AZUBIYO Logo

Elisabeths Erfahrung als Handelsfachwirtin

Elisabeths Erfahrung als Handelsfachwirtin

Elisabeths Erfahrung als Handelsfachwirtin

Freie Stellen finden

„Handelsfachwirtin bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH“

Elisabeth absolviert bei Zeppelin ihre Ausbildung zur Handelsfachwirtin. Sie ist momentan im 2. von insgesamt drei Ausbildungsjahren.

Bei Zeppelin fühlt man sich vom ersten Tag an gut aufgehoben und wertgeschätzt. Die Ausbilder haben sich den ersten Tag komplett für uns freigehalten, damit wir Azubis uns untereinander kennenlernen und mehr über das Unternehmen erfahren. Wir haben einen Rundgang über das Gelände gemacht und durften bei einem kleinen Wettbewerb auch gleich schon selbst Bagger fahren!

Während unserer Ausbildung durchlaufen wir fast alle Abteilungen im Unternehmen. Für mehrere Wochen arbeiten wir in der Abteilung und deren täglichen Aufgaben komplett mit. Die Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit, uns die Aufgaben zu erklären und man kann immer fragen, wenn etwas unklar ist. Besonders gut gefällt mir, dass wir Azubis Aufgaben erledigen und bei Projekten mitarbeiten dürfen, die tatsächlich anfallen. Das heißt, wir bekommen keine ausgedachten Aufgaben zu unserem Zeitvertreib, sondern arbeiten im operativen Geschäft mit.

Jeden Mittwoch Nachmittag treffen wir uns für unser eigenes Azubiprojekt, das wir selbständig bearbeiten und durchführen oder die Lerngruppe, wenn eine Prüfung ansteht. Dazu haben wir regelmäßige Schulböcke, die bei uns Handelsfachwirten jeweils 2-3 Wochen lang sind. Unsere Schule ist die Akademie Handel in München. Dort haben wir nur prüfungsrelevante Themen, wie Finanzbuchhaltung, Absatz und Marketing.

Zeppelin bietet uns Azubis zum Handelsfachwirt außerdem die Möglichkeit, einige Wochen ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Ich war für fünf Wochen in Dublin, Irland und habe dort in einem Unternehmen in der Einkaufsabteilung mitgearbeitet!

Während unserer gesamten Ausbildung, egal ob Schulblock, Auslandspraktikum oder Einsatz im Betrieb, können wir immer auf unsere Ausbilder zugehen, sie sind immer für uns da!

„Handelsfachwirtin bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH“

Elisabeth absolviert bei Zeppelin ihre Ausbildung zur Handelsfachwirtin. Sie ist momentan im 2. von insgesamt drei Ausbildungsjahren.

Bei Zeppelin fühlt man sich vom ersten Tag an gut aufgehoben und wertgeschätzt. Die Ausbilder haben sich den ersten Tag komplett für uns freigehalten, damit wir Azubis uns untereinander kennenlernen und mehr über das Unternehmen erfahren. Wir haben einen Rundgang über das Gelände gemacht und durften bei einem kleinen Wettbewerb auch gleich schon selbst Bagger fahren!

Während unserer Ausbildung durchlaufen wir fast alle Abteilungen im Unternehmen. Für mehrere Wochen arbeiten wir in der Abteilung und deren täglichen Aufgaben komplett mit. Die Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit, uns die Aufgaben zu erklären und man kann immer fragen, wenn etwas unklar ist. Besonders gut gefällt mir, dass wir Azubis Aufgaben erledigen und bei Projekten mitarbeiten dürfen, die tatsächlich anfallen. Das heißt, wir bekommen keine ausgedachten Aufgaben zu unserem Zeitvertreib, sondern arbeiten im operativen Geschäft mit.

Jeden Mittwoch Nachmittag treffen wir uns für unser eigenes Azubiprojekt, das wir selbständig bearbeiten und durchführen oder die Lerngruppe, wenn eine Prüfung ansteht. Dazu haben wir regelmäßige Schulböcke, die bei uns Handelsfachwirten jeweils 2-3 Wochen lang sind. Unsere Schule ist die Akademie Handel in München. Dort haben wir nur prüfungsrelevante Themen, wie Finanzbuchhaltung, Absatz und Marketing.

Zeppelin bietet uns Azubis zum Handelsfachwirt außerdem die Möglichkeit, einige Wochen ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Ich war für fünf Wochen in Dublin, Irland und habe dort in einem Unternehmen in der Einkaufsabteilung mitgearbeitet!

Während unserer gesamten Ausbildung, egal ob Schulblock, Auslandspraktikum oder Einsatz im Betrieb, können wir immer auf unsere Ausbilder zugehen, sie sind immer für uns da!

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Wertschätzung
  • Angenehmes Arbeitsklima
  • Kennenlernen des gesamten Unternehmens während der Ausbildung
  • Viele Weiterbildungsmöglichkeiten (Persönlichkeit, Excel)
  • Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung

Sollte man beachten

  • Lage am Randgebiet Münchens, ggf. längere Anfahrtszeiten

Mein Tipp für euch

Wenn du offen und motiviert bist, Neues zu lernen, bist du hier genau richtig!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur vorausgesetzt
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: 973€ - 1.188€
  • Anzahl Urlaubstage: 30