AZUBIYO Logo

Lauras Erfahrung als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Lauras Erfahrung als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Lauras Erfahrung als Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Freie Stellen finden

„Man kann an zahlreichen Projekten teilnehmen“

Laura absolviert gerade die Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bei der Zurich Insurance in Köln. Sie ist momentan im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

Nach meiner Fachholschulreife stand für mich fest, dass ich gerne eine kaufmännische Ausbildung machen würde. Die Zurich hat sich im Rahmen der Marketing-Projekte auch an unserer Schule vorgestellt und das ganze Auftreten und Angebot hat mich sehr angesprochen. Somit habe ich mich beworben und bekam glücklicherweise die Zusage.

Die Ausbildung begann mit der Einführungswoche, die dazu diente, dass wir die anderen Azubis und dualen Studenten sowie Zurich besser kennenlernen konnten. Durch gemeinsame Gruppenarbeiten konnten wir uns schnell gut kennenlernen und das Eis brechen. Daraufhin folgte der Grundschulungsblock ca. 3 Wochen lang. Dort bekamen wir Seminare und Produktschulungen.

Nach einem Monat wurden wir dann in unserer 1. Ausbildungsstation eingesetzt. Meine erste Ausbildungsstation war im Kundenservice, die betriebliche Altersvorsorge. Dort lernte ich, wie ein Vertrag aufgebaut ist und wie man technische Änderungen an Verträgen vornimmt.

Danach folgte der erste Berufsschulblock, dieser findet im 3-monatigen Blockunterricht am Berufskolleg Südstadt in Köln statt. Dieses Jahr durch Corona allerdings digital, doch da wir auch vor Corona schon mit Microsoft Teams gearbeitet haben, fiel es uns schon ein wenig leichter.

Neben der Ausbildung in den Ausbildungsstationen kann man ebenfalls an zahlreichen Projekten teilnehmen. Ich persönlich habe am Bewerbertraining teilgenommen. Dort simulieren wir mit Schülern ein Assessment-Center und führen mit ihnen Bewerbungsgespräche, um ihnen Tipps und Tricks für zukünftige Bewerbungen zu geben. Durch dieses Projekt konnte ich mein Selbstbewusstsein stärken und dadurch fällt es mir jetzt etwas leichter vor Gruppen zu präsentieren.

Derzeit bin ich in der Personalabteilung im Team, das für die Koordination der Ausbildung zuständig ist. Hier habe ich auch vielfältige Aufgaben, an denen ich arbeite. Ein Schwerpunkt meiner Aufgaben liegt beim Thema Rekrutierung. Von der Sichtung der Bewerbungen über die Planung und Organisation der Interviews. Ich selber darf auch an Interviews als Beobachterin teilnehmen und meine Meinung einbringen, das ist immer sehr spannend.

Alles in allem kann ich die Ausbildung bei Zurich auf jeden Fall empfehlen, da man viele verschiedene Möglichkeiten angeboten bekommt.

„Man kann an zahlreichen Projekten teilnehmen“

Laura absolviert gerade die Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bei der Zurich Insurance in Köln. Sie ist momentan im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

Nach meiner Fachholschulreife stand für mich fest, dass ich gerne eine kaufmännische Ausbildung machen würde. Die Zurich hat sich im Rahmen der Marketing-Projekte auch an unserer Schule vorgestellt und das ganze Auftreten und Angebot hat mich sehr angesprochen. Somit habe ich mich beworben und bekam glücklicherweise die Zusage.

Die Ausbildung begann mit der Einführungswoche, die dazu diente, dass wir die anderen Azubis und dualen Studenten sowie Zurich besser kennenlernen konnten. Durch gemeinsame Gruppenarbeiten konnten wir uns schnell gut kennenlernen und das Eis brechen. Daraufhin folgte der Grundschulungsblock ca. 3 Wochen lang. Dort bekamen wir Seminare und Produktschulungen.

Nach einem Monat wurden wir dann in unserer 1. Ausbildungsstation eingesetzt. Meine erste Ausbildungsstation war im Kundenservice, die betriebliche Altersvorsorge. Dort lernte ich, wie ein Vertrag aufgebaut ist und wie man technische Änderungen an Verträgen vornimmt.

Danach folgte der erste Berufsschulblock, dieser findet im 3-monatigen Blockunterricht am Berufskolleg Südstadt in Köln statt. Dieses Jahr durch Corona allerdings digital, doch da wir auch vor Corona schon mit Microsoft Teams gearbeitet haben, fiel es uns schon ein wenig leichter.

Neben der Ausbildung in den Ausbildungsstationen kann man ebenfalls an zahlreichen Projekten teilnehmen. Ich persönlich habe am Bewerbertraining teilgenommen. Dort simulieren wir mit Schülern ein Assessment-Center und führen mit ihnen Bewerbungsgespräche, um ihnen Tipps und Tricks für zukünftige Bewerbungen zu geben. Durch dieses Projekt konnte ich mein Selbstbewusstsein stärken und dadurch fällt es mir jetzt etwas leichter vor Gruppen zu präsentieren.

Derzeit bin ich in der Personalabteilung im Team, das für die Koordination der Ausbildung zuständig ist. Hier habe ich auch vielfältige Aufgaben, an denen ich arbeite. Ein Schwerpunkt meiner Aufgaben liegt beim Thema Rekrutierung. Von der Sichtung der Bewerbungen über die Planung und Organisation der Interviews. Ich selber darf auch an Interviews als Beobachterin teilnehmen und meine Meinung einbringen, das ist immer sehr spannend.

Alles in allem kann ich die Ausbildung bei Zurich auf jeden Fall empfehlen, da man viele verschiedene Möglichkeiten angeboten bekommt.