass viele verschiedene Eindrücke gewonnen werden können. Neben den klassischen Versicherungsfachbereichen inklusive diverser Praxiseinsätze, erhielt ich unter anderem Einblicke in die Bereiche Marketing und IT.

Die WWK vermittelte viel Fachwissen zu den einzelnen Versicherungssparten und bereitete mich bestens auf die Prüfungen vor. Daneben konnte ich noch weitere zahlreiche Erfahrungen bei mehrtägigen sozialpädagogischen Seminaren sammeln, lernte die MS Office Produkte anzuwenden und wie man richtig Präsentationen hält.

Was zeichnet die WWK als Unternehmen und Arbeitgeber aus?
Die WWK ist ein sehr modernes Unternehmen (das zeigt sich schon beim Gebäude der Zentraldirektion in München), bei dem der Einsatz der Mitarbeiter geschätzt und gewürdigt wird.

Die WWK gibt mir das Gefühl einer guten Mischung aus Herausforderung und Sicherheit. Durch die spannenden Aufgaben in meiner täglichen Arbeit und das kollegiale Miteinander gehe ich gerne in die Arbeit.

Welche beruflichen Möglichkeiten ergeben sich bei der WWK?
Nach der Ausbildung (und evtl. berufsbegleitendem Studium) eröffnen sich diverse Chancen bei der WWK. Dies hängt natürlich auch vom persönlichen Engagement und den gezeigten beruflichen Leistungen ab. Doch wer sich einbringt, seinen Willen zeigt und beweist, dass er das Gelernte im Beruf einsetzen kann, der erhält bei der WWK eine Chance seine Karriere positiv zu gestalten. Man hat es selbst in der Hand! Die WWK als großer Versicherungskonzern bietet viele Einsatzmöglichkeiten – ich darf bereits erste Führungsverantwortung im Bereich der Leistungsregulierung bei Lebensversicherungsverträgen übernehmen.“

Weitere Infos zu diesem Beruf