AZUBIYO Logo
BAföG
BAföG

Azubi-Wissen » BAföG – Finanzielle Unterstützung im Studium

BAföG – Finanzielle Unterstützung im Studium

Dein Abi hast du in der Tasche und stehst kurz vor Beginn deines Studiums in den Startlöchern zu einem neuen Lebensabschnitt. Damit du deine Studienzeit sorgenfrei verbringen und dich auf die Ausbildung konzentrieren kannst, gibt es das sogenannte BAföG. Was BAföG ist und ob du es beantragen kannst, erfährst du hier.

Was ist BAföG?

BAföG ist eine Sozialleistung vom deutschen Staat, die es jedem ermöglichen soll eine Ausbildung oder ein Studium zu absolvieren. Unabhängig von der individuellen wirtschaftlichen Situation. BAföG steht abgekürzt für das BerufsAusbildungsrderungsGesetz und ist eine finanzielle Unterstützung für Menschen, die eine schulische oder akademische Ausbildung anstreben. BAföG soll Schüler/innen und Studierenden finanziell Rückendeckung bieten, sodass die volle Konzentration auf die Ausbildung oder das Studium gerichtet werden kann.

Wer kann BAföG bekommen und welche BAföG-Voraussetzungen gibt es?

Im Regelfall erhalten deutsche Studierende für ihr Erststudium BAföG. Wer dabei einen Bachelorabschluss anstrebt, darf bei Beantragung des BAföG nicht älter als 29 Jahre alt sein. Wer ein Masterstudium beginnt, darf nicht älter als 34 Jahre alt sein. Unter bestimmten Voraussetzungen bestehen Ausnahmen für Schüler, ausländische Studierende oder für Studierende mit eigenen Kindern. 

Gefördert wird das erste Studium, aber auch ein Studium auf dem zweiten Bildungsweg ist in der Regel förderfähig. Ist bereits ein Hochschulabschluss vorhanden, besteht in der Regel kein Anspruch auf BAföG für ein weiteres Studium. Die Ausnahme ist ein Masterstudium im Anschluss an den Bachelorabschluss.

Dual Studierende haben ebenfalls häufig einen Anspruch auf BAföG. Wer BAföG für die Zeit des Dualen Studiums beantragen will, sollte sich vorab an der Hochschule erkundigen, wie es mit einer BAföG-Förderung aussieht.

Wie viel BAföG gibt es und wie funktioniert die BAföG-Rückzahlung?

Wie viel BAföG jeder einzelne Studierende erhält, ist abhängig von dem Einkommen der Eltern oder – bei Verheirateten – von dem Einkommen des Ehe- oder Lebenspartners (m/w/d).

Wie viel BAföG bekomme ich?

Das ist der aktuelle BAföG-Höchstsatz:

  • Für Studierende unter 25 Jahren: 752 Euro pro Monat
  • Für Studierende bis 29 Jahren: 861 Euro pro Monat
  • Für Studierende ab 30 Jahren: 941 Euro pro Monat

BAföG-Rückzahlung

Schülerinnen und Schüler erhalten BAföG als echten Zuschuss, sie müssen nichts zurückzahlen. Studierende an höheren Fachschulen, Akademien oder Hochschulen allerdings erhalten BAföG nur zur Hälfte als Zuschuss und die andere Hälfte als Darlehen. 50 % der erhaltenen Summe muss also zurückgezahlt werden.

Die Bedingungen für die Rückzahlung sind sehr sozial und einfach zu erfüllen:

  • Mit der Rückzahlung wird erst 5 Jahre nach dem Studium begonnen, im Normalfall stehst du bereits mit beiden Beinen im Berufsleben und kannst das Darlehen schnell zurückzahlen.
  • Die Rückzahlung beträgt maximal 10.010 Euro, egal in welcher Höhe das BAföG-Darlehen ausgezahlt wurde.
  • BAföG wird im Regelfall in 130 monatlichen Raten zurückbezahlt, der Zeitraum kann sich allerdings auch auf bis zu 20 Jahre verlängern. 

Zahlpausen gelten für diejenigen, die nicht mehr als 1.330 Euro monatlich verdienen. Dieser Betrag kann sich erhöhen, wenn Lebens- oder Ehepartner sowie Kinder vorhanden sind.

Fazit: Keine Angst vor späteren Schulden

Selbst wenn du BAföG zum Teil als Darlehen zur Verfügung hast, solltest du nicht aus Angst vor der Rückzahlung aufs BAföG verzichten, denn studieren kann ziemlich teuer sein. Du zahlst zwar einen Teil des BAföG nach deinem Studium zurück, bekommst aber die Hälfte von Staat geschenkt. Mit BAföG im Hintergrund kannst du dich besser auf dein Studium konzentrieren und brauchst dir keine Sorgen über deine finanzielle Situation während des Studiums zu machen. 

Hier findest du Jobs für Studenten, falls du kein BAföG bekommst oder es nicht ausreicht.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Würfel auf Geld" © Gerhard Ledwinka - stock.adobe.com